Rollkragenpullover, Schal, vor der Hitze schützen, Sommerhitze

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich achte stets darauf, vollständig angezogen zu sein. Und dazu gehört dann eben auch gestrickte Unterwäsche aus Naturwolle, Oberbekleidung, möglichst in mehreren Lagen, ein Schal oder ein Halstuch, und selbstverständlich eine Kopfbedeckung. Über den Mantel trage ich meistens noch eine Stola, oder einen Poncho. Handschuhe sollte selbstverständlich sein, alleine schon wegen der Infektionsgefahr im öffentlichen Personen-Nahverkehr. (Schweinegrippe, SARS, Vogelpest usw.

Wolle isoliert. Also schützt sie gegen Kälte. Dergleichen gilt bei Hitze. Natürlich schützt sie auch gegen die Sommerhitze.

Hallo,

also mit einem Norwegerpullover würdest Du wohl auffallen. So etwas sieht für die Leute irritierend aus.

Aber ein dicker Pullover, mit Wollschal, und darüber ein gefütterter Kapuzenpulli (in grau oder weiß) sieht völlig unauffällig aus. Da sagt dann keiner etwas.

Selbstverständlich hilft das. Ich gehe auch im Sommer selbst zum Joggen nur mit 1-2 dicken Strumpfhosen unter einem langen, gefütterten Jogginganzug raus. Komplettiert wird mein Outfit noch mit langen Wollfäustlingen, bei kühlerem Wetter zusätzlich mit einem zweiten Paar aus Fleece.

So komme ich auch nicht viel mehr ins Schwitzen als andere, kann mich dabei aber sicher nicht erkälten.

Berber haben zwar lange Kleidung an, die ist aber nicht dick, sondern luftig.

Wenn du dich "anpötten" willst, mach es so wie du beschrieben hast, deine Freunde können dich dann wahrscheinlich im Krankenhaus besuchen...

schon schlimm, was Hitze alles so in den Köpfen der Menschen anrichtet!

Was möchtest Du wissen?