Was ist so gefährlich daran?

5 Antworten

HORMONE SOLLST DU GENERELL NICHT OHNE ARZT ABSETZEN WENN DU DANN EIN HORMON MANGEL ODER ÜBERSCHUSS BEKOMMST DANN KANNST DU ÜBER LÄNGEREN ZEITRAUM KRANK WERDEN

Kann nicht gefährlich werden. An einer Schilddrüsenunterfunktion stirbt man nicht. Man muss dann aber die möglichen Symptome ertragen.

Nein, sterben tut man auf jeden Fall nicht (ich habe es nämlich gemacht).

Man ist verstärkt müde, die Wirkung fehlt halt und der Körper kann mit der Umstellung Schwierigkeiten haben. Aber ich denke das ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Wieso hast du es abgesetzt, wenn ich fragen darf?

@stormyy

Ich war damals ein Jahr in Indien und es war mir zu kompliziert es mir dort weiterhin zu beschaffen...

Ja kann man, wenn du es über längere Zeit nicht einnimmst. Aber das wäre der Ernstfall. Normalerweise kann man beim langzeitigem Absetzen Organe schädigen oder halt nur normale Nebenwirkungen bekommen, wie Müdigkeit oder Gereiztheit.

An was könnte man denn sterben?

@Frageritikum

Wenn deine ganze Schilddrüse fehlt und dein Körper deshalb keine Schilddrüsenhormone produzieren kann, stirbst du wenn sich der Rest davon abgebaut hat.

@currywurst1993

Was würde denn der Hormonmangel auslösen, dass man daran stirbt?

@Frageritikum

Dann können gewisse lebenswichtige Körper Funktionen nicht mehr richtig arbeiten und das würde letztendlich zu organversagen führen

@currywurst1993

...“gewisse lebenswichtige Körperfunktionen“... welche sind das? Ich würde das gerne ganz genau wissen ... mit schwammigen Aussagen kann ich nichts anfangen.

@currywurst1993

Schilddrüse ist wichtig für sämtliche Körperfunktionen und den Stoffwechsel usw und rennt da etwas gewaltig schief kann man drauf gehen

@Dreamer2055

Kannst du das auch genauer erklären? Woran stirbt man im Endeeffekt?

@currywurst1993

Der arzt hat sich schon was dabei gedacht das er dir die schilddrüsen hormone gegeben hat und gesagt hat du sollst sie regelmäßig jeden Tag einnehmen sagen die nicht zum spass

@currywurst1993

Du kannst es also nicht genau erklären.

Hast du Belege und dazu einen Link über deine Aussagen?

@currywurst1993

Dann muss ich mich ja bei mehreren Ärzten mal beschweren, dass die mir nicht gesagt haben, wenn ich die Tabletten nicht nehme; dass ich dann sterben könnte!!..nh?!

@Frageritikum

Gieb in google was passiert ohne schilddrüsen hormone ein dann siehst du es das körperlich und geistige Funktionen zu erliegen kommen

@currywurst1993

Wenn man keine Schilddrüse mehr hat keine Hormone nimmt dann wars das

@currywurst1993

Da du hier diese Behauptung aufgestellt hast; könntest du mir ja bitte einen dementsprechenden Link senden, wo steht, dass man ohne L-Thyroxin sterben könnte.

@currywurst1993

Bitte ein Link zu einer medizinischen Webseite, wo das steht ... danke.

@currywurst1993

Ist der Tod nur bei einer fehlenden Schilddrüse möglich, oder auch bei einer Hypothyreose?

@Frageritikum

Wenn die Schilddrüse noch funktioniert, muss man keine Hormone nehmen, auch wenn man Hashimoto-Thyreoiditis hat. Die Zerstörung der Schilddrüse bei einer Hashimoto-Thyreoiditis ist ein schleichender Prozess, der Jahre oder Jahrzehnte dauern kann.

Ich habe z.B. Hashimoto, aber keine Unterfunktion. Hatte ich auch vor der Hormoneinnahme nicht (laut den Blutwerten; TSH: 2.2. T3 und T4 ebenfalls im Normbereich). Ich sollte es wegen eines Kloßgefühls und zur Prophylaxe nehmen, als Hashimoto diagnostiziert worden ist.

Vor einem Monat habe ich es eigenständig abgesetzt, weil ich so schlimme Nebenwirkungen hatte. Seitdem geht es mir viel besser und ich kann nachts wieder schlafen.

Als ich dann gelesen habe, dass es gefährlich ist, habe ich kurzzeitig Panik bekommen. Aber bisher ist mir nichts passiert... Glaubst du, dass noch irgendwas passieren wird?

@stormyy

Ich hab gemeint wenn man keine schilddrüse mehr hat 🙂

@currywurst1993

Und keine hormone nimmt das hab ich gemeint

@stormyy

Ah ... ok... mit Hashimoto kenne ich mich nicht so aus. Aber wenn deine SD-Werte im Normbereich sind und du keine Hypothyreose hast, brauchst du doch auch kein L-Thyroxin zu nehmen... also kann dir auch eigentlich gar nichts passieren.

@currywurst1993

Woran man dann genau im Endeeffekt sterben kann, hast du bis dato nicht erklärt und auch keinen Link gesendet.

@Frageritikum

Laut Google versagen dann Körperfunktionen weiß gerade eben auch nicht mehr was ich glauben sollte

@currywurst1993

Ich denke schön langsam das ich Blödsinn gelesen hab von unseriösen arzikel Studien usw und den falschen Blödsinn versehentlich weiter gegeben habe weil ich dachte es stimmt so

@stormyy

Ich habe mir mal alles durchgelesen und von „dass es gefährlich ist“ habe ich nichts lesen können.

Durch Hashimoto kann aber eine Hypothyreose entstehen, bzw. ist das meistens der Fall.

Deshalb solltest du natürlich regelmäßig deine SD-Werte checken lassen.
Und am besten keine jodhaltigen Lebensmittel essen:

„Eine vermehrte Jodzufuhr kann bei der Entstehung von Hashimoto-Thyreoiditis eine Rolle spielen und möglicherweise auch den Verlauf der Erkrankung negativ beeinflussen. Daher sollten Patienten mit Hashimoto Jod in zu hoher Dosis meiden, das heißt: Es sollten keine Jodtabletten eingenommen und die Jodzufuhr über die Nahrung im Auge behalten werden. Sehr reich an Jod sind zum Beispiel Seefische (wie Makrele, Hering, Seelachs) und Meeresfrüchte.“

https://www.netdoktor.de/krankheiten/schilddruesenentzuendung/hashimoto-thyreoiditis/

@Frageritikum

Ich hab eingeben leben ohne schilddrüsen hormone bei google beim ersten Eintrag stand das der mensch ohne den nicht leben kann google mal nach dadurch hab ich das ,Missverständnis

@currywurst1993

Ok... werde ich mal machen.

Aber ich kann dir jetzt schon vorher sagen, wenn man das so macht, da steht dann oftmals eine völlig falsche Information...habe ich schon öfters erlebt...

@Frageritikum

ja bin ich drauf gekommen😂😂😂😂😂

Meistens kommen mit der Zeit die Probleme wieder auf, die man vor der regelmäßigen Einnahme von T4 hatte und der TSH steigt.

Könnte man denn sterben, wenn man gar keine Schilddrüse mehr hat und auch kein T4 einnimmt? ... so wie hier behauptet wird ...

@currywurst1993

Weiß nicht wie man es da verlinken kann

@currywurst1993

Sonst hieb doch bei google einfach ein leben ohne Schilddrüsenhormone

@currywurst1993

Da kommt eh gleich ganz als erstes das wo es steht

@currywurst1993

Nein, ich will nix googeln. Wenn ich googeln und suchen wollte, würde ich hier nichts fragen! Sorry aber... heißt du Zakir21 ??

Mit dem verlinken das ist ganz einfach:

Einfach auf der entsprechenden Webseite oben die Adresse markieren und auf "kopieren“ klicken. Dann hier ins Textfeld tippen und auf "einfügen“ klicken...fertig. ✌️

@Frageritikum

Mir ist derartiges nicht bekannt. Ich glaube bei Menschen denen man die Schilddrüse komplett entfernt kommt es eh nicht mehr aufs T4 sondern T3 an. Allerdings ist ein hoher TSH sehr ungesund aufgrund von Entzündungen und es korreliert mit Lebenserwartung.

Eine nicht richtige SD-Funktion kann viele andere Probleme mit sich bringen wie Über- oder Unterzucker durch verschiedene Zwischenwege oder Insulinressistenz, erhöhtes Cholisterin und alles mögliche. Die gesamte Hormonsynthese hat es schwer. Von Tod weiß ich nichts

@Zakir21

🙏Danke für die Antwort✌️
Nun ergibt sich daraus für mich eine neue Frage (😅) aus:
„... Probleme wie Über oder -Unterzucker“..

Ich hab ne Hypothyreose + Typ1-Diabetes ( auch permanent erhöhtes Cholesterin).

Typ1er haben ja sehr oft beides zusammen... manche auch Hashimoto.

Kann die Hypothyreose durch den Typ1 entstehen? Wahrscheinlich ne blöde Frage, anscheinend ist es so ... ich frag mich nur 🤔, wie das funktioniert....

Ich weiß auch nicht genau, ob zuerst Typ1 da war, oder die Hypothyreose.

@Frageritikum

Hast du mal irgendwelche Vitamine messen lassen?

@Zakir21

Nein ... warum?

@Frageritikum

Naja, es spielen viele Dinge eine Rolle damit die SD gut funktionieren kann - lustigerweise sind all diese Dinge auch häufig im Mangel oder zumindest suboptimalen Bereich bei Diabetikern.

Von unserem letzten Gespräch weist du ja, das ich mich nicht sehr gut mit Typ 1 auskenne aber was Vitamine etc angeht ist es bei jedem gleich.

Homocystein, B6 als PLP und B2 als FAD (ich glaube beim Synlab ist FAD der Standart). Was du aber auf jeden Fall einnehmen könntest um zu gucken wie sich das auswirkt wäre Benfotiamin - das ist Thiamin (B1) in fettlöslicher Form. Es gibt unzählige Studien bezüglich B1 und 2 bei Diabetiker - genauso wie Folsäure, Selen etc

Eben alles was wichtig ist für eine richtig funktionierende SD. Was für Medikamente nimmst du wegen deiner SD, bzw wieivel mcg

@Zakir21

Ah...ok.. ich weiß aber nicht, was PLP + FAD bedeutet ...? 🤷🏻‍♀️😁.
Ich nehme Omega -3 Kapseln (v. omiVIT) Mit Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA plus Vitamin E“. Werde mir demnächst dann mal B6 und B1 besorgen...+ B2?

Ich nehme L-Thyroxin, 50 μg

@Frageritikum

Um Gottes Willen - lass Omega bitte weg. Ich habe irgendwo unter meinen anderen Antworten auch geschrieben wieso. Kann dich da später mal markieren bei interesse.

Kennst du deine SD - Werte von t3, t4 und TSH?

B6, B2, Folat und Benfo nicht einnehmen sondern messen lassen. Wenn B6 niedrig sein sollte, dann sollte man gucken das über die Ernährung rein zu bekommen.

B2 und Benfo kann man zwar immer einnehmen aber erst abwarten bis die Ergebnisse kommen - ansonsten verfälscht.

Also: Homocystein, B12, B2 als FAD und B6 als PLP/P5P messen - jedenfalls als aktive B6. Eventuell auch Magnesium, wenn es nicht teuer ist.

B12 und Folsäure sollten vom Dok übernommen werden. Folsäure in den Erythrozyten messen lassen. B2 und B6 sowie Magnesium muss man eventuell selbst zahlen, auch Homocystein.

Die einzelnen Begriffe sind sozusagen "die aktiven" Varianten.

Was möchtest Du wissen?