Funkwecker schädlich?

8 Antworten

Ja,vor allem wenn er durch das Stromnetz berieben wird.Bei 5 Meter Abstand ist dagegen ein batteriebetriebener Funkwecker gerade noch aktzeptabel.Das DECT-Telefon ist dagegen Um ein Vielfaches gefährlicher! Auch wenn es vom Wohnungsnachbar kommt.Diese Telefonen sollte man aus der Wohnung entfernen! Weitere Infos über Elektrosmog auf meiner Internetseite: http://www.raum-in-balance.de

Ich hab noch nie so einen Quatsch gehört. Wenn ein Funkwecker strahlt, was ist dann mit Taschenlampen, Fernbedienungen, Armbanduhren, Glühlampen, Halogenspots samt Trafos (auf dem Badezimmer-Foto auf deiner Webseite sehe ich schon 5 Stück), Computerbildschirme (du sitzt grade davor), Autoelektrik, Steckdosen usw.
Was ist mit Elektrikern, Fernsehmonteuren, Fernmeldetechnikern, Kraftwerksarbeitern die ständig in dieser Umgebung arbeiten? Ich bin selber Elektriker und besitze Messgeräte, die Wechsel-Magnetfelder und elektrische Felder messen können. Die Höhe so eines Feldes nimmt im Quadrat mit der Entfernung ab, d.h. doppelte Entfernung entspricht 4fache Verminderung der Feldstärke, dabei liegen batteriebetriebene Geräte unterhalb der Messgrenze und zwar auch dann, wenn man direkt am Gerät misst, also bei Entfernung Null.
Würde ein kleiner Funkwecker Auswirkungen auf den Körper haben, würde ein Spaziergang über den Alexanderplatz in Berlin (der Fernsehturm dort hat 100.000 Watt maximale Sendeleistung bei insgesamt 17 verschiedenen Frequenzen) den sofortigen Tod bedeuten, spätestens dann, wenn man als Tourist die Aussichts-Plattform besucht.
Das dies aber nicht passiert und uns nicht mal Kopfschmerzen bereitet, beweist gar keine oder nur eine geringe Beeinflussung des Körpers. Nur bestimmte Frequenzen, wie Mikrowellen, können eine Erwärmung des Gewebes erzeugen, welche aber nicht öffentlich ausgestrahlt werden.

@JoGerman

Hallo Texter, bitte Gehirn einschalten! Du hast als Elektriker ein gefährliches Halbwissen!

@Ricardo

Und du nicht mal das!

Du hast absolut recht. Die Uhren empfangen nur Strahlung und senden nicht mehr aus als eine normale Uhr auch.

Wenn Du etwas aus dem Schlafzimmer verbannen möchtest dann sind das Handys, Funktelefone, Fernseher,etc.

Nachtrag: Der Funkwecker ist hauptsächlich ein EMPFÄNGER und kein Sender. Deshalb ist er als "normaler" Verbraucher zu betrachten. Es gilt also das was ich vorher über Strom und Spannung allgemein geschrieben habe.

Kurz: Funkwecker (mit Batterie) stellt eigentlich kein Problem dar! Funkwecker für 230V Steckdose stellt Problem dar (aber nicht wegen FUNKwekcer sondern wegen dem eingebauten Trafo)

Jede elektrische Uhr direkt am Bett ist schädlich.

Allerdings hast Du völlig recht mit Deiner Vermutung, dass das "Gefährliche" hier nicht irgendeine "Funkstrahlung" ist, sondern der ganz normale Elektrosmog.

DH einaches Mittel ist eine Freischaltung, mit der du während des Schlafs den Strom im Schlafzimmer ausschalten kannst. Das schützt aber nicht vor externen Einflüssen, z.B. DECT-Telefonen vom Nachbarn - oder eigenen, da muss was anderes her

@Raimund1

Und was ist mit den Leitungen die kreuz und quer im Haus verlegt sind???

batteriebetriebene Uhren sind nicht schädlich. Wie sollen diese denn schädigen?

@Mismid

@Mismid:

Wenn überhaupt ein Strom fliesst - und um das zu ermöglichen ist die Batterie ja da - dann ensteht in jedem Fall ein elektromagnetisches Feld, vulgo "Elektrosmog" und der ist schädlich.

@demosthenes

auch durch deine Nerven fließt Strom

@Mismid

@Mismid:

Und genau der wird durch den Elektrosmog gestört.

@demosthenes

Blödsinn, wo ist der wissenschaftlich anerkannte Beweis, das solche schwachen Felder irgendeine Auswirkung auf den Menschen haben?

Ein Funkwecker ist nicht schädlicher als eine normale Armbanduhr, nämlich gar nicht! Vorausgesetzt sie funktioniert mit Batterien und nicht mit einem Netzteil. Eine Funkuhr sendet auch keine Strahlen aus, sondern empfängt nur welche. Da der Sender dieser Atomuhr (ich glaub in Frankfurt) permanente Signale ausstrahlt treffen diese jeden Bürger, egal ob er eine Funkuhr hat oder nicht. Im Vergleich mit Handystrahlung, Schnurlosen Telefonen oder W-Lan Netzen ist diese Art Strahlung aber vernachlässigbar und vergleichbar mit jedem anderen Radiosender

@Mismid:

Der Sender steht in Braunschweig bei der PTB.

@demosthenes

Die Zeitzeichen werden von der Physikalisch Technischen Bundesanstalt in Braunschweig generiert, aber der zentralen Lage in Deutschland wegen von einem alten Sender, mit dem damals U-Boote angefunkt wurden, bei Mainflingen betrieben. Die Verbindung erfolgt per Standleitung zwischen Braunschweig und Mainflingen. Der Sender arbeitet auf 77,5 Kilohertz und trägt das Rufzeichen DCF77. Schau mal hier: http://www.dcf77.com/index.htm

@demosthenes

Ich muss demosthenes widersprechen. Der Langwellensender DCF77 für Zeitzeichen steht in Mainflingen im Kreis Offenbach. In der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt Braunschweig befinden sich die Atomuhren.

Was möchtest Du wissen?