Hallo Karl22,

hast du Symptome, wie z.B. Müdigkeit, Bauchkrämpfe oder Gelenk- und Muskelschmerzen? Du solltest auf jeden Fall etwas tun, bevor sich dein Wert erhöht. Es kann unterschiedliche Auslöser für einen Erhöhten Eisenwert geben, wie falsche Ernährung und die Einnahme von Eisenpräparaten. Meine Nichte hat jedoch Hämochromatose, dabei Speichert dein Körper zu viel Eisen aus der Nahrung. Lass das besser Abklären, ein dauerhaft erhöhter Eisenwert ist eigentlich nicht gut für den Körper.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo,

also zunächst würde ich nicht den Teufel an die Wand malen. Das sind wirklich schwere Erkrankungen die du vermutest. Gibt es denn Anhaltspunkte, die auf Krebs, einen Tumor, o.ä. hinweisen? Es kann durchaus sein, dass z.B. einfach ein Nerv abgeklemmt ist und die Schmerzen an eine andere Stelle strahlen, oder auch eine Gelenkentzündung ist wahrscheinlich.

Treibt diese Person viel Sport, dann könnte es auch Verschleiß sein. Auch verkürzte oder verklebte Faszien können Auslöser für solche Symptome sein.

In jedem Falle ist es ratsam einen Experten aufzusuchen und alles abzuchecken, damit der Person geholfen werden kann.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo Lisamo,
also wann die Wirkung eines Antibiotikums eintritt kann sehr Unterschiedlich sein - vor allem da du ja den Wirkungsgrad anhand des Abklingens deiner Symptome misst. Ich denke in der Regel sind es ein paar Tage, nimm das Antibiotikum trotzdem zu Ende auch wenn es von deinem Gefühl her noch nicht viel gebracht hat. Achte außerdem darauf keine Milchprodukte zu Essen, da diese das Antibiotika hemmen.

Im Zweifelsfall suche noch einmal deinen Arzt auf: das Antibiotika sollte zu dem Erreger in deinem Körper passen. Falls das nicht so ist, wirkt es einfach nicht so gut. Dies wird allerdings meistens vorab von deinem Arzt im Labor getestet.
Solltest du dich entscheiden noch einmal zum Arzt zu gehen, nenne ihm auch alle weiteren Tabletten, die du zusätzlich einnimmst um Wechselwirkungen zu vermeiden.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Das klingt schon ziemlich kurios, und sollte dringend untersucht werden.

...zur Antwort

Das klingt ja auch echt unschön. Auch damit solltest du zu einem anderen Arzt gehen und abklären lassen, ob ein Nervenschaden überhaupt möglich ist. Den anderen Arzt könnte man melden. Denn ordentlich Blut abnehmen sollte schon drin sein.

...zur Antwort

Das ist ja nun nicht gerade ein kleiner Schnitt und man könnte durchaus von einer klaffenden Schnittwunde sprechen. Deshalb solltest du unbedingt noch zum Arzt gehen und das behandeln, nähen lassen. Wir sind zwar nicht im Dschungel und die hygienischen Standards sind gut, aber Infektion ist nicht ausgeschlossen.

...zur Antwort

Kommt darauf an, wie die Flecken/Pusteln aussehen. Hatte dein Kind schon Masern, Windpocken usw.? Wenn nicht, wäre ein direkter Arztbesuch das Beste. Und den Kindergarten solltest du auch weg lassen, falls es doch ansteckend ist - so ohne Diagnose.

...zur Antwort

Zum Gesundheitsrisiko kann ich nicht viel sagen, aber du kannst das Kokosöl zum Beispiel zur Pflege von Narben oder Verbrennungen verwenden. Dafür gibt es in der Apotheke auch andere Pflegeprodukte, bspw. auf Basis von Bienenwachs. Aber immer mit dem Arzt absprechen, weil es auch kontraproduktiv sein kann, die Haut geschmeidig zu halten - z.B. bei Narben in den ersten Monaten.

Meine Tante hat auch mal, eher probeweise, Kokosöl ausprobiert. Sie hat von einem einigermaßen schlimmen Verbrennungsunfall eine ziemlich große und auch wellige Narbe zurückbehalten. Abgesehen vom unschönen Anblick und der ständigen Erinnerung daran, juckt und krabbelt die Narbe ständig, sodass das nicht daran denken noch schwieriger wird. Nachdem sie verschiedene Pflege- und Behandlungsmittel probiert hat, hat dann auch das Jucken aufgehört.

Jetzt geht sie den nächsten Schritt und will sich das Aussehen der Narbe so weit es geht verbessern. Dabei hat sie unter anderem die Möglichkeit des Unterspritzens mit Eigenfett entdeckt, siehe bspw. https://www.finckenstein.de/koerperformung/eigenfett für die Lektüre. Damit scheint es möglich zu sein, die narbe zu glätten. Das wird sie demnächst mal mit einem Arzt besprechen. Was dann wird, bleibt abzuwarten. Aber ich wünsche ihr die Besserung.

...zur Antwort

Der Fall ist ziemlich unkompliziert. Du rufst dort an und erklärst den Fall. Notiere dir den Namen der Person, mit der du gesprochen hast und das Datum. Die Frage sollte sein, an wen schickst du auf kürzestem Wege den entsprechenden Brief. Dann setzt du das Schreiben auf, in dem du noch einmal erklärst, worum es geht. Die werden deswegen die Ausbildungsstelle nicht anderweitig vergeben, es ist die Bundeswehr.

...zur Antwort

Was heißt, du hast viele Diagnosen? Von dem Arzt oder von verschiedenen? Wenn er nicht auf deine Beschwerden eingeht, sondern dir eine Spritze nach der anderen rein jagt und dir sagt, dass deine Sehnen verklebt wären, ohne etwas zu tun, dann ist das fahrlässig.

Du solltest den Arzt wechseln, dir eine zweite Meinung holen. Und dann mal sehen ... .

...zur Antwort

Normalerweise hätte dich dein Trainer direkt aus dem Spiel nehmen müssen. Hast du ihm gesagt, dass dir schwindelig ist? Der erste Weg hätte ins Krankenhaus führen müssen, um den Kopf und das Genick zu checken. Dann hättest du auch eine vernünftige Diagnose gehabt. Nur, gut klingt das nicht, was du da beschreibst.

...zur Antwort

Das ist merkwürdig. Ist etwas vorgefallen, was ihn dazu veranlasst haben könnte? hast du die Behandlung vom Arzt verschrieben bekommen? Dann solltest du dich an den Arzt wenden und dir eine Empfehlung geben lassen. Du kannst auch selbst auf die Suche gehen.

Werden die Behandlungen beim Physio eigentlich als Block oder als Einzelstunden abgerechnet?

...zur Antwort

Google sagt: Die Alpha-Linolensäure (ALA) ist eine 3-fach ungesättigte Fettsäure, die unser Körper nicht selbst synthetisieren kann. Diese muss deshalb in ausreichender Menge mit der Nahrung zugeführt werden. Alpha-Linolensäure wird in unserem Körper nach Verzehr in eine Reihe von biologisch aktiven Substanzen überführt.

Die Wirkungsweisen der essentiellen Fettsäuren sind äußerst vielfältig. So ist Alpha-Linolensäure wirksam gegen die koronare Herzkrankheit, da es  direkten Einfluss auf den Cholesterinstoffwechsel hat und an der Regulierung des Blutdrucks beteiligt ist. Es wirkt direkt entzündungshemmend, da es die Entzündungsparameter TNF (Tumor-Nekrose-Faktor) und cRP (c-Reaktives Protein) reduziert, und somit positiv auf entzündlich-rheumatische Erkrankungen einwirkt. Neueste amerikanische Forschungsergebnisse weisen zusätzlich auf einen positiven Einfluss auf den Knochenstoffwechsel hin. So scheint Alpha-Linolensäure, die knochenabbauende Prozesse im Alterungsprozess zu reduzieren.

Der Körper bildet aus Alpha-Linolensäure durch Kettenverlängerung die auch in Fischölen enthaltenden Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA).

Die Menge an umgewandelter EPA und DHA entspricht ungefähr 10% der Menge an zugeführter Alpha-Linolensäure.

Besonders reich an Alpha-Linolensäure sind pflanzliche Öle wie Leinöl, Hanföl, Rapsöl und Sojaöl, wobei Leinöl mit fast 50% den höchsten Gehalt aufweist. Außerdem findet sich Alpha-Linolensäure in grünem Blattgemüse, Walnüssen, Weizenkeimen und Leinsamen sowie einigen Wildkräutern und Wildbeerenfrüchte.

...zur Antwort

Geh zum Frauenarzt, mach einen Test und lass dir die Pille verschreiben. Oder gibt es einen Grund warum du keine Pille nimmst?

...zur Antwort

Vielleicht Karies und die Wurzel ist mit angegriffen? Dann kann das schon schmerzhaft sein. Gibt es eine aktuelle Röntgenaufnahme?

...zur Antwort

Könnte es Multiple Sklerose sein?

Hallo und frohe Ostern !

Letztes Jahr im Juli verspürte ich ein kribbeln im Rücken, armen und Beinen. Nach 1 Monat ging ich zum Arzt. Ich war beim Orthopäden, Allgemeinmediziner und beim Neurologen! Ein MRT der Wirbelsäule und Hals\ Nacken( Kopf + Augenhöhle waren auch zu sehen... )wurde gemacht =mein Hals sei zu weit vorne? Ich habe oft Nackenschmerzen, allerdings ohne Verspannungen.

Bis zu dem Termin vom Neurologen war ich einmal in der Notaufnahme..weil ich so Angst hatte vor MS, der Arzt meinte er denke nicht dass ich MS hätte, aufgrund der Überprüfung der Feinmotorik.3 Wochen später hatte ich dann den Termin beim Neurologen.

Der Neurologe orderte eine Lumbalpunktion an, dort wurde auf meinen Wunsch nach MS-typischen Erregern gesucht. Dann wurde noch überprüft ob ich eine Sehnerventzündung habe/hatte und meine Nervenleitgeschwindigkeit wurde auch getestet in meinen Beinen und Armen + Untersuchungen der Motorik.

Sprich Finger mit geschlossenen Augen zur Nase, er hat meinen Gang beobachtet usw. das war alles in Ordnung und der Neurologe betonte immer, dass wir die Untersuchungen nur durchführen zur Beruhigung meinerseits. Und er meinte MS könnte man total ausschließen und man bräuchte kein MRT. Die Lumbalpunktion war auch ohne Befund, keine Eiweiße und keine oligoklonalen Banden. Er riet mir die Symptome einfache zu vergessen und nach ca 2 Wochen waren die Beschwerden so gut wie weg, das war Anfang Januar.

Seit 1 Woche habe ich nun wieder kribbeln, nur sehr leicht in den Händen und Füßen. Oft kann ich auch nicht in einer Sitzposition sitzen, mein Rücken fühlt sich dann irgendwie seltsam an, tut weh. Ich stehe seit Mitte 2015 unter totalem Stress, habe eine 50 Stundenwoche + lernen, aber ob es daran liegt weis ich nicht. Ich bin ehemaliger Krebspatient, aber das ist schon 23 Jahre her. Ich habe gelesen, dass das Mittel was ich verabreicht bekommen habe ototoxisch und neurotoxisch wirkt. Seit 2012 habe ich chronischen Tinnitus beidseitig. Ob das einfach Spätfolgen der Chemo sein können? Ich habe einfach totale Panik und Angst es könnte doch MS sein..

...zur Frage

Meines Wissens nach haben die dich auf MS und direkt noch differenzialdiagnostisch auf andere Möglichkeiten abgeklopft. Also, Ruhe bewahren und nicht hypochondern. 

Wieso rückst du eigentlich mit der Stressbelastung erst am Ende raus? Das klingt viel logischer: Tinnitus, Rückenbeschwerden/-schmerzen und so. Und in dem Fall ist es auch etwas leichter zu widerlegen oder zu bestätigen.

...zur Antwort

Ich tippe auch auf den Tinnitus. Der kann zum Beispiel durch Stress verursacht werden. Andere Gründe sind aber denkbar. Meiner tritt zum Beispiel in unregelmäßigen Abständen mal für eine halbe Stunde auf.

...zur Antwort

Bist du schon beim Arzt gewesen und liegst mit Krankenschein im Bett? Alles andere wäre ziemlich rücksichtslos, also Krankheit mit ansteckenden, nässenden Bläschen und dann schön unter Leute. 

...zur Antwort