Chemielaborant gefährlicher Beruf langfristig

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Nein 100%
Ja 0%

5 Antworten

Habe einen artverwandten Beruf, daher solltest du schon penibelst darauf achten, dass du einige Substanzen keinesfalls über die Finger bekommst. Einige wirken Erbsubstanzverändernd und kanzerogen. Natürlich wird meist unter dem Abzug, teils mit Mund-/und Augenschutz gearbeitet.

Schutzmaßnahmen also immer befolgen.

Würde demzufolge also ein Jein anklicken, wenn es denn zur Auswahl stünde!


in de gibt es recht strenge vorschriften wegen arbeitsrecht und gesundheit etc. die sollen die arbeitnehmer best möglich schützen, doch es ist nicht immer möglich den An vor allem zu schützen

je nachdem wo du arbeitest und wie genau deine arbeit als chemielaborant aussieht kann das mehr oder weniger gefährlich sein. wenn du evtl proben von einem offenem chemiebecken nehmen must oder auf einer ölbohrinsel arbeitest besteht natürlich eine höere gefahr für dich 

wenn du für den tüv teddybären auf deren schadstoffgehalt prüfst ist das ein sehr sicherer job

so pauschal kann man das nicht sagen

Nein

Es gibt inzwischen sehr hohe Sicherheitsstandards.

Rein theoretisch könnte es natürlich Stoffe geben, die als ungefährlich gelten und sich viel später als schädlich erweisen.

Die Chance dafür ist sehr gering, da sind andere Berufe viel gefährlicher

Nein

Nein es gibt Sicherheitsvorschriften um die Gesundheit nicht zu gefährden.

Nein

Heutzutage durch die Sicherheitsvorschriften nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?