Grüner Star mit 20 Jahren!?

5 Antworten

Nein, ein Glaukom heißt nicht gleich Erblindung. Tropfen helfen sehr gut. Auf Grund deines Alters, solltest du eventuell über eine OP nachdenken. Zum Beispiel ein Mikrostent, ein nur ein Millimeter kleines Titan-Röhrchen. Dieses soll den Druck im Augeninneren langfristig senken.

Übrigens bin ich selber betroffen und habe seit 14 Jahren ein Glaukom.

Glaukom ist gut behandel- und/oder operierbar. Dies muss aber sehr gewissenhaft getan werden, und regelmässige AA-kontrollen sind wichtig. Ansonsten gibts irreparable Schäden am Sehnerv. Doch wenn du dich an die Spielregeln hälst, wirst du keine Probleme kriegen. Als kleiner Trost: wenn du weiblich bist, kannst du dich auf ein kräftigeres Wimpernwachstum durch die Augentropfen freuen (Prostaglandine)

Der Augenarzt sollte hier auf jeden Fall mehr Informationen rausgeben. Schreiben Sie sich Ihre Fragen vor dem nächsten Besuch auf, dann können Sie ganz spezifisch nachfragen und der Augenarzt kann dann auch kurz und knapp antworten - viel Zeit haben Ärzte ja leider nicht. Es gibt auch ein Beratungsangebot speziell für Augenpatienten mit Neudiagnose: schauen Sie mal unter www.blickpunkt-auge.de.

Nein. Grüner Star heißt nicht sofort Erblindung. Ich hoffe dir hat dein Arzt erklärt, dass beim grünen Star der Augeninnendruck zu hoch oder zu niedrig als normal ist. Normal sind die Werte zwischen 10 und 20. Der grüne Star kann mit Augentropfen behandelt werden. Auch kann man sich operieren lassen. Wenn dein Sehnerv nur leicht beschädigt ist, dann versuche sehr regelmäßig zum Augenarzt zu gehen. Man kann versuchen die aktuelle Sehschärfe zu erhalten. Mach dich nicht verrückt! Sprich mit deinem Arzt einmal ganz genau oder hole dir, wenn du dir nicht sicher bist, noch weitere Meinungen ein. Trotzdem besteht immer die Möglichkeit, dass sich das Sehvermögen verschlechtert, wenn es keine weiteren Behandlungsmöglichkeiten mehr gibt. Aber das scheint bei dir noch lange nicht der Fall zu sein! :-)

Hallo, 

ich weiß deine Frage liegt etwas länger schon zurück. 

Ich wollte mal nachfragen ob du nun mehr weist?

Ich habe leider auch mit anfang 20 von meiner Glaukomerkrankung erfahren. 

Ich habe einen vererbten Normaldruckglaukom, diesen kann man leider nicht operieren. Mein Sehnerv ist leider schon stärker beschädigt und ich habe mittlerweile die stärksten tropfen und muss 4 mal täglich tropfen. Da ich schon öfters Gesichtsfeldausfälle habe. 

Leider muss ich dies nun noch viele viele Jahre mitmachen bin ja erst mitte 20 jetzt... :(

Danke für Dein Feedback!
Leider weiss ich nicht wirklich mehr. Bei meinem Glaukom handelt sich noch um das Anfangsstadium. Dem entsprechend reicht 1x täglich tropfen noch, was ich auch gerne mache wenns hilft:)
Tut mir leid das es bei dir schon zu Sichtverschlechterungen kam. Ich hoffe die Tropfen werden helfen!

Was möchtest Du wissen?