Wenn du ihn ganz plötzlich und auch ohne ein Trauma ( das heisst, ohne eine Verletzung wie zB den Finger eingeklemmt zu haben) bekommen hast, dann würde ich den beim Hautarzt anschauen lassen. Es können sich auch manchmal Leberflecken unter den Nägeln bilden, die dann auch entarten können.

...zur Antwort

Ja, damit solltest du zum Arzt gehen.

Wahrscheinlich ist, dass es etwas harmloses ist, wie zB eine Varikozele. Das ist eine Art Krampfader im Hoden und sehr häufig bei jungen Männern. Andererseits sind junge Männer auch die Haupt- Risikogruppe für Hodenkrebs (der eine sehr gute Prognose hat). Daher sollte man das abklären lassen. Das passiert meistens mit einem Ultraschall.

...zur Antwort

Nein, das solltest du abklären lassen. Das kann Eiweiß sein. Die Niere sollte normalerweise kein Eiweiß ausscheiden.

Der Arzt kann dann zunächst mal einen sogenannten Urin Stix machen, das ist einfach so ein kleines Teststreifen, den man in den Urin hält um zu schauen, ob da verschiedene Dinge im Urin sind, die nicht hingehören ( rote Blutkörperchen, Nitrit, Eiweiß usw)

Wenn wirklich Eiweiß in deinem Urin ist und das über einen längeren Zeitraum besteht, sollte man nach der Ursache forschen.

...zur Antwort

Man KANN es schon. Gut ist es aber nicht. Ich tu das selbst ab und zu aber das Problem ist wohl, dass die Linsen irgendwann weniger Sauerstoffdurchlässig werden und man dann dem Auge schadet, weil sich anscheinend neue kleine Gefäße bilden. Ich weiss nicht ob das stimmt, das sind nur die Informationen, die ich habe. Von der Sehschärfe her funktionieren die Linsen auch noch eine ganze Weile länger als die angegbene Zeit.

...zur Antwort

Ja, das hilft schon. Es ist so, dass nach Alkoholkonsum der pH im Magen sehr niedrig ist, sich also sehr viel Säure ansammelt. Deswegen bekommt man Sodbrennen und Magenschmerzen. Bullrichsalz ist Natriumhydrogencarbonat. Hydrogencarbonat, also HCO3- ist eine basische Verbindung und kann Säuren puffern. Deswegen wird der pH im Magen wieder etwas höher, also etwas basischer und das Sodbrennen verschwindet.

...zur Antwort

Das könnte auch ein Abszeß sein. Dabei muss man nicht unbedingt Zahnschmerzen haben. Ich hab das im Krankenhaus schon öfter gesehen.. Das wäre eine Überlegung wert, wenn die dicke Stelle zB auch weh tut, wenn du drauf drückst. Bei einem Abszeß müsstest du schon zum Arzt, am besten noch am gleichen Tag. Damit er das eröffnen und dann spülen kann. Das kann sonst gefährlich sein, da in so einem Abszeß Bakterien sind und man vermeiden muss, dass die ins Blut ausgeschwemmt werden.

Eine Parodontitis kann es natürlich auch sein wie unten schon erwähnt. Zum Arzt würde ich deswegen, weil du schreibst die Wange würde immer dicker. Das würde zu irgendeiner Art von Entzündung passen, die man zu Hause nicht behandeln kann.

...zur Antwort

Das würde ich nicht tun, da diese Entwässerungsmittel (=Diuretika) immer einen großen Einfluss auf den Kaliumhaushalt im Blut haben! Das kann zu schweren Problemen führen, wenn man es selbst dosiert! Beispielsweise gibt der Arzt bei manchen Diuretika von vornherein schon sogenannte "Kaliumbrause" mit nach Hause, um den Effekt zu verhindern. Selbst kann man schlecht einschätzen, welche Mittel das Kalium aus dem Gleichgewicht bringen und was man in welchen Mengen dagegen tun muss.

...zur Antwort

Wenn du einmal an einem Joint gezogen hast, hast du deiner Gesundheit nicht geschadet und bist auch nicht in Gefahr, plötzlich süchtig zu sein. Jeder der etwas anderes sagt will dir wahrscheinlich Angst machen, um dich von weiterem Drogenkonsum abzuhalten. Anders sieht es aus, wenn man regelmässig Gras raucht. Ich bin selbst noch nicht alt (und weder drogenabhängig noch ohne Schulabschluss oder mit Psychose) und kenne einige Leute, die in ihrer Jugend sehr viel Gras geraucht haben. Gerade bei den Leuten, die damit früh angefangen haben konnte man oft sehen, dass sie irgendwann sehr sehr langsam wurden und unmotiviert, irgendwas für Schule/Freunde/Familie/Uni zu tun... Von daher kann ich von regelmässigem Graskonsum nur abraten. Vorallem wenn du noch jünger bist. Gesundheitlich muss man sich im Prinzip hauptsächlich um den Zigarettentabak im Joint Sorgen machen. Man sagt, dass der Konsum Psychosen auslösen kann, ansonsten gilt Marihuana als gesundheitlich nicht sonderlich gefährlich, sofern keine gefährlichen Stoffe zugesetzt wurden (wie zB Blei) Dass Marihuana eine Einstiegsdroge ist, kann ich auch nicht persönlich bestätigen. Keiner der früheren Marihuana Konsumenten die ich kenne ist auf irgendetwas härteres umgestiegen.

Fazit: du hast dir durch das ziehen an einem Joint nicht geschadet. Aber ich kann dir nur raten, keinen regelmässigen Konsum anzufangen, da das wirklich dazu führen kann, dass man nichtmehr viel sinnvolles anderes tut.

...zur Antwort

Also ich vermute, dass der Lymphknoten durch die Pickelchen angeschwollen ist. Bist du sicher, dass er nur genau nach dem Essen angeschwollen ist? Denn normalerweise schwillt so etwas nicht so schnell an und ab. Generell kann man sagen, wenn die Lymphknoten schmerzhaft sind, vor allem Druckschmerzhaft, ist es etwas harmloses. D.h. in dem Fall wahrscheinlich eine Immunreaktion auf Keime von den Pickelchen. Ich würde nach der Ursache der Pickelchen forschen. Wenn es viele kleine sind, kann das eine Allergie sein. Oder Stress. Oder vielleicht auch ein Pilz, wenn du "Flechten" schreibst oder ein Ekzem. Du kannst versuchen, die Pickelchen mit einem Desinfizierenden Waschgel wegzubekommen, dann sollten auch die Lymphknoten abschwellen. Bei einem Pilz wird das wenig helfen. Wenn es nicht besser wird muss man natürlich zu einem richtigen Arzt...

...zur Antwort

Noch ein bisschen genauer: man kann das Gras nict verdauen, weil es aus Zellulose besteht. Das ist eine bestimmte Zuckerkette, genau wie zB auch Stärke. Für diese Ketten braucht man jeweils ein bestimmtes Enzym um sie aufzuspalten und dann resorbieren (also aufnehmen) zu können und den Nähreffekt zu haben. Für Zellulose bräuchten wir die Cellulasen, die das aufspalten. Haben wir leider nicht. Ich glaub an den vielen Mägen liegt das nicht, es gibt ja auch grasfressende Tiere mit einem Magen. Es sind bestimmt auch ein paar Nährstoffe in Gras, die wir verwenden könnten, aber wahrscheinlich so wenige, dass man davon nicht viel hat. Ich würde es vielleicht versuchen wenn sonst definitiv nichts anderes da ist. Flüssigkeit ist natürlich trotzdem drin. Habe mal in einer Survival Sendung gesehen, dass Gewächse (ich weiß nicht ob das mit simplem Gras geht) ausgesaugt werden können, wenn man sonst nichts hat.

...zur Antwort

Im Fall von Zäpfchen denke ich auch, dass du die bedenkenlos nehmen kannst. Wo es dann heikel wird, sind Medikamente mit starker Wirkung (Schmerzmittel zum Beispiel). Das Problem ist, dass man als Laie ja nicht weiß, welche Medikamente da empfindlich sind und eigentlich gar nicht weiß, wie man entscheiden kann, ob man sich mit irgend etwas schadet. Bei vielen Medikamenten geht nach langer Zeit irgendwann die Wirkung verloren oder wird abgeschwächt. Ich glaube es gibt sehr wenige Medikamente, die einem nach dem Ablaufdatum wirklich schaden können. Und da ist auch durchaus was wahres dran, wenn man sich überlegt, warum die Haltbarkeitsdaten bei manchen Medikamenten als so kurz angegeben werden.. natürlich ist da auch der Sicherheitsaspekt, aber Pharmafirmen sind halt auch nur gewinnorientierte Konzerne, die zudem noch den Vorteil haben, dass sie mit so etwas heiklem wie Gesundheit handeln.. Grüße!

...zur Antwort