Ich finde es sinnvoll. Aber ich mache es selbst nicht regelmässig, weil es eben teuer ist. Das kommt einfach darauf an, welches Risiko man bereit ist, einzugehen. Natürlich ist ein Ultraschall eine sinnvolle Zusatzuntersuchung, weil man zB alles mögliche an den Eierstocken bei der körperlichen Untersuchung eigentlich nicht tasten kann oder irgendwie anders sehen kann... solche Dinge wie Myome, Eierstockzysten oder Eierstocktumoren (die aber normalerweise junge Frauen nicht bekommen) kann man nunmal nur im Ultraschall sehen. Ich würde sagen, wenn es finanziell kein Problem ist das zu bezahlen würde ich es machen lassen. Ob man es unbedingt BRAUCHT.. das würde ich angesichts des geringen Risikos, dass man tatsächlich etwas findet, dass dann auch behandelt werden muss, eher verneinen.

...zur Antwort

Wenn du ihn ganz plötzlich und auch ohne ein Trauma ( das heisst, ohne eine Verletzung wie zB den Finger eingeklemmt zu haben) bekommen hast, dann würde ich den beim Hautarzt anschauen lassen. Es können sich auch manchmal Leberflecken unter den Nägeln bilden, die dann auch entarten können.

...zur Antwort

Das heisst, dass dein Körper Antikörper gegen deine eigene Schilddrüse bildet. Das ist nicht ungewöhnlich, das gibt es sogar ziemlich oft. Die Krankheit heisst Hashimoto. Da die Schilddrüse im Prinzip langsam zerstört wird, kannst du weniger Schilddrüsenhormone bilden. Die musst du dann per Tablette aufnehmen. Das ist nicht weiter schlimm, weil diese Tabletten tatsächlich nur Schilddrüsenhormone enthalten und somit genau die gleiche Wirkung haben, als wären die Hormone vom Körper selbst gebildet worden.

...zur Antwort

Metformin wird über das gleiche Enzymsystem in der Leber abgebaut. Wenn man Metformin einnimmt, werden diese speziellen Enzyme (CYP450 Enzyme und dann jeweils eine bestimmte Untergruppe) aktiver und bauen andere Medikamente, für die sie "zuständig" sind schneller ab. Deswegen wird die Pille schneller abgebaut.

...zur Antwort

Man schaut zB ob die Person ein erhöhtes Risiko für eine Thrombose hat ( dann verschreibt man eine andere Pille oder gar keine) ob die Person zB gleichzeitig Akne hat und das verbessern will, wie zuverlässig die Person wirkt (Minipille muss sehr genau eingenommen werden), ob eher Probleme vorliegen, die auf zu viel Östrogen zurückzuführen sind oder auf zu viel Gestagen ( denn jede Pille hat eine unterschiedliche Zusammensetzung bei den Anteilen von Östrogen und Gestagen). Was das im speziellen ist würde sehr weit führen, das kann man sicher irgendwo im Internet nachlesen :)

...zur Antwort

Nein, wenn man nicht weiss, warum der Patient einen Schock hat macht man das lieber nicht als normaler Helfer. Bei einigen Schockformen ist es gut, wenn die Beine hochgelegt werden. zB beim anaphylaktischen Schock (allergischen Schock), weil so mehr Blut zum Herz fliesst und dann verteilt werden kann.. Allerdings gibt es auch noch den kadriogenen Schock, zu dem es zB bei einem Herzinfarkt mit Herzinsuffizienz kommen kann. Dann kann es fatal sein, wenn man dem Herz nochmehr Blut zuführt, das kann das Problem verschlimmern.

...zur Antwort

Das heisst polycystisches Ovar Syndrom. Das bedeutet, dass an den Eierstöcken sich ganz viele Zysten befinden. Das an für sich ist meistens noch kein Problem, das Problem ist eher, dass auch die Androgenspiegel, also die Blutspiegel an männlichen Hormonen zu hoch sind. Deswegen sind diese Frauen auch unfruchtbar.

...zur Antwort

Nein, das lohnt sich überhaupt nicht, die so zu nehmen. Wenn du keinen erhöhten Blutdruck hast, wirken Betablocker leider trotzdem. Das heisst, dein Blutdruck kann massiv abfallen, je nachdem, wie viel du nimmst. Das kann sehr ungünstig enden, abgesehen, dass du davon bewusstlos werden kannst und dass unter Umständen der Druck nichtmehr reichen könnte, um wichtige Organe, wie die Niere zu versorgen (damit kann man Nierenversagen verursachen!) Am wichtigsten ist es, der koronaren Herzkrankheit vorzubeugen und da ist es leider so, dass die beste Methode ist, die Risikofaktoren auszuschalten. Das heisst wie immer: Sport, gesunde Ernährung, nicht rauchen, Übergewicht abbauen usw.. :)

...zur Antwort

Nein, nicht alle Keime. Die Plazenta, also der Mutterkuchen, lässt nicht alles durch. Manche Keime benutzen Transporter, die sie in den Blutkreislauf des Kindes bringen können, andere, wie viele Viren, sind so klein, dass sie einfach so durch die Plazentaschranke gelangen können.

Allerdings können auch manche Antikörper durch die Plazentaschranke, das Kind hat also einen gewissen Schutz.

...zur Antwort

Ja, damit solltest du zum Arzt gehen.

Wahrscheinlich ist, dass es etwas harmloses ist, wie zB eine Varikozele. Das ist eine Art Krampfader im Hoden und sehr häufig bei jungen Männern. Andererseits sind junge Männer auch die Haupt- Risikogruppe für Hodenkrebs (der eine sehr gute Prognose hat). Daher sollte man das abklären lassen. Das passiert meistens mit einem Ultraschall.

...zur Antwort