Das ist ein niedriger Blutdruck. Übungen im Bett, wie Radfahren mit den Beinen in der Luft und aktive Armübungen können helfen. Der Blutdruck steigt. Auf Dauer sollte sie 2x pro Woche eine Stunde Ausdauer trainieren. In der Früh und am Abend helfen kalte Unterarm- und Unterschenkel-Güsse nach Kneipp.

...zur Antwort

Höchstwahrscheinlich eine Blockade mit daraus resultierenden Verspannungen oder durch einen Kältezug ausgelöste Verspannungen. Ein Manualtherapeut kann Dir helfen. Der Arzt überweist Dich.

...zur Antwort

Er soll die Medikamente nehmen. Dann den Arzt informieren, dass er leichten Ausdauersport(unter Anleitung) macht und den Blutdruck mißt und ein Profil erstellt.Dadurch kann man die Medikamente bei einer Verbesserung senken und womöglich weglassen. Der Arzt sollte das allerdings begleiten. In einem fachgeführten Sportzentrum kann man das ausführen und dokumentieren lassen.Dazu kommt eine 24Std.Blutdruckmessung bei Belastung und in den Ruhephasen,dadurch ist man sich sicher was ist.

...zur Antwort

Ein Erkältungsbad dauert 20 Minuten plus 20 bis 30 Minuten Nachruhe im Bett und dabei eingewickelt bleiben.Danach einen heißen Tee, etwas Bewegung vor Ort und dann 8 Stunden schlaf sowie etwas Eukalyptusöl in der Schale im heißen Wasser bei 1 bis 2 Meter Entfernung.

...zur Antwort

Geh zum Arzt u n d Physiotherapeuten und mach dann ein Rückenaufbautraining in einem fachgeführten Fitnessstudio.

...zur Antwort

Kauf Dir doch das Buch von Jürgen Buchbauer über die das Präventive Muskeltraining zur Behebung von Haltungsfehlern. Dort stehen die richtigen Übungen und Hintergrundinformationen drin.Übungen für zu Hause und mit Geräten bei Bedarf.Erschienen im Hofmannverlag(Schorndorf).Bei Dir ist die untere Rücken-und Bauchmuskulatur wichtig, neben der Armmuskulatur.Wichtig auch der Hüft-Beinbereich da Du ja kellnerst!

...zur Antwort
Eiweiß (Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Quark, ...)

Eiweiß hat Vitamin B12 und B6,dies ist gut für das Nervenkostüm.Auch hilft Eiweiß,den Insulinausstoß zu mindern,was bedeutet,dass man ein Sättigungsgefühl hat und auch Fett verbrannt wird-vor allem abends. Kohlenhydrate fördern den Insulinausstoß und verhindern die Fettverbrennung bei zu hohen Konsum. Kohlenhydrate machen Lust auf mehr...Diese Erkenntnis ist wissenschaftlich belegt,weil wir nicht so viel Kohlenhydrate verbrauchen.Die Ernährungspyramide hat sich längst gedreht.Sportler brauchen mehr K.und E. und Fette,der Bürositzer minimale K. für den Blutzuckerspiegel und die geistige Leistung.

...zur Antwort

Ein gerätegestütztes Krafttraining im Fitnessstudio unter fachlicher Anleitung.Du brauchst aber trotzdem 2Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht.Mach nicht zu viel und ernähre Dich gesund.Das Präventive Muskeltraining zur Behebung von Haltungsfehlern,so der Titel,würde Dir helfen damit Du auch zu Hause was tun kannst.Dort ist auch die Ernährung beschrieben.Im Hofmann Verlag erschienen. Der Autor ist vom Fach und heißt J.Buchbauer. Vielleicht gibt es über amazon.de eine Leseprobe. Viel Spaß.

...zur Antwort

Bei Knorpelschäden wird eigentlich keine OP vorgenommen.Die Frage ist,was die Ursache ist.Beispielsweise könnte eine Bandscheibe degeneriert sein und die Gelenkkörper an Höhenabstand verlieren,so das es zu Reibungen kommt. Meistens ist aber ein Bandscheibenvorfall als mögliche Ursache vorhanden. Auch da wird nur operiert,wenn es zu Lähmungserscheinungen kommt.Ein Knorpelschaden ist meistens in den Facettengelenken und die kann man manuell behandeln im Sinne von Entlastung zur Verbesserung der Beweglichkeit.Eine OP ist also nur in Ausnahmefällen und bei klarer Indikation gegeben.Krankengymnastik,Manuelle Therapie und ein Rückentraining helfen auf lange Sicht.

...zur Antwort

Wenn Du wieder spielen kannst,laß Dich tapen-das kann ein Sportphysiotherapeut.

...zur Antwort

Normaler Weise geht dies gut.Ich habe Patienten die 7 Bypässe haben und es funktioniert.Die Ärzte,die Dich operierten wissen schon was sie tun.Aber eine Prognose ist nur ein Richtwert und individuell verschieden.

...zur Antwort

Es ist bekannt,daß überwiegend beim Walking durch den vorsierten Schritt es zu Verkrampfungen kommen kann. Das liegt an der Tatsache,das man evtl. kurz vor dem beginnenden Joggingtempo ist.D.h. Erfahrungsgemäß ist langsames Joggen lockerer zu gestalten als schnelles Walking.Beim Jogging kommt man leichter in den Übergang zum Ballenlauf und das ist angenehmer!

...zur Antwort

Bei einer stabilen Rücken- und Bauchmuskulatur und dosierten regelmässigen Läufen kein Problem.Eine Laufbandanalyse für das richtige Schuhwerk ist noch wichtig um den Rücken bei Stoßbelastungen nicht zu stauchen!

...zur Antwort

Aupressur hilft nicht direkt gegen Muskelkater,weil Muskelkater eine Verletzung ist an der Z-Scheibe der Muskelfilamente.Von daher keinen mechanischen Reiz auslösen sondern nur Enspannung oder Bäder und Lockerungen.

...zur Antwort