Guten Morgen.

So, wie Du es beschreibst, handelt es sich definitiv um eine allergische Reaktion.

Suche bitte UNBEDINGT einen Arzt auf, falls Du es nicht bereits getan hast.

Grade, wenn Dir die Luftwege anschwillen, ist extreme Vorsicht geboten!

Auch ich bin Asthmatiker mit Allergien, daher mein Tipp.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Guten Morgen.

Ich habe vor etwa 2 Monaten Prednisolon gespritzt bekommen und es auch nicht vertragen.

Der bequemere Weg wäre wahrscheinlich, die Zufuhr, sprich die Einnahme des Medikamentes das Du nicht verträgst umgehend, sofort zu stoppen.

Dann müsstest Du Dich um ein alternatives Medikament bemühen.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Hi.

Ein Verschluss einer Arterie (Halsschlagader) geschieht meist schleichend.

So bemerkt man es meist Monate, - bis Jahrelang nicht, wenn sich eine Arterie im Hals langsam verschließt.

Passieren kann das zum Beispiel durch Nahrungsreste, aber auch ungesunde, fettreiche Ernährung. Aber auch viele weitere Ursachen sind denkbar.

Es muss aber nicht bei jedem passieren. Der Körper jedes Menschen reagiert unterschiedlich. Das hat auch etwas mit der Genetik und Veranlagung zu tun..

Wenn man so etwas bemerkt, dann ist das meist im Endstadium (also kurz vor einem darauf folgenden Schlaganfall) oder beim Kardiologen in der entsprechenden Vorsorgeuntersuchung.

Diese Voruntersuchung ist auch nicht verkehrt, denn es könnte jeden irgendwann mal treffen und wenn es rechtzeitig entdeckt wird, dann kann man dem auch noch recht gut entgegenwirken.

Eine verstopfte Arterie kann zwar zeitweilig durch eine zweite Arterie kompensiert werden, meist aber nicht auf Dauer und das kann häufig dann im schlimmsten Fall zu einem Schlaganfall führen.

...zur Antwort

Hallo.

Ich denke an eine Entzündung der Zunge, weniger jedoch an eine akute allergische Reaktion.

Solange die Zunge nicht geschwollen ist, Du sprechen und gut atmen kannst, kannst Du es mit Hausmitteln ausprobieren.

Sollte eine der oben genannten Verschlechterungen auftreten, müsstest bzw solltest Du aufgrund der Möglichkeit der Verlegung der Atemwege einmal zeitnah zum Arzt.

Ich wünsche Dir eine gute Besserung.

...zur Antwort

Hallo.

Bei Menschen mit COPD (Lungenerkrankung) ist es manchmal (unabhängig vom Alter) sinnvoll, den Inhalator in akuten Fällen wegzulassen.

Vorbeugend kann der Inhaltator durchaus helfen, während er bei COPD im akuten auch zusätzlich eine negative Reaktion bzw. eine Verschlechterung provozieren könnte.

Aus diesem Grund ist es sinnvoller, im akuten Fall den Rettungswagen + NEF zu rufen, denn diese haben die jeweils passenden Medikamente, die jeweils passende Medikation und die passende Ausbildung dabei.

Es ist mit Sicherheit für Angehörige und Pflegepersonal nicht angenehm und nachvollziehbar, wenn man dem Menschen im akuten Fall nicht helfen kann.

Aber es hat durchaus seinen Sinn, grade wenn Ärzte dies entschieden haben und eine entsprechende Erkrankung vorliegt.

Gute Beserung wünsche ich auf jeden Fall stellvertretenderweise!

...zur Antwort

Hi.

Auch ich bin heftiger Pollenallergiker, sogar mit kreuzreaktiven Nahrungsmittelallergien auf viele Grundnahrungsmittel.

IGE bei Gräsern: 100 von 100 (hochgradig, früh - und spät).

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Dir Ibuprofen gegen Schmerzen und Entzündunge hilft, nicht aber bei Allergien.

Handelt es sich nachweislich um Allergien, so solltest Du nach Möglichkeit mit Antihistaminika ausgestattet sein, mir hilft Cetirizin von Hexal am ehesten.

Leider bekämpft es aber nur die Symptome, aber nicht die Ursache(n). Wirklich hilfreich ist ein Blut - Allergietest (IGE Werte(, versuche bitte, Dein Blut auch auf Nahrungsmittelallergien testen zu lassen.

Auf alle Fälle wünsche ich Dir gute Besserung!

...zur Antwort
Abnehmen

Hi.

Leider hast Du Deine Körpergröße und eventuelle Vorerkrankungen, wie zum Beispiel Schildrüsenüberfunktion - bzw Unterfunktion u.ä. nicht dazu geschrieben.

Das macht es leider schwerer bis schwer, Deine Frage nur anhand des Fotos und Deinem Alter zu beurteilen.

Davon ausgegangen, dass Du keinerlei relevante Vorerkrankungen hast, würde ich Dir empfehlen, abzunehmen, da Du leider Bauchringe hast.

Und das mehr als einen! Also, bitte abnehmen, es aber nicht übertreiben mit der Geschwindigkeit, denn sonst wäre es auch ungesund.

Gute Besserung und viel Erfolg!

...zur Antwort