Was tun bei Lungenentzündung? Und ab wann wird es gefährlich?

Hey ihr Süßen,

ich bin es schon wieder, schon wieder meines Bruders wegen, denn der hat sich eine Lungenentzündung eingefangen, wurde vor kurzem diagnostiziert, anscheinend trägt er die aber schon was länger mit sich rum.

Lange Rede, kurzer Sinn, es geht ihm nicht sonderlich, er erbricht sich, hat Fieber im 39°C - Bereich, Schüttelfrost, Kopfweh, Schwindelanfälle und starken Husten, ansonsten eben krank. Heute Mittag hatte er einen starken Hustenanfall und hat sogar ein wenig Blut gespuckt, der Arzt meinte dies wäre tragbar, solange es nicht all zu viel wird. Ab wann lässt sich dieses "all zu viel" denn definieren? Mein Bruder ist ziemlich naiv und würde wahrscheinlich noch lächeln, wenn ihm die Beine fehlten, nur damit ich mir keine Sorgen machen müsste.

Ab wann wird es denn gefährlich und ab wann sollte ich einen Arzt rufen?

Und wie kann ich ihm das ganze ein bisschen einfacher machen? Diese Nacht hatte er des Fiebers wegen sogar schon leichte Halluzinationen gehabt, hat irgendwelche Personen gesehen, die nicht existierten, war etwas orientierungslos, hat dann aber schnell wieder geschlafen. Gibt es eine Möglichkeit ihm irgendwie zu helfen? Er schläft die meiste Zeit, oder liegt völlig erledigt auf dem Sofa und schaut fern. Er friert auch sehr stark, trotz des Fiebers, ist das den normal? Er meint ja, aber stimmt das?

Und was kann ich gegen den furchtbaren Husten tun, wie soll ich reagieren, wenn er Halluzinationen hat und wie kann ich das Fieber runter bekommen, wenigstens etwas?

Weiß einer Rat? Ich wäre euch sehr dankbar <3

Liebe Grüße

eure Unity

...zur Frage

Hab dir was rausgesucht http://www.lungenentzuendung24.de/

...zur Antwort