Zitat von Jazz1201: Alsoo..nur für die nächsten paar Male (ist sehr ungenau aber ungefähr so verhält es sich):

Obwohl schon einige Hormone über den Magen ins Blut gelangen, sind die Bakterien in unserem Darm hauptsächlich für die "Verwertung" der Hormone verantwortlich. Antibiotika (unter anderem) können diese Bakterien schädigen, und somit möglicherweise die Verwertung der Hormone hemmen.

Hustensaft zählt nicht zu diesen Medikamenten. Wer sich unsicher ist, kann direkt den Arzt/Apotheker fragen, obwohl der Aphoteker dir IMMER sagen wird, du sollst auf Nummer sicher gehen. Packungsbeilage lesen ist auch nicht schlecht.-- Genau dies ist auch meine Erfahrung.

...zur Antwort

Zitat von nasenmaus: Vergiß den Bodymassindex. Der hat nur begrenzte Aussagekraft und ist überholt. Er sagt dir nichts über deine Körperzusammensetzung aus, sondern nur über das Verhältnis von Körpergröße zu Gewicht. Seit neuerem geht man nach dem Bauchumfang, der bei Männern sollte dieser Wert unter 94 cm liegen, bei Frauen unter 88 cm. Da das Bauchfett sich anders zusammensetzt als das Fett am restlichen Körper und die Bauchspeicheldrüse besonders belastet, bekommt man mit dieser Messung sehr schnell und einfach einen Richtwert. Am aussagekräftigsten ist die Messung des Körperfetts, denn hier erfährst du etwas über deine Körperzusammensetzung. So kann es u.U. völlig OK sein, daß du auf 1,80m Größe 105 Kg wiegst, bei einem Körperfettanteil von etwa 15%. Dies würde zeigen, daß du sehr viel Muskulatur aufweist (Du zählst dann zur Kategorie der Schwerathleten). Hättest du angenommen auf 1,80m Größe 85 KG und einen Körperfettanteil von sagen wir mal 28%, hast du deutlich zuviel Fettanteil an deinem Gesamtgewicht. Gehe am besten mal in eine Apotheke und laß eine Körperfettmessung machen. Damit kannst du dann dein individuelles Optimalgewicht errechnen. --Dies deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.

...zur Antwort

Zitat von Apotheker 007

    Vaseline ist ganz schlecht!  Denn Vaseline zieht nicht in die Haut ein, sondern verklebt sie nur. Ähnlich wie bei übermäßiger Labellobenutzung kommt es dabei zwar anfänglich möglicherweise zu einer Besserung aber dann gewöhnt sich die Haut an die Abdeckung (Okklusion) und verändert ihre Struktur.Cremes und Salben sind parfümiert, zu teuer und völlig überflüssig. Versuch es einfach mal mit   ein paar Tropfen Speiseöl  (z.B. Olivenöl oder Sonnenblumenöl; muss nicht teures Kosmetiköl wie Jojoba oder Avocado sein, wenn schon dann das günstigere Mandelöl) Intimpflege ist für den Mann gut und wichtig, um das nach einiger Zeit riechende Smegma (Talg-/Haut-/Schweiß-/Urinreste) zu entfernen und so Entzündungen oder Infektionen (selbst und PartnerIN) vorzubeugen. Doch sollte man das zum einen nicht zu häufg machen und dabei eigentlich   auf Seifen  (egal ob echte oder Syndets oder Intimlotionen)   verzichten. Diese zerstören nur das normale Hautmilieu.

Dem kann ich mich nur anschließen.

...zur Antwort