Betablocker-->Herzstillstand?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch eine Überdosis Betablocker kann es zu einer dramatischen Verlangsamung der Herzfrequenz kommen, die auch in eine Bewusstlosigkeit enden könnte. In einer Bewusstlosigkeit kann es zu einem Atemstillstand mit nachfolgendem Tod kommen. Ein kompletter Herzstillstand durch Nezablocker allein ist jedoch unwahrscheinlich . 

Kommt es unter Überdosis eines Betablockers zu einer Reanimation , wird in dieser Situation mit Adrenalin therapiert. Dieses Medikament ist ein sehr starker Agonist am Betarezeptor und ist daher durchaus in der Lage, quasi als Gegengift die Wirkung der Betablocker aufzuheben. Damit ist die Reanimation unter Betablockade sehr wohl möglich.

Dankeschön 😊

Eh ich hab da noch ne Frage... und zwar wenn die Atmung aussetzt setzt diese wieder ein oder eher nicht?

@ClassicTomcat

Die Atmung setzt ja nicht durch das Medikament aus sondern dadurch , dass man bewusstlos wird und dann eventuell die Atemwege verlegt sein können ("Zunge verschlucken "). Sobald der Atemweg freigemacht wird, setzt die Atmung wieder ein. Es sei denn, es ist schon ein Kreislaufstillstand durch Sauerstoffmangel eingetreten. Dann kann aber nach erfolgreicher Wiederbelebung auch die Atmung wieder einsetzen.

Achso danke! 😊

ich würde dir ja gerne den Stern geben aber das geht nur wenn mehrere geantwortet haben... 😞 sorry... Hier dein Stern:🌟😂

Dankeschön! 😊

Was möchtest Du wissen?