Was genau ist jetzt an natürlich, ätherisches Nelkenöl gefährlich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ätherische Öle sind ja hoch konzentrierte Pflanzenauszugsstoffe, die irgendeine Wirkung erzeugen können. Alles Was eine Wirkung erzeugt macht auch Nebenwirkungen und die Dosis macht das Gift.
Das große Problem bei allen ätherischen Ölen ist ihr hohes Allergiepotential. Sie können alle Kontaktallergien auslösen und bei Asthmatikern beim einatmen zu verengten Bronchien oder sogar zu Bronchospasmen führen.
Wenn du dein Nelkenöl nach Anweisung anwendest wird dir schon nichts passieren. Die ganze Flasche auf einmal trinken solltest halt nicht.

Verstehe, dann mache ich das lieber so :) 

Vielen Dank!

Genau diese Frage habe ich mir früher schon mal gestellt und erfahren, dass all diese ätherischen Öle - wichtig: sie müssen naturrein sein! - auch für innere Anwendung geeignet sind: vorausgesetzt, du tropfst sie in ein Trägeröl (z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl), so dass sie dadurch verdünnt werden. Wer natürlich im Unverstand mehr davon einnimmt, den haut es ja sowieso um, da die Öle viel zu stark sind. Die Hersteller sichern sich hierzulande ab gegen mögliche Klagen. Mit etwas Menschenverstand kann aber nichts passieren.

In Frankreich, wo es im Süden eine florierende Parfümindustrie gibt und man viel Erfahrung mit äth. Ölen hat, ist es gang und gäbe, sie tropfenweise auch innerlich anzuwenden.

Bei mir kommt in meine Smoothies immer ein Stück der Bio-Zitronenschale und damit der original äth. Öle, was sich wunderbar auf den Stoffwechsel auswirkt. Ich glaube, von Jean Pütz gab es mal eine Hobbythek-Sendung darüber, wenn ich mich recht erinnere. Die Hobbytips (damals noch mit einem p geschrieben!) waren immer sehr gründlich und eine Wissens-Bereicherung.

Nelkenöl wirkt betäubend, nimmst du zuviel kommt es zu Atemschwierigkeiten. Du würdest ersticken. Ist mir mal mit Gewürzzigaretten passiert, ein paar nacheinander geraucht und plötzlich hatte ich Schwierigkeit beim atmen, ist nicht ohne das Zeug.

Ah ok, das heißt bei einen Tropfen Nelkenöl auf ein Wattestäbchen, wäre jetzt nicht tragisch?

Nein, wenn du das im Mund anwendest geht das.

@ClausO

Ok,vielen Dank :)

Natürlich hat die Natur sehr viele Giftstoffe. Bist Du Dir sicher, das Du das richtige Öl gekauft hast? Frage nur, weil ich mich wundere das da drauf steht, das es tödlich sein kann.

Tatsache habe ich das richtige gekauft, was viele benutzen aus der Apotheke. Ich werde eh noch morgen die Apotheke in meiner nähe besuchen und nochmal lieber nachfragen, aber heute war ich einfach zu neugierig und wollte es einfach jetzt wissen :)

Der chemisch wichtige Bestanteil von Nelkenöl ist Eugenol. Hier ein Auszug aus wiki:

"Toxizität

Eugenol wirkt zytotoxisch[15] und gentoxisch; die gentoxischen Effekte sind abhängig von Aktivierung durch das Enzym Cytochrom P450.[16] Es ist sowohl ein Antioxidans als auch ein Prooxidans; auf Letzterem beruht wahrscheinlich seine (schleim)hautreizende, allergiefördernde Wirkung.[17]"

Ich würde die Finger davon lassen!

Was möchtest Du wissen?