hier ist noch einmal die Fragestellerin. Vielen Dank für die letzte Antwort, die noch einmal die positive Seite des EPI No's hervorgehoben hat. Mittlerweile bin ich Mutter zweier Kinder. Beide kamen nach EpiNo-Training vaginal zur Welt. Beides waren Sterngucker, wodurch sich der Kopfumfang beim Austritt um 4cm erhöht. Völlig unerfahren bin ich in die erste Geburt gegangen und hab die Ärzte nach Lust und Laune walten lassen. Sie haben erkannt, dass ein Sterngucker auf dem Weg ist und routinemäßig einen Dammschnitt vorgenommen. Ich habe lange gebraucht, diese Körperverletzung zu verarbeiten. Ich wäre nicht gerissen. Das Druckgefuehl des Kopfes war gut auszuhalten und ich hatte das Gefuehl, locker alleine zu gebären ohne Schnitt. Beim Training hatte ich 11cm erreicht. ich bin unter der Schmerzgrenze geblieben und war selber erstaunt ueber das Ergebnis. Kopfumfang meines Sohnes war 35cm.

Beim zweiten habe ich ab und zu nur trainiert. Erfolge waren schneller festzustellen. Diesmal kam es zu keiner Blutung. Ich habe bis auf 7,5-8cm Durchmesser trainieren koennen, dann wurde unser 2. Sohn geboren. Wieder Sterngucker, Kopfumfang 34cm, schnelle Geburt. Wieder wollten die Ärzte schneiden. Mein Mann konnte sie jedoch davon abhalten. So legten sie die Schere wieder hin, nach weiteren 2x pressen war er da. Alle waren begeistert, dass ich heil davon gekommen war. Nicht ein kleinster Scheidenriss. Alles tip top. Und so bin ich am selben Tag noch nach Hause. Am Tag 3 war ich auf einer Grillfeier, am Tag 7 im IKEA und am Tag 10 auf einer Hochzeit. Mein Beckenboden hat alles super mitgemacht und sich blitzschnell regeneriert. Beim ersten Mind konnte ich erst am Tag 9 wieder sitzen!

Als Geburtsvorbereitung ist EpiNo sehr zu empfehlen. Es nimmt die Angst vor der Austreibungsphase, verkuerzt dieselbe und man kommt schneller wieder auf die Beine, weil alles entweder heil bleibt oder nicht zu arg reisst.

...zur Antwort