Oh ja, das kenne ich! :) Ich spiele auch Klavier und bekomme das auch ab und zu, vorallem wenn ich längere Zeit spiele.

Wenn du einen richtigen Handkrampf bekommst, solltest du es vielleicht mal mit Magnesiumzufuhr mittels z.B. Brausetabletten probieren.

Vielleicht sind aber auch einfach deine Hände zu kalt, dadurch kann das Blut schlechter fließen und es kommt zum Krampf.

Kommt die Verkrampfung einfach nur dazu zustande, dass man lange übt oder die Hand einfach eine Zeit lang in einer sehr angespannten Position hat; würde ich dir raten ab und zu kleine Pausen einzulegen und Handübungen durchzuführen, damit sie sich wieder entspannt.

...zur Antwort

Das Zäpchen auf keinen Fall vaginal einführen, dafür ist es nicht vorgesehen.

Es sollte rektal eingeführt werden, da die Darmschleimhaut die Wirkstoffe viel besser aufnehmen kann. Dadurch werden auch die Leber und die Nieren nicht belastet, wie z.B. bei der oralen Aufnahme...

Am Besten kannst du das Zäpfchen einführen wenn du dich seitlich hinlegst oder auf der Toilette sitzt. Du kannst es auch etwas mit Wasser befeuchten, damit es besser reingeht.

...zur Antwort

Ja, es kann gefährlich werden wenn es zu oft passiert!

Die Schleimhaut des Oesophaguses (Speiseröhre) ist wesentlich dünner als z.B. im Mund.

Bei dauerhafter Zerstörung dieser Schicht kommt es in der Speiseröhre an den verbrannten Stellen zur Narbenbildung.

Dadurch verändert sich die Zellstruktur so dass man im schlimmsten Fall sogar Krebs bekommen könnte!

Es kann aber auch passieren, dass sich deine Speiseröhre durch das Verbrennen entzündet.

Ich würde dir raten, an deiner Suppe zu pusten, bevor du sie zu dir nimmst. :)

...zur Antwort

Eine gründliche Reinigung/Desinfizierung mit einem Antisepticum ist sinnvoll! Am Besten du desinfizierst den ganzen Ohrstecher sammt Stift.

Ist dein Ohrloch dauerhaft entzündet, solltest du die Ohrringe rausnehmen.

Auf Haarsprays und Shampoos solltest du in nächster Zeit auch verzichten, da diese die Stelle noch mehr reizen können.

Du solltest die Ohren auch täglich eincremen.

Warum nur ein Ohr entzündet wird und nicht beide, das kann ich dir nicht sagen, aber wahrscheinlich wird es durch den unechten Schmuck verursacht. Du solltest diesen meiden und erstmal nur echten Schmuck tragen.

Ich hatte das auch mal, nach einiger Zeit vertrug ich wieder unechte Ohrringe.

...zur Antwort

Ich habe auch ein "Knacken" in den Hüftgelenken, bei mir ist es eine Schnapphüfte = Coxa saltans. Das kommt daher dass meine Gelenkpfanne kleiner als mein Gelenkkopf vom Oberschenkelknochen ist. Kann aber auch entstehen wenn die Sehnen (oder Muskelfazie) zu kurz sind. So ein Knacken ist zwar nicht lebensgefährlich, aber man könnte dadurch z.B. mit der Zeit eine Schleimbeutelentzündung bekommen.

Am Besten du gehst zu einem Orthopäden und lässt ein Röntgenbild von deiner Hüfte machen. Der Arzt kann dir dann auch sagen ob du eine Schnapphüfte hast, oder etwas anderes.

...zur Antwort

Wichtig ist dass du dich z.B. vor dem Zahnarztbesuch vollkommen entspannst und ruhige Atemübungen machst. Wenn du davor schon verkrampft bist, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer dass du gleich wieder das Würgen anfängst. Wichtig ist auch dass du versuchst dich abzulenken, in dem du an ganz andere Sachen denkst nur nicht ans Würgen!

Der Zahnarzt müsste aber auch so ein spezielles Rachenspray haben, welches leicht betäubend wirkt. Du brauchst dich nicht zu schämen und solltest offen mit deinem Zahnarzt darüber reden. Er wird dementsprechend auch Rücksicht auf dich nehmen und dir die nötige Zeit geben, die du brauchst.


Eine aufwendigere Methode wäre z.B. noch eine Akkupunktur am Ohr. Lies doch mal auf dieser Seite: http://www.spitta.de/Produktfamilien/Fachinformationen/Interdisziplin%C3%A4res/Ganzheitliche_ZHK/92_index+M580f962117f.html

...zur Antwort

Es ist oft so, dass sich die gleiche Stelle wieder entzündet! Wahrscheinlich war die Stelle einfach noch nicht abgeheilt oder es hatte nur den Anschein das es so war!

Spüle doch deinen Mund mal mit starkem Salbeitee aus! Auf jeden Fall solltest du damit aber auch zu deinem Zahnarzt gehen, der kann dir dann die genaue Ursache sagen.

Auf das Rauchen solltest du möglichst auch verzichten, da es die Abheilung verlangsamt.

...zur Antwort

Eigentlich ist es ein Gerücht, dass Lakritze wirklich impotent macht!

Glycirrhizin (der Zucker der Süßholzwurzel) beeinflusst nur den Elektrolythaushalt. Die Glycirrhizinsäure hemmt die Steroidbildung. Dies führt dann zu Potenzverlusten aber nicht zur Impotenz.

Ich denke mal, dass geringe Mengen an Lakritz in Ordnung sind!

...zur Antwort

Dir ist sicher schon aufgefallen, dass wenn du lange in der Badewanne liegst (20-30min.), dass deine Haut schrumpelig wird. Das liegt daran dass sich die Zwischenzellräume der Haut mit Wasser vollsaugen. Das liegt an dem osmotischen Druck, da unser Körper eine höhere Konzentration an Salz aufweist, als das Wasser in der Badewanne. Man sollte deswegen nicht zu lange baden! Passiert es einem dennoch, dass die Haut schrumpelig wird, solltest du dich danach mit einer Feuchtigkeitscreme eincremen.

...zur Antwort

Das könnte eine Sensibilitätsstörung (Gefühls-oder Empfindungsstörung) sein! Gefühlsstörungen können durch Störungen an den Blutgefäßen und Nervenbahnen ausgelöst werden. Weitere Ursachen sind Hautausschläge, Unverträglichkeiten oder Angst-und Panikattacken.

Wenn es nicht besser wird, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen und das abklären lassen!

...zur Antwort

Saunieren tut Kindern sogar ausgesprochen gut. Das Immunsystem wird frühzeitig gestärkt, Infekte werden schneller abgewehrt. Einen weiteren Pluspunkt stellt die Hygiene dar, die Kinder so schon frühzeitig erlernen. Durch die beruhigende Wirkung der Sauna werden Symptome wie Nervosität, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen behoben.

Quelle:

http://www.saunatester.de/sauna-kinder.htm

Da steht alles über Kinder und Sauna drin! :-)

...zur Antwort

Es ist möglich bei Einnahme von Ramipril in Maßen Alkohol zu trinken. Allerdings solltest du beachten, dass Alkohol die Wirkung verstärken kann, so dass dein Blutdruck stärker als erwartet absinkt. Das könnte zu Schwindel oder Ohnmacht führen. Auch ist es möglich, dass die Wirkung von Alkohol verstärkend wirkt. Daher solltest du den Genuss von Alkohol möglichst vermeiden! Das Gleiche gilt bei Bisoprolol.

...zur Antwort