In solch einem Fall schwöre ich auf die althergebrachte Haferschleimsuppe meiner Großmutter. Kauf dir dafür am besten Schmelzflocken, gibt es von Alnatura und Köln und koch diese in etwas Wasser auf, dann kannst du variieren, ob du es süß oder salzig magst. Ansonsten sind Kartoffelpüree (ohne Milch), Zwieback, Salzstangen und Kamillentee angesagt.

...zur Antwort

Du solltest die Räume, in welchen du dich aufhälst möglichst feucht halten. Also regelmäßig belüften und Schüssel mit Wasser aufstellen, oder vielleicht einen Zimmerspringbrunnen. Außerdem solltest du die Haare so wenig wie möglich zusätzlich belasten, das heißt besser nicht föhnen, glätten etc. Ein gutes Shampoo ist das A und O, also auf Two in One-Produkte verzichten und lieber auf ein teureres naturbelassenes Produkt zurückgreifen. Ich persönlich schwöre auf das Shampoo "One" von Paul Mitchel.

...zur Antwort

Eine allergische Reaktion auf Arzneimittel ist immer möglich. Ich habe aber auch schon einmal einen Bericht darüber gehen, dass die Kapseln von Gelomyrtol bedenlich Allergie auslösende Stoffe enthalten. Du solltest es auf jeden Fall absetzen. Probier doch mal Soledum, vielleicht verträgst du ja das.

...zur Antwort

Hallo babydoll, wenn du tatsächlich den Verdacht hast, eine Salmonellenvergiftung zu haben, solltest du dich schleunigst ins Krankenhaus bringen lassen. Zum Stillen wärst du mit solch einer Vergiftung eh zu schwach. Da würde ich lieber zu HA-Nahrung greifen. Bei einem normalen Magen-Darm-Virus kann man schon stillen.

...zur Antwort

Nachdem du nachweisen kannst, dass du bereits andere Wege ausprobiert hast, um aus der Depression herauszufinden, glaube ich, dass du zumindest eine Chance für eine Kostenübernahme hast. Du brauchst allerdings unterstützend einen Arzt bzw. Therapeuten, der die Therapie befürwortet und gut argumentieren kann. Dann wird es eine Einzelfallentscheidung. Und nicht voon der 1. Ablehnung ins Bockshorn jagen lassen.

...zur Antwort

Es ist wirklich sehr schwer, da eine Prognose zu stellen. Es kommt einfach darauf an, wie weit der Krebs schon fortgeschritten war bzw. wo der Krebs sitzt, wie groß der Tumor ist und ob er schon Metastasen gebildet hat. Außerdem ist es eine wichtige Frage, wie gut eine Chemotherapie anschlägt und wie dauerhaft deren Erfolg ist. Vielleicht kannst du hier einmal genau nachlesen und diese Infos mit den Informationen über den Zustand deiner Tante abgleichen: http://www.darmkrebs.de/de/frueherkennung-diagnose/stadieneinteilung/stadien-bei-darmkrebs/

...zur Antwort

In der Packungsbeilage der meisten frei verkäuflichen Nasensprays zum Abschwellen der Schleimhäute findest man die Anmerkung, dass man diese nicht länger als 7 Tage also eine Woche verwenden sollte. Ich habe allerdinsg auch schon zwei Wochen solche Sprays genommen. Aber ein Tipp soll das natürlich nicht sein, weil man nie wissen kann, wie die eigene Nasenschleimhaut reagiert.

...zur Antwort

Auch unter den Europäern gibt es unterschiedliche Typen, da findet man auch Exemplare, welche trotz großer Nahrungsaufnahme nicht zunehmen. Das hat sicher viel mit dem Stoffwechsel zu tun und den kleinen Unterschieden, von Mensch zu Mensch. Du bist sicher nicht krank, aber vielleicht machst du mehr Sport als die anderen, magst keine fetten Speisen (sozusagen von Natur aus nicht) und kochts und isst etwas bewußter. Es kann auf jeden Fall viele Gründe haben.

...zur Antwort

Es gibt doch extra Tropfen, mit welchen Kontaktlinsenträger die Augen befeuchten können. Was alle anderen Produkte angeht, so würde ich einmal die Packungsbeilage anschauen und versuchen herauszufinden, ob es da einen Zusatz gibt, für Kontaktlinsen geeignet oder so ähnlich.

...zur Antwort

Das ist wirklich ein äußerst schwieriges Thema. Überleg mal, wo überall dein Kind dann mit Nicht-Allergiker-Spielzeug in Kontakt kommen wird. Das fängt schon im Wartezimmer beim Kinderarzt an. Und endet bei kinderkrippe oder Kindergarten, wo die Zwerge sich letztlich meist länger aufhalten, als daheim. Natürlich musst du nicht unbedingt Spielzeug kaufen, bei welchem dir von Vornherein unwohl ist bzw. welches extrem unnatürlich riecht, aber fernhalten wirst du das Kind nicht auf Dauer von den bunten blinkenden Plastiksachen. Ein guter Tipp ist da immer Second-Hand-Spielzeug, da sind die Gifte vermutlich bereits verflogen oder ausgezuscht.

...zur Antwort

Du könntest mit Kamille inhallieren und Pfefferminztee trinken. Zudem desinfiziert Salbeitee. Bei Halskratzen kannst du mit Salzwasser gurgeln und um das immunsystem zu stärken, trinkst du frische Aufgüsse aus Ingwer. Ansonsten solltest du ausreichend schlafen und viel Trinken, damit unterstützt du die körperlichen Abwehrmechanismen.

...zur Antwort

Das ist allerdings ein Grund, um erneut zum Gynäkologen zu gehen und zwar direkt mit diesem Problem! Normalerweise würde ich auf eine Zyste am Eierstock tippen, aber wenn alles in Ordnung war...? Hattest du denn einen Ultraschall machen lassen? Ertasten kann man die Zysten nämlich nicht immer.

...zur Antwort

Könntest du nicht vielleicht mit deinem Orthopäden oder einem Sportmediziner sprechen und dir angepasste Walkingschuhe verschreiben lassen? Wenn der Markt nicht das passende Produkt hergibt, muss man sich eines machen lassen. Bis dahin würde ich die Sommerschuhe so gut es geht imprägnieren, um das Training nicht abbrechen oder unterbrechen zu müssen.

...zur Antwort

Hallo Weltenbummler, es ist ja sehr löblich, dass du so besorgt um deine Eltern bist, aber in einem Zeitalter, wo Menschen durchschnittlich um die 80 Jahre alt werden, tue ich mich schwer ein Paar Mitte 60 bereits als Senioren zu bezeichnen. Wohin möchten sie denn gern? Wo waren sie noch nicht? Vielleicht sollten sie das Thema auch einfach einmal mit ihrem Hausarzt besprechen? Ich persönlich würde die klimatischen Verhältnisse in Kanada bevorzugen. Allerdings weiß ich nicht um den gesundheitlichen Zustand deiner Eltern.

...zur Antwort

Guten Abend, nein, ich habe keine Erfahrung mit YAZ, aber bereits Erfahrung mit einigen anderen Pillenpräparaten und ich garantiere dir, dass die Angabe in den Beipackzettel nicht gelogen waren. Die Pillen wirkten allesamt vom 1. Tag der Einnahme zuverlässig. Ich frage mich allerdings, wenn du so unsicher bist und regelrecht panisch, ob ihr nicht lieber sozusagen für deinen Seelenfrieden vorerst mit einem Kondom zusätzlich verhüten solltest und auch ob, du den ungeschützten Kontakt mit deinem Freund überhaupt wolltest. Die YAZ soll einen hohen Pearl-Inex haben, d.h. dass unter der Pille nur sehr wenige FGrauen schwanger wurden (während eines Jahres) Schering ist ein Großkonzern, welcher sicher nicht eine Sicherheit vom 1. Tag der Einnahme an propagieren würde, sollte dies nicht ausreichend getest worden sein.

...zur Antwort

Ein Lungenfunktionstest ist wirklich nicht invasiv, tut nicht weh und man muss auch keine Medikamente zu sich nehmen. Vielleicht schaut Ihr euch zu dem Thema einfach ein paar Videos an, dann weiß deine Tochter, wie der Test ungefähr ablaufen wird und hat auch keine Angst mehr. z.B. hier: http://www.youtube.com/watch?v=YxN1Kd8Rp8w&feature=related

...zur Antwort

Liebe Virginia, welchen Grund gibt es dann, dass ihr nicht endlich zusammenzieht. Wenn du nicht kannst, dann muss er sich einen anderen Job suchen und zu dir kommen. Letztlich besteht auch noch die Möglichkeit, sich irgendwo in der Mitte zu treffen, damit jeder nur ca. 40 km Anfahrtweg zur Arbeit hat. Im übrigen finde ich 80 km Entfernung nicht soviel, andere Leute fahren dies jeden Tag zur Arbeit...

...zur Antwort

Ich kann mir das gut vorstellen, weil ihn Sauerteig auch viele Bakterienkulturen enhalten sind, welche die Darmflora aufpeppen und damit Immunsystem stärken bzw. stabilisieren könnten. Die Frage ist eher, ob dir der Brottrunk schmeckt. Wenn du ihn nicht runterbekommst, dann emphiehlt sich eher eine Darmaufbaukur aus der Apotheke.

...zur Antwort

Gerade Herzpatienten leiden oft unter starker Erschöpfung. Mein Mann hatte einmal eine Herzmantelentzündung. Diese führte dazu, dass er nicht einmal mehr eine Flasche Wasser hochheben konnte. Hab doch bitte Geduld mit deiner Oma und versuch ihr immer Päuschen zu gönnen, wenn ihr gemeinsam spazieren geht. Google doch mal im Netz, aber ich hatte gerade neulich einen Artikel gelesen, wonach Herzpatienten durch Akupunktur belastbarer wurden.

...zur Antwort

Magensäure ist eben eine Säure und im Normalfall nicht dafür bestimmt, über den Mund ausgeschieden zu werden. Dabei wird die Zahnoberfläche verätzt, der Zahnschmelz leidet und die Zähne werden anfälliger für Bakterien. Im übrigen haben Bulimie-Kranke auch häufig Schluckbeschwerden und Halsprobleme, da die Speiseröhre ebenfalls zu häufig der Magensäure ausgesetzt war.

...zur Antwort

Das Problem ist das aktuelle Schönheitsideal, welches uns vorgaukelt, dass braune Menschen gesund, naturverbunden und sportlich sind. Das kann man in jeder Hochglanzillustrierten sehen. Solange die jeweiligen Personen nicht ausreichend Selbstbewußtsein haben, um sich so schön zu finden wie sie sind, werden sie immer versuchen sich in die Richtung der Mode zu verändern, da ist die Bräunungsgeschichte nur ein ganz kleines Übel, aber was ist mit der eklatanten Zunahme an SchönheitsOPs?

...zur Antwort

Versuch doch mal mit ihr unter 4 Augen über diese Problematik zu reden. Vielleicht fällt es ihr, in den jeweiligen Momenten selbst gar nicht auf. Es ist eventuell eine Option, ein Codewort zu vereinbaren, welches signalisiert: Mama, jetzt wird es zuviel. die anderen merken dann nichts davon und sie wird nich diskreditiert.

...zur Antwort

schneeglo, meinst du nicht, dass es in diesem Alter ihr gutes Recht ist ein wenig merkwürdig zu sein? Das Problem liegt eigentlich bei dir, du musst entweder akzeptieren, dass sie so ist, sie darauf ansprechen oder ihr aus dem Weg gehen. Manchmal kann man nunmal nicht mit jedem, so ist das halt.

...zur Antwort

Es ist völlig normal. Jeder muss selbst für sich entscheiden, ob er ein Risiko eingehen möchte. Normalerweise ist das gemeinsame aus der Flasche trinken sicher ungefährlich, es werden vermutlich nur Keime weitergegeben, welchen man eh schon ständig ausgestzt ist. Aber wenn jemand Schnupfen hat oder ähnliches sieht das schon anders aus. Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund sich für diese Ablehnungshaltung, welche du einnimmst zu schämen oder gar zu rechtfertigen, du möchtest es für dich nicht und Punkt.

...zur Antwort

Heutzutage werden schon viele Wunschkaiserschnitte durchgeführt. Fakt ist, dass es sich bei einem Kaiserschnitt um eine große BauchOP handelt, es damit mehr Risiken gibt und die Genesungszeit ebenfalls länger ist. Für viele Frauen ist es ein Bedürnis ihr Kind natürlich zur Welt zu bringen, weil es eine Bestätigung als Frau und Mutter darstellt. Da sollte jede Frau für sich selbst alle FÜR und WIDER abwägen!

...zur Antwort

Anders ist, dass die Kinder mit speziellen Übungen motorisch gefördert werden sollen. Es ist eine gute Möglichkeit, um mit anderen Müttern/Eltern in Kontakt zu kommen, aber kein Muss. Ich hab das nur mit dem Größten meiner Kinder zeitlich realisieren können, die anderen haben dadurch aber offenbar keinen Schaden genommen.

...zur Antwort

Ich habe einmal mit dem Gedanken gespielt, mir solch eine Spirale einsetzen zu lassen, nachdem ich von etlichen Freundinnen gehört hatte, dass dies bei ihnen wunderbar funktioniert. Mein Gynäkologe verschrieb mir testweise eine Hormonkombi, welche die eingesetzten Homone enthielt. Dies vertrug ich leider überhaupt nicht, ich hatte Schwindel, Kopfweh und sehr unregelmäßige Blutungen. Sprich doch mit deinem Gyn über dieses Thema und probier die Hormone, dann weisst du wie dein Körper darauf reagiert.

...zur Antwort

Normalerweise wächst unter dem verletzten Nagel erst ein neuer nach und danach fällt er ab. Da du nun keine Beschwerden hast, würde ich noch ein paar Tage abwarten und schauen, ob nicht ein neuer Nagel nachkommt, wenn dem allerdings nicht so sein sollte, so hast du dir das Nagelbett gründlich verletzt, da ist ein Arztbesuch sehr ratsam.

...zur Antwort

Davon hab ich wirklich noch nie gehört, aber es wäre sicher für viele Frauen ein guter Ansporn. Allerdings ist es so, wenn der Sport mit geringer Ernährung einhergeht und sie übermäßig schlank ist, der Körper die Periode einschränkt oder ganz abstellt, vermutlich auch bei latenter Dauerüberforderung, weil er dann meint, ein Kind nicht als Mutter versorgen zu können!

...zur Antwort

Hast du in deiner Lebensführung irgend etwas verändert? Ernährst du dich anders? Bist du umgezogen? Warst du irgendwelchen Giftstoffen ausgesetzt? Ich jedenfalls bekomme immer Pickel, wenn mein Körper irgendwelches Gift loswerden will, sei es, dass ich Medikamente eingenommen habe, oder nicht darauf geachtet habe, ob meine Nahrung Glutamat enthält etc. Vielleicht machst du aber auch gerade eine größere hormonelle Umstellung durch. Könntest du schwanger sein? Es wäre auf jeden Fall ratsam einen Gynäkologen und/oder Hautarzt darauf anzusprechen und sich beraten zu lassen.

...zur Antwort

Soweit ich weiß sind Spiralen ein anerkanntes Verhütungsmittel, ob die Frau nun schon einmal ein Kind bekommen hat oder nicht. Möglicherweise ging es darum, dass das Einsetzen einer Spirale besonders in der ersten Zeit nach der Entbindung leichter ist und eventuell als weniger unangenehm empfunden wird. Die Gebärmutter hat sich dann noch nicht ganz wieder zurückgebildet und muss nicht so arg gedehnt werden.

...zur Antwort

Du musst versuchen, dir klar zu machen, dass diese Untersuchung notwendig ist, um eventuell Schlimmeres abzuwenden. Dann versuchst du einfach durchzuhalten und stellst dir eine Belohnung in Aussicht, vielleicht kaufst du dir danach etwas, was du schon immer haben wolltest oder triffst ganz liebe Freunde wie auch immer, auf jeden Fall etwas worauf du dich freuen kannst! Alles Gute.

...zur Antwort

Möglicherweise kannst du ja vermitteln. Dazu würde ich mich einmal allein mit meiner Mutter treffen und sie fragen, worin sie die Ursache für diese Konflikte sieht und auch einmal mit meinem Bruder. Frag ihn wieso er sich so verhält und zeig ihm einmal auf, wie es allen anderen Beteiligten, vor allem dir dabei geht. Zum Schluß könntest du eine Unterredung zwischen DIR, deinem BRUDER und deiner MUTTER anberaumen, um die Probleme und den Konfliktstoff (ohne Anhang) aus der Welt zu schaffen. Probier es einfach einmal aus. Viel Glück.

...zur Antwort

Ich empfand die Gläschen immer als große finanzielle Belastung. Aber beim 1. Kind hab ich sie länger gegeben, weil ich nicht so recht wußte, wie ich das umstellen sollte, welche Nahrung das Kind mögen würde, wie ich würzen sollte etc. Alle weiteren Kinder wollten von selbst bald alles essen, was alle anderen auch hatten, da ist ein großes Geschisterkind wirklich hilfreich. Für mich sind die Preise für Babykost für größere inakzeptabel, so dass ein Zwang zum Abgewöhnen gegeben war. Allerdings glaube ich nicht, dass es mit Gläschenkost zu einer Mangelernährung kommen kann.

...zur Antwort

Hey Schätzchen, Blutungen nach der Geburt sind völlig normal. 6 Wochen sind die Regel für diesen sogenannten Wochenfluss. Hierbei scheidet der Körper Blut, Schleim und restliches Plazentagewebe aus, welches nach der Geburt noch in der Gebärmutter verblieben ist. Es ist keinesfalls mit einer regulären Monatsblutung zu verwechseln. Außerdem verliert die Frau auch nicht übermäßig viel Blut auch wenn dies so scheinen mag. Oftmals braucht der Körper ein wenig Zeit, um die Hormonproduktion soweit wieder auf normal umzustellen, dass sich eine neue Gebärmutterschleimhaut aufbaut und durchblutet wird. Schließlich heißt dies auch, dass der Körper für eine ernaute Schwangerschaft breit wäre. Während des Stillens kommt es außerdem oft vor, dass die Frau noch nicht wieder ihre Tage bekommt, das heißt aber nicht, dass sie nicht wieder schwanger werden kann!

...zur Antwort

Das hört sich für mich nach einem Prämenstruellen Syndrom an, da treten die Beschwerden oft schon ab der Mitte des zyklus auf. Dieses Anschwellen und Spannen der Brust nennt man Mastodynie, entsprechend bekommst du in der Apotheke ein Medikament namens Mastodynon, welches Mönchspfeffer enthält und recht schnell Abhilfe schafft. Um weitere Probleme zu vermeiden, solltest du aber eine richtige Kur damit machen, damit dein Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht kommt. Lies doch auch mal die Wikipedia-Info-Site zum PMS.

...zur Antwort

Wenn ein Baby zur Welt kommt, kann es eine komplett andere Haarfarbe haben, als später. Eine meiner Töchter hatte zu ihrer Geburt pechschwarzes Haar, diese fielen aus und sie ist bis heute hellblond. Mein ältester Sohn hatte zur Geburt sehr viele mittelbraune Haare, tendierte schließlich zu roten Haaren und ist heute ebenfalls blond. Mein jüngster Sohn kam mit vollem sehr dunklen Haar zur Welt, dieses ging zwar aus, wuchs aber unterdessen wieder dunkel nach. Er ist bis heute dunkelhaarig. Fakt ist, man kann es einfach nicht sagen, genauso wie sich die Augenfarbe bis in die Pubertät verändern kann, ist die Haarfarbe nicht ersichtlich nach der Geburt.

...zur Antwort

Ganz im Gegenteil, eigentlich müsste sie das Kind dazubringen die gestaute Milch abzusaugen. Um es dem Kind zu erleichtern, könnte sie vor dem Stillen ddie Brust mit einem warmen Waschlappen erwärmen, dann fließt die Milch leichter ab. Außerdem könnte es hilfreich sein, ein wenig Milch mit den Händen auszustreichen, damit die Brust nicht gar so prall ist und das Kind die Brustwarze überhaupt greifen kann. Das Ausstreichen funktioniert am besten unter der Dusche, weil auch dort durch das warme Wasser die Milchgänge erweitert werden. Mit dem Stillen aufzuhören, würde nur zu einer noch größeren Stauung führen. Notfalls und wenn es zu schmerzenden Verhärtungen ud Fieber kommt, sollte sie einen Gynäkologen aufsuchen. Vorher würde ich aber immer versuchen die Entzündung durch Quark abzuschwellen.

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass man da einen großen Handlungsspielraum hat. Auch junge Männer klagen oft über ihren starken Bartwuchs und müssen sich teilweise 2x täglich rasieren. Da ist kein Kraut gegen gewachsen. Du wirst ihn also vermutlich weiter rasieren müssen. Ich finde es übrigens wirklich toll, dass du ihn pflegst und dich verantwortlich fühlst.

...zur Antwort

Um Keime abzutöten weiche ich solche verunglückten Dose oder andere Behältnisse in Essigwasser ein. (Aber nicht mit dem Essig sparen.) Danach spüle ich die Dosen ganz normal. Hab noch nie mitbekommen, dass Schimmelsporen dringeblieben wären.

...zur Antwort

Ja, das ist problematisch. Zunächst einmal ist es nicht überkritisch, mal nachzugeben. Ich bin in meinen Schwangerschaften immer davon ausgegangen, dass der Körper automatisch das anfordert, was er an Stoffen zum "Aufbau" des Babies benötigt. Dennoch musst du natürlich aufpassen, dass dir die Ernährung nicht völlig entgleist, denn diese überzähligen Pfunde musst du hinterher ja wieder loswerden. Außerdem kann sowas schnell in eine Schwangerschaftsdiabetes umschlagen. Versuche doch, immer etwas im Magen zu haben bzw. iss kleine Mengen obst über de Tag verteilt, so gehst du nicht das Risiko ein, plötzlich von einem Moment zum anderen völlig unterzuckert zu sein. Ich habe zudem gute Erfahrungen mit Müsli (besonders Amaranth) gemacht, das hält relativ lange vor.

...zur Antwort

Lieber Adrian1505, im Prinzip sind das die selben Test, die Bezeichnungen beziehen sich aber einmal auf die Funktionsweise und einmal auf den Anwendungszeitpunkt. Schnelltest heißen die Tests, weil man nur noch ein Teststäbchen in den Urin halten muss und danach ein relativ sicheres Ergebnis erhält. Frühtest, weil sie bereits ab dem 10. Tag nach der Empfängnis verwendet werden können, bzw. ein Ergebnis liefern. Die Bezeichnung des jeweiligen Tests ist wohl eher von der Werbestrategie des Herstellers abhängig.

...zur Antwort

Wegen Narkolepsie solltest du einen Neurologen aufsuchen. Dieser kann die entsprechenden Test durchführen. Einne weitere Möglichkeit wäre auch ein Fatigue Syndrom. Es ist in jedem Fall nicht normal, wenn man in deinem Alter und deiner offenbar guten Konstitution ständig überall einschläft. Da musst du zum Arzt gehen und sagen, ICH GEHE ERST WIEDER WEG, WENN ICH WEISS WAS LOS IST, schließlich ist das ja auch gefährlich. Traust du dich überhaupt noch Auto zu fahren?

...zur Antwort

Kinder haben doch von natur aus einen viel größeren Bewegungsdrang. Sie vertiefen sich außerdem soweit in ihr Spiel, dass sie die Unannehmlichkeiten, die sie durch die Hitze empfinden, vergessen. Dennoch sollte man sie anregen, mehr im Schatten zu spielen und regelmäßig zu trinken. An den Händen oder mit dem Mund empfinden Kinder die Dine, also heiße Tassen oder Nahrung eher als heißer, als Erwachsene.

...zur Antwort

Die Milchzähne sind Platzhalter für die bleibenden Zähne. wenn der Zahn erst wenig wackelt kann es noch geraume Zeit dauern bis er von allein herausfällt. Wenn der kariöse Zahn aber so leise vor sich hin faulend in der Mundhöhle verbleibt, hat dein Sohn dort ständig mehr Bakterien als normal ist. Ich würde mit dem Kind in eine richtige Kinderzahnarztpraxis gehen und den Zahn reparieren lassen.

...zur Antwort

Bei Natron von der Firma Kaiser handelt es sich um Natriumcarbonat (sehr basisch), welches die Magensäure neutralisieren kann. Natron ist ein altes Hausmittel und wird zum Backen und Kochen, aber auch zum Putzen hergenommen.

...zur Antwort

Es gibt auch noch andere Haarfärbemittel auf pflanzlicher Basis. Die erhälst du meist im Bio-Laden. Die Haarfarben werden hier außer aus Henna aus Rinden, Früchten oder Kräutern gewonnen. Ammoniak ist in jedem Fall dort nicht zugesetzt.

...zur Antwort

Ihr solltet es langsam angehen. Er sollte sich nur im Schatten aufhalten und wenn er ins Wasser geht, dann langsam, damit sich sein Körper an Temperaturwechsel und Wasser gewöhnen kann. Danach kann er ja auch ein wenig auf der Decke liegen und ausschnaufen. Vergiss nicht, dass er genug trinken sollte!

...zur Antwort

Hast du es schonmal mit Kümmel probiert? Einfach in jedes Essen ein paar Körner, wenn du es gar nicht magst, dann probier doch mal das Pulver. Zusätzlich könntest du auch Teeaufgüsse aus Fenchel, Anis und/oder Kümmel trinken. Bei der Ernährung würde ich erst einmal Milchprodukte weglassen.

...zur Antwort

Das ist eine schwierige Sache, weil die Hormone für das Hautbild eine sehr große rolle spielen. Wichtig ist es allerdings, die Haut richtig zu reinigen z.B. mit einem entzündungshemmenden Gesichtwasser. Außerdem solltest du bei der Ernährung mehr auf Ausgewogenheit achten und z.B. den Verzehr von Schokolade einschränken. Das ewige selbst herumpulen ist oft eher kontraproduktiv, dann geh lieber zu einer ausgebildeten Kosmetikerin, dann ersparts du dir wenigstens unschöne Entzündungen.

...zur Antwort

Ja, deine Freundin hat recht, welches Mittel wirklich anschlägt hängt meist vom Kind ab und oft senkt eine Kombination aus beiden Mitteln das Fieber dauerhafter und stärker. Allerdings möchte ich an die guten alten Wadenwickel erinnern, die einen ähnlichen Effekt haben und nicht die Nieren und die Leber der Kinder belasten.

...zur Antwort

Nach meiner Erfahrung haben selbst kleinste Babies FReude daran, wenn sich z.B. das Geschwisterkind mit ihnen beschäftigt. Später ist der Kontakt zu anderen Kinder unbedingt notwendig, weil die Kinder von anderen Kindern viel mehr abschauen und lernen. Nicht zuletzt werden die Kids nur durch den Umgang mit anderen, in dem Fall hauptsächlich Gleichaltrigen zu sozialen Individuen.

...zur Antwort

Vermutlich wird es dir nur helfen einen ruhigen und kühlen Ort zum Lernen zu suchen. Manche Leute gehen im Sommer auch einfach gern nach draußen und setzen sich an den Rand eines Springbrunnens, kühlen die Füße und halten sich im Schatten auf. Wenn du indoor arbeiten musst, ist dies schwer zu verwirklichen, da solltest du dir kurze Auszeiten gönnen und vielleicht eine kleine Belohnung für den Nachmittag in Aussicht stellen, so nach dem Motto, wenn ich das überstanden habe und alle Punkte auf meiner Liste abgearbeitet habe, dann dusche ich kalt und gönne mir einen leckeren Eiskaffee.

...zur Antwort

Liebe Sille, das ist ein echter Notfall. Da hab ich gute Erfahrungen mit leichten Baumwoll- oder Leinenshorts gemacht. Außerdem solltest du gerade diesem Bereich immer wieder frische Luft zukommen lassen, am besten wenn du allein bist natürlich. Falls das Wundsein bereits eingetreten ist, kannst du die Heilung mit synthetischen Gerbstoffen beschleunigen. Das entsprechende Präparat heißt Tannolact und ist ein Badezusatz, damit machst du dann Sítzbäder. Es hilft nicht nur, die Haut zu beruhigen, sondern zügelt auch die Schweißsekretion in diesem Bereich. Alles Gute!

...zur Antwort

Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Es kommt einfach auf die Reife des Babies an und auch darauf, ob es gleich in einer Spezialklinik ist oder eben nicht. Soweit ich weiß, ist es heute möglich Frühchen zu retten, welche die 23. Schwangerschaftwoche vollendet haben. Mädchen sind oft in der Entwicklung voraus und haben damit bessere Überlebenschancen. Als ich als Tagesmutter geabeitet habe, hatte ich ein Frühchen als Tageskind, es war zwar anfangs in der Entwicklung hinterher, aber mit ca. 3 Jahren hatte es sehr gut aufgeholt. Bis zur Schule sind aber die meisten mit den Gleichaltrigen gleichauf.

...zur Antwort

Das ist ein bekanntes Problem. Aber nicht dein Körper wird immun, sondern die Erreger der Blasenentzündung. Hier ist es sinnvoll, immerwieder verschiedene Antibiotika zu verschreiben, damit sich die Erreger nicht auf das Antibiotikum einstellen können. Im übrigen kann man ziemlich viel gegen eine Blasenentzündung tun, bevor man auf ein Antibiotikum zurückgreifen sollte. Du solltest immer viel trinken, im Akutfall Harntee (gibt es in der Apotheke) und Preiselbeersaft. Unterstützend kannst du alle paar Stunden Cantharis D30 einnehmen. Lass Süßkram bei der Ernährung weg (noch mehr, als vermutlich ohnehin schon). Ach ja, noch ein Geheimtipp: zum besseren Durchspülen sind Aqualibra-Tabletten wirklich sehr empfehlenswert.

...zur Antwort

Meine beiden Vorbeantworter haben da bereits gute Antworten gegeben. Teuer muss nicht immer gleich gut sein. So hat z.B. C&A seit einiger Zeit eine Sparte Kinderkleidung aus ökologischem Anbau. Außerdem ist C&A für sein soziales Engagement bekannt. Die verwendeten Farben werden schon seit einigen Jahren als unbedenklich eingestuft. Ähnlich ist es bei OTTO, der Versandhandel übernimmt konsequent soziale und ökologische Verantwortung.

...zur Antwort

Ich glaube, dass es geschlechtsunspezifisch ist, ob jemand ein guter Therapeut ist, oder nicht, egal ob im Bereich der Ergotherapie oder als Pysiotherapeut oder Logopäde. Dies hängt vielmehr von der Qualität der Ausbildung, der Eigenmotivation, dem pädagogischen Hintergrund und letzlich dem Charakter ab. Dennoch muss ich gestehen, dass ich in deiner Situation auch darüber nachdenken würde, zu einem männlichen Ergotherapeuten zu gehen. Möglicherweise hat dein Sohn vor Männern von Natur aus mehr Respekt. Ich würde es allerdings nicht als Patentrezept verstehen, alle Jungen zu Männern in die Therapie zu schicken, was vermutlich auch nicht praktikabel wäre, weil es, wie du selbst richtig bemerkst, in dieser Berufssparte eine gewisse Frauenlastigkeit gibt.

...zur Antwort

Hast du niemand zum reden? Die Ängste aussprechen kann wirklich hilfreich sein. Ansonsten würde ich eine Massage empfehlen. Du solltest einfach einmal kurzzeitig aufhören, dich mental mit der Prüfungssituation auseinanderzusetzen. Mach dir klar, ja du bist ein wenig müde, aber du kannst dich später, nach der Arbeit, sicher ausruhen und heute Abend sicher entspannt schlafen gehen. Nur wegen Schlafmangels wirst du die Arbeit sicher nicht verhauen, wenn du einigermaßen gut vorbereitet bist, dann wird sicher alles gut gehen.

...zur Antwort

Sie braucht dringend professionelle Hilfe. In einer Psychotherapie kann sie vielleicht herausfinden, was die Ursache für diese Angststörung sind. Bis dahin kannst du sie nur möglichst verständnisvoll begleiten. Sollte sie zu arg ausflippen, würde ich in Betracht ziehen sie in eine Klinik zu bringen, weil sie dann vielleicht für sich oder auch andere gefährlich werden kann.

...zur Antwort

Solche Ängste sind in der Kindheit ganz normal. Besonders phantasievolle Kinder können sich da immerwieder neue beängstigende Szenarien ausdenken. Du solltest immerwieder mit ihr darüber sprechen, um ihr die Angst zu nehmen. Aber auch Rücksicht nehmen und sie dann nicht extra am Abend allein in den Keller schicken oder so. Hilfreich können übrigens selbst erfundene Schutzrituale sein. Da kann ein Bett eine von Zauberhand geschützte Insel werden oder aber alles Böse fern gehalten werden, wenn sie dreimal an einen Schrank klopft usw.,da fällt ihr sicher etwas ein.

...zur Antwort

Das meinst du nicht ernst oder? Bulimie ist eine ernst zu nehmende Essstörung. Da ist wenig mit Selbsttherapie. Suche dir professionelle Hilfe, damit hilfst du dir am meisten. Versuch einen Psychotherapeuten zu finden, welcher auf Essstörungen spezialisiert ist, dieser wird dich auch beraten wie ihr zusammen weiter vorgehen solltet, ob du Medikamente einnehmen musst oder gar in eine Klinik solltest.

...zur Antwort
im Turnus von...

Naja, eigentlich hab ich immer den Vorsatz täglich Zahnseide zu benutzen, manchmal schaffe ich es aber nur alle 2 oder 3 Tage. Wichtig ist, überhaupt welche zu nutzen und die Notwendigkeit auch den Kindern nahe zu bringen.

...zur Antwort

Wenn das Baby noch sehr klein ist und du es vielleicht sogar noch stillst, hat es sowieso noch Nestschutz bzw. ist für bestimmte Erreger noch gar nicht empfänglich. Später solltest du halt auf Hygiene achten, Hände waschen, Kind nicht anhusten etc. Allerdings stellt sich für mich die Frage, wäre es denn so schlimm, wenn du das Baby anstecktest, eine Erkältung ist ja keine todbringende Seuche, sondern würde dem Immunsystem des Kindes zu etwas Training verhelfen.

...zur Antwort

Hallo Skatergirl, das ist leider das Schicksal viele Frauen. Möglicherweise solltest du einmal deine Pflegeprodukte überprüfen oder auch wechseln. Die young face-Serie von Lavera enthält z.B. keine chemischen Zusatzstoffe, sondern Minze und diese wirkt antibakteriell. Du musst darauf achten, dass sich die Pickel nicht entzünden, auch nicht wenn du sie ausgedrückt hast, also immer mit Gesichtswasser desinfizieren. Außerdem könntest du versuchen deinen Schokoladenkonsum einzuschränken, das kann manchmal Wunder wirken.

...zur Antwort

Ich hab die bsten Erfahrungen mit Kytta Sedativum gemacht, das enthält eine Kombi aus Baldrian, Hopfen und Passionnsblume, das kann ich nur empfehlen. Außerdem hilft es manchmal auch einfach alle Dinge aufzuschreiben, die einem durch den Kopf gehen, dann ist es erstmal weg und im Kopf dreht sich nicht mehr alles darum, was man noch alles erledigen muss.

...zur Antwort

Möglicherweise hast du Stress gehabt oder warst mental mit anderen Dingen beschäftigt, so dass du den Eisprung nicht registriert hast. Du hattest sicherlich einen. Du Menstruation setzt ein, wenn das Ei nicht befruchtet wurde und sich nicht in der Gebärmutter eingenistet hat. Dann geht die Eizelle zu Grunde und signalisiert dem körper das die Gebärmutterschleimhaut nicht benötigt wird, um einen Embryo zu versorgen.

...zur Antwort

Ich würde nicht aktiv dagegen angehen, bei so kleinen Kindern ist die Haut noch sehr regenerationsfähig, so dass sich das sicher auswächst. Vor allem im Sommer, wenn die Kinder etwas farbe bekommen, erneuert sich die oberste Hautschicht öfter, da sollten die Narben dann schnell vergessen sein. Maximal mit Meersalz drüberrubbeln, könnte ich mir vorstellen, als ganz sanftes Peeling.

...zur Antwort

Liebe Felicitas, ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber hast du schonmal versucht zuzufüttern, das klingt wirklich so, als würde das Baby einfach nicht mehr satt. Sollte dem nicht so sein, wäre ein Besuch beim Kinderarzt unbedingt notwendig, da das Baby ja offenbar früher anders reagiert hat und nicht geschrien hat. Es könnte Bauchweh haben oder die Magensäure läuft in die Speiseröhre zurück, weil der Magenpförtner nicht richtig schliesst. Lass den Zwerg durchchecken!

...zur Antwort

So hart es klingt, das einzige was du machen kannst, ist abzuwarten, dass sie aufhören auszufallen. Und dies wird sicher eintreten. Du darfst nicht vergessen, dass während der Schangerschaft die Haare fast gar nicht ausgehen und meist auch voller und dicker werden. Dies bleibt leider nicht erhalten.

...zur Antwort
andere

Lena schätzt das Ganze schon ganz richtig ein. Im Prinzip ist man mit Haferschleim, Tee und Zwieback auf der sicheren Seite, Kohletabletten laufen einfach so durch und greifen nicht in den Körper ein, aber wenn gar nichts mehr hilft, dann Immodium oder ein Mittel um den Brechreiz zu stoppen wie z.B. mit Metoclopramid wie MCP.

...zur Antwort

Normalerweise würde ich sagen, das kann schonmal sein, aber die Schmerzen stimmen mich doch bedenklich. Könntest du schwanger sein, dann solltest du vielleicht einen Test machen, um wenigstens in dieser Hinsicht sicher zu sein, es kommen ja auch Eileiterschwangerschaften vor. ielleicht solltest du sicherheitshalber zum Gynäkologen deines Vertrauens gehen.

...zur Antwort

Dein großes Kind wird sicher jetzt nicht am Baby herumschlecken. Prinzipiell haben so kleine Babies Nestschutz durch die Muttermilch und sind für viele Keime noch gar nicht empfänglich. Für Streptokokken sind Kinder vom 3. bis zum 8. Lebensjahr am empfänglichsten.

...zur Antwort

Das ist eine Frage der Gewohnheit. Man kann seinem Körper beide Extreme relativ leicht antrainieren. Außerdem darfst du nicht vergessen, dass Frauen in der Regel eh leichter und schneller frieren. Aber 24 Grad ist definitiv zuviel. Optimal wären 21 Grad als Raumtemperatur und 17-18 Grad im Schlafzimmer. Vielleicht erreichst du ja bei der Freundin etwas, wenn du sie mal auf die Höhe der Heizkosten ansprichst oder gar auf ihr Verantwortlichkeit gegenüber der Umwelt.

...zur Antwort

Ich kannn sehr gut verstehen, dass du traurig bist. Aber manchmal entwickeln sich Menschen auseinander. Du musst dir klar machen, dass das Leben ständig weiterläuft und auch Freunndschaften manchmal nicht ewig halten. Du solltest dich auf jeden Fall nicht klein machen und ihr irgendwie hinterherlaufen. Jetzt ist sie am Zug. Wenn ihr die Freundschaft etwas bedeutet hat, wird sie sich vielleicht früher oder später besinnen und sich bei dir entschuldigen, wenn nicht, war sie es eigentlich nicht wert, ihr soviel Veertrauen entgegen zu bringen und du solltest dich besser nach anderen Freunden umschauen. Es hat keinen Sinn jetzt auf Dauer Trübsal zu blasen, versuche dein Leben so gut es geht weiterzuleben und konzentriere dich z.B. auf deine Familie oder andere Menschen, welche dir nahestehen.

...zur Antwort

Liebe Mizzimazzi, deinem Enkel kann eigentlich nur geholfen werden, wenn er vor sich selbst zugibt, dass er ein Problem hat.Sein Sammelzwang hat alle Züge eines Messies. Erbräuchte eine geeignete Psychotherapie. Hilfreich sind auch Selbsthilfegruppen -und foren. Du solltest dich mit ihm und seinen Eltern zusammensetzen und das ganze thematisieren, denn solch eine Sammelsucht muss auch einen Auslöser haben und dieser kann sogar in der Erziehung liegen. Du allein wirst ihm nicht helfen können, da müssen schon alle Beteiligten an einem Strang ziehen.

...zur Antwort

Oje, du Arme. Da hilft jetzt nur noch Vitamin E-Kapseln aufstechen und auftragen. Über nacht die Bläschen mit Puder austrochnen und hoffen, dass der Schorf bald abfällt. Und beim nächsten Herpes-Schub sofort Vitamin E, dann gibts auch keine Bläschen. Außerdem solltest du versuchen durch deine Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft, dein Immunsystem aufzubauen.

...zur Antwort

Mach dir da mal nicht zu große Sorgen. Eine Pilzinfektion wird meist durch normale Hefepilze (Candida) ausgelöst, da müsste die Selbstmedikation aus der Apo jedes Mal anschlagen. Wenn es denn mal nicht so sein sollte, kannst du immernoch zum Gyn gehen. Meide öffentliche Wirlpools, Antibiotika ud geh nach dem Sex möglichst flink mal pieseln, dann kannst du schon viele Auslöser ausschalten.

...zur Antwort

Liebe Felicitas, Gürtelrose ist nicht nur alten Leuten vorbehalten. Ich hatte meine 1. mit 21. Die Verlief direkt über der Brust und ich hatte damals eine Menge Stress wegen der Trennung von meinem Freund und dem Tod meiner Großmutter. Menschen bekommen Gürtelrose,wenn das Immunsystem gestresst ist. Aber es heißt nur Gürtelrose (ist der umgangssprachliche Name), befallen werden können Nerven am gesamten Körper. Der Verlauf ist ungefähr so: 1. starke Schmerzen, 2. Bläschenbildung, 3. aufbrechen der Bläschen, 4. Verschorfung. Du musst mit deinem Problem unbegingt zu deinem Hautarzt gehen und dir Medikamente verschreiben lassen, um die Schmerzen zu lindern und die Gefahr einer Zweitinfektion zu verringern nach dem Aufplatzen der Bläschen. Du musst dir unbedingt Ruhe gönnen, sonst kann das Problem auch noch an anderen Stellen gleichzeitig auftreten.

...zur Antwort

Liebe Ingali,

das größte Risiko besteht nach meiner Ansicht darin, dass die Mütter sich im allgemeinen nicht so schnell erholen wie nach einer "normalen" Entbindung. Es ist schwierig, sich nach solch großen Einngriff am Bauch umfassend um ein Neugeborenes zu kümmern. Das kann ziemlich frustrierend sein. Eine Kaiserschnittwunde ist natürlich auch schmerzhaft und es dauert einen geraume Zeit bis sie richtig verheilt ist und vor allem auch die Bauchmuskeln wie intakt sind. och heute habe ich Schmerzen an meiner Narbe bei einem Wetterumschwung. Was das Kind angeht, so wird es ohne jedglich hormonelle Vorbereitung einfach aus dem Bauch der Mutter gerissen. Oft erleiden die Neugeborenen auch Schnitte vom Skalpell, ich würde einen Kaiserschnitt immer nur in Notsituationen durchführen lassen.

...zur Antwort

Ich fürchte, dass du da wenig Handhabe hast, vor allem, wenn sie es sogar vor dir abstreitet. Was ist denn mit ihren Eltern? Wisen die davon? Welchen Bezug hat sie zu ihnen? Du könntest versuchen mit ihnen zu reden. Aber deiner Freundin hilft eigentlich nur eine Psychotherapie, die auch ergründen wird wo die Bulimie herkommt. Allerdings muss deine Freundin eine Behandlung tatsächlich wollen, Suchtbetroffene brauchen oft sehr lange, um einzusehenm,, dass sie Hilfe brauchen, solange kann man fast nichts tun. Du könntest mal versuchen, sie mit den negativen Folgen, auch Photos aus dem Internet zu konfrontieren, aber ich kann nicht garantieren, dass sie danach noch mit dir spricht.

...zur Antwort

Ich hatte diese Problematik auch lange Zeit. Da half eigentlich nur ganz massives Schonen der Stimme, auch wenn sie gerade da ist. Wenn die Stimme weg ist, bitte auch nicht flüstern, denn das ist dann viel zu anstrengend. Bei mir brachten immer Salbeibonbons Linderung!

...zur Antwort

Liebe Ninifee, ich muss Lena unbedingt beipflichten. Wenn du es bis dato nicht versucht hast, sie mit einer Flasche zu füttern, wird sie die natürlich vehement ablehnen. Schließlich hat sie sich 9! Monate lang an die Brust gewöhnt. Am günstigsten ist es, wenn man bereits ganz kleine Babies auch an die Flasche gewöhnt, damit man auch mal das Haus verlassen kann, ohne Kind.Dann bekommt das Baby die Muttermilch aus der Flasche. Im übrigen finde ich sie wirklich zu groß für die Flasche. Kann Sie schon sitzen? Sicherlich. Dann setz Sie an den Tisch und esst gemeinsam. Sie wird schnell lernen, selbst zu essen und aus einem Trinkbecher zu trinken. Dann kannst du ihr auch ganz allmählich die Brust abgewöhnen, oder sie wird sie selbst nicht mehr wollen. Alles Gute und behalt die Nerven.

...zur Antwort

das ist wirklich schade, dass er bis dato noch keine Therapie gemacht hat, denn je länger sich das falsche Sprachmuster im Gehirn festsetzt, desto schwieriger ist es wieder wegzubekommen. Und NEIN, das verwächst sich nicht. Stottern ist ein ernstzunehmendes Problem, welches die Betroffenen oft sosehr lähmt, dass sie weit hinter ihren Möglichkeitn zurückbleiben.

Mittlerweile werden bei solchen StotterTherapien Atem- und Sprechtechnik neu eingeübt und schon nach wenigen Wochen, sprechen die meisten Stotterer danach ganz normal.

...zur Antwort
Ja, macht Sinn

Macht schon Sinn, allerdings muss klar sein, dass Produkte mit wenig Fett oder Zucker nicht unbedingt als gesund zu deklarieren sind. Die Ampel müsste also noch ausgebaut werden, z.B. was den Gehalt an chemischen Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe angeht.

...zur Antwort

Ja, das hängt mit den Druckunterschieden zusammen und manchmal auch mit den temperaturunterschieden zwischen außerhalb des Flugzeugs und innerhalb der Kabine. Vorbeugend würde ich alles empfehlen, was einen Druckausgleich erzeugt, wie Bonbon lutschen, Kaugummi kauen, Schlucken, aber auch Bein hochlagern. Hilfreich kann es außerdem sein, im Flugzeug zu schlafen!

...zur Antwort

Das ist schwierig. Prinzipiell ist es so, dass bei häufiger Pilzerkrankung auch der Partner mitbehandelt werden soll. Außerdem bietet es sich an, Slips aus reiner Baumwolle zu tragen, welche man richtig heiß waschen kann. Seife und Intimwaschlotionen sind verboten und wenn die Scheidenflora droht umzukippen, hilft oft einmal Joghurt aufzutragen, Süßigkeiten weglassen, notfalls mit Apfelessig spülen, ein zu saures Millieu mögen die Hefepilze nämlich nicht. Ständig und immer Canifug herzunehmen, kann den Nachteil haben, dass es irgendwann überhaupt nicht mehr hilft, weil sich Immunitäten bilden.

...zur Antwort

Tatsächlich ist die Ruckelei auf Kopfsteinpflaster oder über Schlaglöcher ungesund für ganz kleine Babies, da sie zum einen noch nicht so gut den Kopf halten können und unerwrtete Bewegungen noch nicht so gut abfangen können. Sie sehen das Hindernis, oder das Schlagloch ja nicht kommen und können sich daher auch nicht darauf einstellen. Das ist ein Problem. Es wäre besser mit dem Joggen plus Kind zu warten, bis das Kind genug eigene Körperspannung hat etwa mit 6 Monaten dürfte dieser Punkt erreicht sein.

...zur Antwort

Das klingt wirklich bedenklich. Ich würde tatsächlich die Online-Zeit beschränken, noch ist deine Tochter nicht volljährig und du bist für sie verantwortlich. Rede mit ihr und stelle Forderungen, wie die Erledigung von häuslichen Pflichten bzw. schulischen Aufgaben und verknüpfe diese mit der Menge an Online-Zeit. Außerdem würde ich auch versuchen ein e sportliche Aktivität einzufordern am besten in einem Verein, so dass das Mädel merkt, dass man auch auf anderem Wege soziale Kontakte pflegen kann. Wenn alles nichts mehr bringt, solltest du dich an eine Erziehungsberatungsstelle der Diakonie oder Caritas etc. wenden.

...zur Antwort

Bei ganz kleinen Baby gilt, nur vorne tragen, weil sie den Kopf noch nicht gut halten können und sie sich dem Träger dann näher fühlen. Aber bei älteren Babies, etwa ab einem halben Jahr, ist die Rückentragevariante eine gute Alternative, sie können sich umschauen und viel sehen und es ist für den Rücken des Trägers besser verträglich.

...zur Antwort

Lass doch den Kleinen einfach mal ein Weilchen ohne Windel liegen, natürlich Tuch darunterlegen nicht vergessen! Wenn den Po abwäscht, am besten nur mit klarem Wasser kannst du ihn sanft mit einem Fön (lauwarm) trocknen. Bei meinen Kindern habe ich stets gute Erfahrung mit Multilind Heilsalbe aus der Apotheke gemacht. Wenn alles nichts nützt, kann man Eiweiß auftragen und antrocknen lassen, das wirkt Wunder.

...zur Antwort

Das kommt auf die Regenerationsfähigkeit deiner Haut an. Ich würde erst einmal selbst peelen, vor allem mit Meersalz. Außerdem würde ich möglichst viel Sonne an die Haut lassen. Wenn die Narben dann immernoch massiv stören, kannst du zu einem Hautarzt gehen und dich nach den schulmedizinischen Alternativen erkundigen.

...zur Antwort

Meines Erachtens brennt Salzwasser nur, wenn Stellen aufgekratzt sind. Das Kind würde ich regelmäßig in ein Ölbad in die Wanne setzen und täglich mit ureahaltiger Salbe am ganzen Körper eincremen, wenn die nicht offen ist, kann man nach einem Salzwasserpool oder einer Therme Ausschau halten, um regelmäßig schwimmen zu können. In der warmen Jahreszeit sollten die Eltern viel Luft und mäßig Sonne an die Haut des Kindes lassen und versuchen Allergene auszuschalten. Möglicherweise gibt es ja eine Ursache dafür, dass das Kind nun plötzlich viel stärkere Hautproblme hat. Hat die Mutter eine Änderung in der Ernährung vorgenommen, anderes Waschmittel benutzt etc.?

...zur Antwort

Hey, es ist sehr sehr unangenehm, wenn man längere Zeit schlecht Luft bekommt, das ist als müßte man ersticken. Geh bitte sofort mit der Kleinen zu einenm HNO-Arzt und lass sie untersuchen. Ein Inhalator und ein Spray für den Notfall können sehr schnell große Erleichterung schaffen. Probier es mit Salbutamol.

...zur Antwort

Ich behaupte jetzt mal, dass die meisten Medis auch nach dem Verfallsdatum noch lange nicht verderben oder ihre Wirksamkeit verlieren. Ich hab eh schon länger den Eindruck, dass Medikamente früher länger haltbar waren. Womöglich ist es ein Trick der Pharmaindustrie, die erreichen möchte, dass möglichst schnell viel Medikamente nachgekauft werden müssen. Eine Garantie kann ich natürlich nicht übernehmen, aber ich würde bei 2 Monaten einfach die Pille noch einnehmen und nicht mehr darüber nachdenken.

...zur Antwort

Ich glaube, dass Frauen von Natur aus einenn viel höheren Körperfettanteil haben. Außerdem benötigen Frauen mehr Energie besonders bei der Fortpflanzung. Da sammelt der Körper automatisch soviele Reserven wie er bekommen kann, das ist sicher evolutionsbedingt. Hierzu kannst du auch folgenden Beitag auf Wikipedia nachlesen:http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperfettanteil

...zur Antwort

Das ist tatsächlich ein Zeitrahmen, der dich jetzt dazu veranlassen sollte zu einem Arzt zu gehen. Lass zuerst den Urin checken. Der Harndrang kan im gravierendsten Fall, aber auch Neurologische Ursachen haben, deshalb würde ich da jetzt nicht mehr abwarten.

...zur Antwort

Liebe Sina, ich kann gut verstehen, dass du besorgt bist, aber in der gleichen oder einer ähnlichen Situation befinden sich sich jährlich tausende von Frauen. Auch Medikamente werden oft noch eingenommen, ehe Frau von der Anwesenheit des Embryos erfährt. Die wenigsten Embryos werden dadurch ernsthaft beschädigt. Fakt ist außerdem, dass bei einem wirklich ernsthaften Schaden und mangelnder Überlebenfähigkeit die Embryonen nicht dableiben, das ist eine natürliche Schutzfunktion. Zwei Gläser Wein halte ich noch nicht für übermäßig gefährlich, hör jetzt auf mit den Schuldgefühlen und freue dich auf dein Baby!

...zur Antwort