Vielleicht bist du einfach ausgebrannt, innerlich erschöpft. Ich hatte das schon einmal, ich kann das gut nachvollziehen. Es ist, als würdest du die Sachen gar nicht selbst machen, nicht wahr? Du beobachtest dich dabei, wie du einfach nu funktionierst? Ja, und wenn man dann eine schlaflose Nacht hatte, dann hat man das Gefühl gar nicht da zu sein mit den Gedanken. Bei mir war es dann auch noch so, dass ich bei jeder Kleinigkeit heulen musste. Sofern es möglich ist, solltest du dir eine Auszeit nehmen - zwei, drei Wochen Urlaub, um zur Ruhe zu kommen. Und sorge für ausreichend Aufgleich und Entspannung. Das kann über Sport sein, Entspannungstechniken. Falls dich psychisch etwas belastet, scheue dich nicht davor, dir Hilfe zu holen, das ist nichts, was einem peinlich sein müsste.

...zur Antwort

In dem Fall muss man wohl an die Ursachen ran - auch Frustfressen kann eine Art von Essstörung sein und ein Anzeichen für psychische Probleme. Wichtig ist, dass er lernt mit Stress umzugehen, wozu es verschiedene Möglichkeiten gibt, je nachdem woher der Stress kommt - Sport oder auch Entspannungsübungen als Ausgleich, etc. Wenn es etwas tiefer sitzendes ist kann auch eine Therapie hilfreich sein. Auf jeden Fall sollte er mal mit seinem Hausarzt über diese Fressanfälle reden.

...zur Antwort

Wenn es dich nicht stört, dass du morgens ein wenig von der Maske am Kopfkissen kleben hast, ist das gar kein Problem, sofern es eine Maske ohne aggressive Inhaltsstoffe ist, dann tut es der Haut sogar gut, wenn sie über Nacht mit den Inhaltsstoffen versorgt ist - es sei denn du neigst bei Feuchtigkeitspflege zu Pickeln, das gibt es manchmal, dann solltest du sie lieber runter waschen.

...zur Antwort

In den ersten Tagen ist ja noch eine Kruste drauf, von der du die Finger lassen und die du auch nicht aufweichen solltest - Schwimmen ist so lange die Kruste noch drauf ist absolutes tabu! Und bedenke dass es anfangs ja noch eine Wunde ist - ich würde allermindestens zwei Wochen warten, besser länger, dann dürftest du auf der sicheren Seite sein.

...zur Antwort

Es kommt auf die richtige Ausführung an. Rückenschwimmen ist ganz gut. Brustschwimmen ist auch nicht schlecht, aber nur wenn man es richtig macht. Wenn man versucht, den Kopf die ganze Zeit über Wasser zu behalten verkrampft man den Nacken nur noch mehr, wenn man hingegen bei jedem Schwimmzug quasi untertaucht und beim Hochkommen wieder atmet ist Brustschwimmen gut geeignet. Kraul ist denke ich wirklich eher ungünstig.

...zur Antwort

Beim Rasieren wäre es besser wenn die Haare schon leicht aufgeweicht sind, epilieren würde ich aber eher vor dem Duschen oder Baden, denn aufgeweichte Haut ist empfindlicher, und dann kann es eher einmal zu Reizungen kommen. Daher sollte die Haut eher trocken sein wenn du epilierst, und danach solltest du sie gut cremen danach.

...zur Antwort

Je mehr und schneller man angeblich abnehmen kann, desto vorsichtiger solltest du sein, denn damit bringst du nur deinen Körper durcheinander indem du einige Tage weniger als deinen Grundumsatz isst, was du eigentlich nie machen solltest, und du verlierst hauptsächlich Wasser und Muskelmasse aber kein Fett. Lieber langsamer und dauerhaft - Ernährungsplan aufstellen, mehr als den Grundumsatz und weniger als den Gesamtumsatz essen (kannst du dir beides ausrechnen, über Google findest du mehrere Rechner) und Sport machen, das ist viel effektiver.

...zur Antwort

Dass sie nicht außergewöhnlich dünn ist heißt nur, dass die Essstörung vermutlich bereits bemerkt wurde bevor sie sich dadurch total dünn gehungert hat und sie glücklicherweise zu den Menschen gehört, die schnell genug einsehen dass sie Hilfe braucht oder ein ausreichend überzeugendes persönliches Umfeld hat. Charakteristisch für die Bulimie sind Fressanfälle, bei denen Unmengen hintereinander verdrückt werden, gefolgt von herbeigeführtem Erbrechen, etwa mit Hilfsmitteln wie dem Finger in den Hals zu stecken. Aufmerksam werden kann man z.B. wenn der oder die Betroffene nach dem Essen stets direkt auf die Toilette verschwindet, aber wenn ein Bulimie-Kranker es geschickt anstellt kann er es lange verbergen.

...zur Antwort

Also ich dusche auch nicht täglich und creme mich nur nach dem Duschen ein und habe keine Probleme. Jede Haut ist anders. Wenn du das Gefühl bekommst deine Haut ist zu trocken solltest du schauen dass du täglich cremst, ansonsten ist das so völlig ausreichend.

...zur Antwort

Bloß nicht, man sollte nie einfach so Medikamente zur Vorsorge nehmen, sondern nur zur Behandlung der Beschwerden. Achte nach dem Duschen drauf, die Zehenzwischenräuzme gut abzutrocknen, trage im Schwimmbad Badelatschen und besorg dir vielleicht ein Fußdeo oder Spezialeinlagen.

...zur Antwort

Solche Behandlungen sollen angeblich die Muskeln aktivieren, aber selbst wenn es klappt - man muss das dann auf Dauer machen, sonst nimmt man wieder zu, den Muskeln, die nicht gebraucht werden, bauen sich wieder ab. Sie bewegt sich ja auch auf den Geräten, das macht sicher auch etwas aus. Letztendlich sollen solche Angebote Leute ansprechen, die keinen richtig anstrengenden Sport treiben wollen, nur ist eben das Problem, dass der Effekt nur so lange anhält, wie man das dann auch macht - auf Dauer ein teurer Spaß. Daher lieber in ein normales Studio gehen, auf vernünftige Ernährung achten und sich auch so viel bewegen - das ist beim Abnehmen letztendlich der Schlüssel zum Erfolg.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.