Hallo, oft kommt es auch auf die Methode an mit der man aufhört.

Neuerdings gibt es Methoden, die bestimmte Energiepunkte am Kopf und an den Händen stimuliert, die mit dem Rauchen eng verknüpft sind. Ziel ist es, die körperlichen Entzugssymptome zu minimieren und das Verlangen nach Nikotin zu neutralisieren.

Hier mehr Infos dazu: https://swamoo.com/eintrag/details/36066/relaser

...zur Antwort

Morbus Osgood Schlatter ist ein lästiger Wegbegleiter für viele. Auch für viele Erwachsene. Bandagen nie ohne Absprache mit einem SPEZIALISTEN anbringen! Die Bandagen können dazu führen, dass sich der Zustand noch weiter verschlimmert!

...zur Antwort

Oh Gott.

Geh bitte zum Arzt. Es macht keinen Sinn, seine Gesundheit zu riskieren. Ein Arztbesuch kann in einem solchen Fall wirklich nicht schaden. Abwarten und nichts tun kann hingegen viel Unheil anrichten auf Dauer. Geh kein Risiko ein.

Beste Grüße

...zur Antwort

Es liegt wahrscheinlich an der Magensäure, die sich nicht mehr so gut mit dem Alkohol verträgt. Vielleicht hast du auch Reizungen im Magen oder gar im Darm. Durch das Erbrechen schützt sich der Körper, dessen solltest du dir bewusst sein.

2 Tipps: 1. Arzt einen Besuch abstatten, 2. Am besten komplett auf Alkohol verzichten

...zur Antwort

Das mit den Massagen ist leider eine Sache...

Am besten einen Profi ranlassen. Selbst Tipps mit Haushaltsmitteln können zwar gut gemeint sein, jedoch auch zu Verkrampfungen oder gar schlimmeren führen. Eine sinnovle Alternative zu einem Masseur sind elektrisch betriebene Massagegeräte. Diese Air-Pressure-Belts massieren den Körper mit Luftdruck auch ein schwer erreichbaren stellen. Das ganze sieht so aus: http://simplybelt.de/ und es gibt spezielle Gürtel für den Bauch, die Oberschenkel, etc. Einfach googlen.

...zur Antwort

Hallo ihr Lieben,

genau die gleichen Standardtipps habe ich auch bekommne, daher kann ich sehr gut nachvollziehen, wie du dich im Moment fühlst. Mach dir keinen Kopf, auch für dieses Problem gibt es eine Lösung.

Natürlich solltest du anfangen regelmäßig zu essen, erstelle dir am Besten mal einen Ernährungsplan. Wenn das nichts hilft, kann es natürlich sein, dass es dafür organische Ursachen gibt, wie die Schilddrüse zum Beispiel. Am Besten lässt du die mal von deinem Arzt untersuchen. Schlimm wird es, wenn dein Körper nicht genug Nährstoffe enthält und dein Wachstum damit stark beeinträchtigt wird.

Ich würde dir vorschlagen, dass du in diesem Fall eine kurzfristige Phase mit hochkalorischer Trinknahrung einglegst. Klingt erstmal schlimm, ist aber sehr harmlos und dazu noch lecker :-) Am Besten schaus du mal mit deinen Eltern gemeinsam rein und entscheidest dann, ob das was für dich ist.

Auf jeden Fall würde ich dir raten, mal mit einem Ernährungsplan anzufangen und das Essen wirklich zur Routine zu machen.

Viel Erfolg dir und alles gute für die Zukunft!



...zur Antwort