Homer-Simpson-Syndrom?

Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Medizin, Arzt)

25 Antworten

Das ist doch bei vielen Menschen so oder? Ich weiß, z.B. bei manchen, wenn sie Probleme mit ihren Zähnen hatten (Weisheitszähne, etc.) kam es auch vermehrt zu Speichelfluss.

Die Zähne sind okay und haben sich auch die letzten Wochen nicht verändert.

Ich würde sagen das ist ganz normal.

Es kommt immer darauf an aus welchem Blickwinkel man das Leben betrachtet. Wie die Situation die Umgebung ist.

Wahrscheinlich hast du es vorher einfach nur nicht Wahrgenommen, da es wichtiger Dinge gab. Man steht ja auch nicht morgens auf und begutachtet sein Kopfkissen genau. Besonderst nicht wenn man in die Arbeit schule oder sonstiges muss.

Als du nun in einer fremden Umgebung warst hast du die Dinge auch anderst betrachtet als in deiner eigenen Dir bekannten. Dadurch ist dir der Fleck aufgefallen. Seid du nun davon weißt lenkt du automatisch deine Aufmerksamkeit/Bewusstsein darauf.

Versuche mal einen Tag lang dich genauer zu Beobachten du wirst festellen das dir dann noch mehr Sachen auffallen werden. Die aber keineswegs den Gang zu Arzt benötigen.

Das Arme Hirn wäre ja die ganze Zeit am Verarbeiten würdest du über alles und jenes genau nachdenken.

zum Beispiel: Wann man die Kupplung beim autofahren drücken muss oder wie man eine Bestellung im Restaurant aufgibt. Das alles kannst/machst DU aber nimmst es nicht bewusst wahr.

Moin Moin, vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort. :-)

Aber nach insgesamt vier Arztbesuchen (wegen anderer gesundheitlicher Gründe) hat man den Übeltäter tatsächlich gefunden.

Eine Blickwinkelveränderung war es diesmal nicht. :-)

Trotzdem ein Däumchen. Danke.

Man sollte darüber zu der Persönlichkeitsentwicklung aber genauer nachdenken. Wie man eine Bestellung besser aufgeben kann, sich dabei mehr Charisam Punkte sammeln kann etc. etc. Es macht durchaus Sinn manchmal über den Alltag nachzudenken und Dinge zu verändern. Aber bei deinem konkreten Speichel-Problem dir zu helfen wird so natürlich schwierig.

sei doch einfach wie homer simpson und denke nicht :-) das is bestimmt nicht krankheitsbedingt, sondern einfach deshalb, wenn man beim schlafen mal den mund auf hat (man sieht sich dabei ja gewöhnlich nicht) und dann eben was von dem pepsin-muzin-ptyalin gemisch rausläuft :-P

Vielleicht ist es wirklich das Alter, ab 25 Jahren geht es abwärts, aber vielleicht ist das das ganz normale sabbern, das hat fast jeder.

LG

Eppi, das ist ganz normal.

Besonders wenn man sich ganz entspannt im Schlaf.

Völlig losgelöst hängt dann auch die Schnute runter.

Das kommt, unter anderem, mit dem Älterwerden.

breitgrins

rofl

Die Schnute hängt runter? Ich kann nicht mehr...sensationell!

Aber werde ich so plötzlich alt?

:-(

@Eppendorf

Das kommt schleichend - und über Nacht springt es Dich an ;-)

@Maienblume

Wie mein Kater. ;-)

@Eppendorf

Der Fellige, oder der vom Single Malt??? :-D

@Maienblume

Das zu interpretieren überlasse ich dir. ;-D

Was möchtest Du wissen?