Ich glaube nicht, dass man da rechtliche Ansprüche wird durchsetzen können leider. Klar ist das ein Fehler. Wenn man sich trotz Tastuntersuchung unsicher ist sollte man einen Ultraschall durchführen zumindest. Da kann man so etwas eher erkennen. Das Problem ist auch, dass in so einem Jahr natürlich einiges passiert sein kann und man wird nicht nachweisen können, dass der Tumor zu diesem Zeitpunkt schon da war, wenn dokumentiert ist, dass der Arzt zu diesem Zeitpunkt nichts hatte tasten können. Das ist zwar sehr frustrierend, aber die Frage war ja bezogen auf die rechtliche Situation... Versuchen könntest du es trotzdem, man kann bei den Krankenkassen ein Gutachten einholen lassen.

...zur Antwort

Soviel ich weiss ist ein Tonometer am genauersten. Man drückt mit einem bestimmten Druck ins Auge und schaut, wie gut der Augapfel nachgibt. Wenn man wie zB bei einem Glaukom einen erhöhten Augeninnendruck hat, braucht man mehr Kraft um den Augapfel einzudrücken und kann so indirekt den Augeninnendruck messen.

...zur Antwort

Ja, das würde ich schon vermuten. Gerade in der Winterzeit werden eigentlich alle Menschen, die in Berufen arbeiten, bei denen man sehr viel mit verschiedenen Leuten zu tun hat, öfter krank. Besonders, wenn man mit Kindern verkehrt, denn diese sind deutlich öfter krank und haben deutlich öfter ansteckende Erkältungserkrankungen durch Viren als Erwachsene.

...zur Antwort

Nein, das hängt eher davon ab, wo genau das im Gehirn passiert ist. Je nachdem, welche Arterie verstopft ist, gibt es auch unterschiedliche Symptome. Dass es bei Männern und Frauen unterschiedliche Symptome gibt sagt man eher beim Herzinfarkt. Da ist es tatsächlich so, dass Frauen die Symptome oft weniger wahrnehmen oder schwächere Symptome haben und des Herzinfarkt deswegen öfter nicht gleich erkannt wird.

...zur Antwort

Auf den Puls ganz direkt hat das Nitrospry keine Wirkung. Aber indirekt schon. Nitrospray bewirkt, dass die Gefäße sich erweitern. Das nennt man Vasodilatation. Das passiert an den Herzkranzgefäßen ( was Sinn der Sache ist, damit wieder mehr Sauerstoff an das Herz gelangt, deswegen nimmt man es zum Beispiel bei Angina pectoris Anfällen oder Herzinfarkt) aber auch an anderen Gefäßen im Körper. Wenn die sich erweitern, kann sich das Blut mehr verteilen und der Blutdruck sinkt ab.

Im Herz wird registriert, wenn der Blutdruck absinkt und dadurch weniger Blut zum Herzen zurückkommt. Damit man noch das gleiche Herzzeitvolumen behält, also die gleiche Menge an Blut aus dem Herz auswerfen kann, wird der Puls beschleunigt. Nitrospray erhöht also über diesen indirekten Mechanismus den Puls. Du kannst mal unter "Reflextachykardie" nachgoogeln, wenn du möchtest.

Ob das Nitrospray eine schädliche Wirkung hat hängt also eher vom Blutdruck ab als vom Puls. Das Alter an sich sagt noch nicht so viel aus, das kommt mehr auf die Begleiterkrankungen an und den Zustand des Herzens.

...zur Antwort

Es könnte verschiedene Ursachen haben.

  • vielleicht hast du eine Überreaktion auf das Antibiotikum und deswegen ist dein Rachen rot und du hast ein beengtes Gefühl wegen einer Schwellung. Dagegen spricht allerdings, dass du das beengende Gefühl schon vorher hattest
  • es war keine bakterielle sondern eine virale Infektion. Das kann man nicht so gut auseinanderhalten bei Mandelentzündung. Es gibt zwar verschiedene Hinweise, die dafür sprechen, dass eine Infektion bakteriell ist, aber selbst, wenn alle Hinweise vorhanden sind, liegt man trotzdem noch ziemlich oft falsch
  • die Bakterien, die für die Infektion verantwortlich sind, sprechen nicht auf das Antibiotikum an. Da das Antibiotikum, dass du bekommst, schon relativ viel abdeckt, wäre das allerdings verwunderlich.
...zur Antwort

Es ist sehr sehr viel seltener, das stimmt. Was nicht heisst, dass es nicht passieren kann. Allerdings bekommen das nicht nur alte Männer, es gibt zB auch Fehlbildungen in den Harnwegen, die sehr lange unbemerkt bleiben können und dann erst dadurch auffallen, dass der Mann Harnwegsinfekte bekommt. Eine Doppelte Urethra, also ein doppelter Harnleiter ist zB nicht so selten.

Bei Männern sind es zudem oft andere Bakterien als bei Frauen. Oder anders gesagt, "schwierige" Bakterien, die eine spezielle Antibiotikatherapie benötigen, sind häufiger.

...zur Antwort

Ja, es gibt zB Otoakustische Emissionen, das sind ganz leise Geräusche, die bestimmte Haarzellen im Ohr selbst machen. Diese Geräusche sendet das Ohr nur aus, wenn die Haarzellen in Ordnung sind. Das ist also ein Objektiver Hörtest.

Ausserdem gibt es noch akustisch evozierte potentiale. Dabei können gewissermassen die Gehirnströme entlang der ganzen Hörbahn bis in die Hörrinde im Gehirn gemessen und aufgezeichnet werden. Ist da etwas nicht in Ordnung, kann man es auch objektiv sehen.

...zur Antwort

Das könnte man zB an gelegentlichem "Herzstolpern" merken. Das Problem bei Vorhofflimmern ist, dass die Erregung manchmal unregelmässig von dem Vorhof in die Kammern weitergeleitet wird. Dann hat man einen unregelmässigen Herzrythmus, eine Arrythmie. Das kann man auch am Puls tasten.

...zur Antwort

ASS verhindert, dass sich die Thrombozyten aneinanderlagen. Zum Beispiel in den Herzkranzgefäßen, was dann zum Herzinfarkt führen kann, oder in den Gefäßen, die zum Gehirn führen. Das ist eher in Arterien ein Problem, als in Venen. Thrombosen entstehen aber in Venen. Eine gute Thromboseprophylaxe ist das eher nicht. Da sollte man Heparin oder andere Mittel zur Antikoagulation nehmen, keine Mittel zur Thrombozytenaggregationshemmung.

...zur Antwort

Eigentlich ist das nicht so wichtig.. vielleicht wenn du irgendwo anders auf der Welt einen Unfall hast und dringend Blut brauchst und keine Konserven da sind und jemand spontan spenden muss ;) das kann ich mir als einziges Szenario vorstellen.

Wenn man hier Blutkonserven braucht, wird immer beim Patienten nochmal getestet, welche Blutgruppe er hat. Die Konserven sind von der Blutbank getestet, die garantieren dafür, dass darin auch die Blutgruppe enthalten ist, die draufsteht. Da man das immer vorher, vor jeder einzelnen Konserve nochmal überprüfen muss, passiert nur ganz ganz selten ein Transfusionsunfall.

...zur Antwort

Das ist schon vorgegeben, welche Werte beim normalen Gesundheitscheck gemacht werden. Wenn du zum ersten mal bei diesem Arzt bist kannst du mit ihm besprechen, welche Vorerkrankungen usw du hast, dann kann das ggf erweitert werden. Das kann manchmal ganz sinnvoll sein, wenn man zB Schilddrüsen oder Leberwerte oder ähnliches dazu machen möchte.

...zur Antwort

Das fällt eigentlich immer von allein raus. Das muss man nicht entfernen. Das Gewebe am Ohr erneuert sich, und zwar so, dass das Röhrchen irgendwann nach aussen fällt. Ein HNO Arzt hat mir neulich erklärt, er habe noch nie erlebt, dass das Röhrchen nach innen gefallen ist seit er arbeitet. Ich glaube, nach etwa einem halben Jahr ist das meistens der Fall.

...zur Antwort

Das kann man hier unmöglich sagen. Geh auf jeden Fall zum Augenarzt. Besonders wenn es auf einer Seite ist sollte man mal den Augenhintergrund anschauen. Das kann wirklich alles mögliche sein.

...zur Antwort