Man kann ja verschiedene Stoffe auch mit dem Atem aufnehmen. Wenn dir übel wird muss das nicht daran liegen dass du vielleicht den Geruch nicht verträgst, sondern vielleicht zum Beispiel ein Spritzmittel oder vielleicht auch wirklich den Duftstoff der Tulpe. Dass dir übel wird könnte ein Alarmsignal des Körpers sein, der mit dem entsprechenden Stoff nicht konfrontiert werden möchte. Aus denselben Gründen entwickelt man auch zum Beispiel einen Ekel gegen ganz normale Lebensmittel, mit denen man mal schlechte Erfahrungen machte, ich kann zum Beispiel keine Mayo mehr essen seit mir einmal schlecht davon wurde.

...zur Antwort

Vielleicht hast du dich überlastet. Falls du länger nicht mehr auf dem Fahrrad warst oder du sonst weniger trainierst kann das schon mal sein. Dass die Wade dann noch verhärtet ist ist nicht ungewöhnlich, ist bei mir auch meist so wenn ich mal - zum Glück selten - einen Krampf hatte. Außerdem ist der Körper nicht jeden Tag gleich in Form - selbst Profisportler bekommen manchmal einen Krampf.

...zur Antwort

Natürlich kann sie sich dennoch impfen lassen, die Viren werden ja durch Sex übertragen, und wenn das beim ersten Mal nicht passiert ist heißt das ja nicht dass es nicht beim zweiten, dritten, vierten Mal passiert. Sollte beim ersten Mal eine Ansteckung stattgefunden haben hilft die Impfung zwar nicht mehr viel, aber für die Zukunft ist sie dennoch sinnvoll.

...zur Antwort

Wenn es einen Proktologen in deiner Nähe gibt, geh da hin, ansonsten zum Internisten oder auch zum Hausarzt, letzterer kann dir nämlich durchaus helfen falls es ein eher allgemeines Problem ist, man braucht nicht zwingend einen Spezialisten, und wenn er nicht weiter weiß wird er dich schon an die richtige Stelle überweisen.

...zur Antwort

Zu dünn und gestörte Selbstwahrnehmung? Weiss nicht weiter...

Hallo,

ich habe ein Problem und zwar ich habe innerhalb von nun gut einem Jahr 14 Kilo abgenommen...Nun gut die Zeit ist denk ich mal mit dem abnehmen ganz ok und auf jeden Fall gesünder als ne crash Diät...

Ich bin 1,63 groß und wiege momentan 42,5 Kilo. Ich bin auch nicht mehr jugendlich sondern bereits 24 Jahre alt. Ich bin eigentlich zufrieden mit meinem Aussehen, aber dennoch denke ich immer wieder über noch mehr abnehmen nach. Ich kann einfach nicht aufhören darüber nachzudenken. Mein Freund sagt ich bin zu dünn bis einfach nur perfekt. Nur irgendwie fruchtet das bei mir nicht richtig...Keine Ahnung kann es sein das ich eine gestörte Selbstwahrnehmung habe. Ich wollte auch erst gar nicht sooooo viel an Gewicht verlieren, ich wollte damals nur wieder auf meine 50 kilo zurück und jetzt sind es im Laufe der Zeit immer mehr geworden. Ich weiss auch nicht ich zähle auch meine Kalorien jeden Tag. Wenn ich das nicht mache fühle ich mich nicht gut. Ich muss irgendwie die Gewissheit haben wieviel ich zu mir genommen habe. Auch wenn es mal voll viel Kalorien sind. Sport mache ich auch noch dazu, aber nicht um abzunehmen, sondern weil ich erhoffe dadurch ein besseres Körpergefühl zu bekommen und mehr muskeln usw...

Ich will eigentlich so bleiben wie ich jetzt bin aber ist das dann schon schädlich für meine Körper??? Nur so am Rande meine Periode hat zumindest noch nicht ganz ausgesetzt...Danke schonmal für die Antworten.

LG Tani

...zur Frage

Liebe tani,

die anderen haben dir ja schon geschrieben, was ich nur bestätigen kann, nämlich dass du in der Tat eine gestörte Selbstwahrnehmung hast.Ich möchte auch auf deinen eigenen Kommentar eingehen - du schreibst ja selbst dass es dir gefällt wenn andere danach fragen was los ist. Genau das ist der Knackpunkt - du brauchst Hilfe und rufst so danach. Such dir am besten professionelle Unterstützung, denn du wiegst schon so wenig, und je eher man versucht einzugreifen umso besser sind die Chancen!!!!

Alles Gute dir Bluemelchen

...zur Antwort

Ja, da kann es durchaus einen Zusammenhang geben. Daher wird empfohlen, auch im Winter ab und an ins Freie zu gehen und einen Spaziergang zu unternehmen, da ansonsten zu wenig Vitamin D gebildet wird. Frischer Fisch kann ebenfalls helfen, Vitaminpräparate würde ich nur bei nachgewiesenem Mangel empfehlen. Hier auch ein Artikel dazu: http://gesund-bleiben-im-job.de/entspannung/winterdepression-kampf-dem-vitamin-d-mangel/

...zur Antwort

Nüsse sind schon mal gut, die haben verhältnismäßig viele Kalorien, und wenn du da einige runter bekommst im Lauf des Tages ist das schon mal gut. Ansonsten versuch es mit Obst, Gemüse, Salaten, vielleicht Cornflakes mit Milch. Oder, wenn du wirklich gar nichts essen kannst, mixe dir doch einfach Smoothies, oder mach dir einen Milchshake, in den du noch ein paar Haferflocken reinmixt, dann ist das quasi eine Art flüssiges Essen. Bananenmilch, Erdbeermilch... alles flüssige Alternativen für den Sommer, mit denen du dennoch auf eine ordentliche Kalorienmenge kommst.

...zur Antwort

Manche Menschen haben einen empfindlichen Magen, und wenn man dann ein Eis isst und danach noch etwas Kaltes trinkt, kann das durchaus zu Bauchschmerzen führen, viele können danach aber auch etwas trinken und haben damit nicht die geringsten Probleme, weil sie nicht so empfindlich auf Kälte reagieren. Viele solcher Ernähgrungsweisheiten stammen auch noch von früher und haben sich längst als falsch erwiesen.

...zur Antwort

Es gibt ja verschiedene Formen der Akne, und es kann durchaus eine genetische Veranlagung geben, meinte mein Hautarzt. Meine Mutter hatte zum Beispiel in ihrer Jugend auch starke Akne, und bis vor ein paar Monaten war es bei mir auch noch ganz schlimm, inzwischen zum Glück nicht mehr.

...zur Antwort

Die Wundheilung ist bei jedem ein bisschen unterschiedlich. Bei mir hat es ungefähr eine gute Woche gedauert, bis die Kruste angegangen ist, und ich habe immer morgens und abends Bepanthensalbe aufgetragen und war beim duschen vorsichtig. Auf Anraten meines Tätowierers hab ich zwei Wochen mit dem Schwimmen gewartet und in der Sonne immer darauf geachtet, dass ich das Kunstwerk auch schön einschmiere. Je besser du es pflegst, umso besser heilt es.

...zur Antwort