Was tun? immer noch nicht fit nach Herzmuskelentzündung

Hallo, hatte jetzt am 23.06 mein Kardiologentermin(wegen Herzmuskelentzündung 05.02.2014). Der meinte das die Stelle noch sichtbar wäre aber mein Herzecho soweit in Ordnung wäre. Ich könne wieder Arbeiten. Ich erklärte ihm das ich immer noch Beschwerden habe, Leistungsschwäche, Kurzatmigkeit, Stechen und Enge im Brustkorb, Schwindel bei Belastung und das mein Leistungsniveau noch sehr niedrig ist. Er veranlasst nochmals ein Langzeit- Ekg, die Entzündungswerte sollen auch nochmal gemacht werden ,und er möchte das ich einen Lungenfacharzt aufsuche . Für ein Herz-MRT macht er mir einen Termin. Ich durfte mich fast 5 Monate nicht belasten ,körperlich schonen und nun soll ich von 0 auf 100, das schafft mein Körper noch nicht. Ich bin froh ,daß ich kleiner Spaziergänge schaffe und im Haushalt schon einiges erledigen kann ohne gleich ne Stunde ruhen zu müssen. Ich arbeite wie ich schon erwähnt habe in einem Behindertenwohnheim für Erwachsene, da muß ich fit sein ,Pflege und Schichtdienste! Ist das normal ,daß die Beschwerden noch auftreten bei Belastung....? Morgen geh ich nochmals zum Hausarzt, mal schauen was der meint, und ob er mich nochmals krankschreiben kann..... Wie schon erwähnt bin seit 05.02.2014 deswegen arbeitsunfähig. Ich kanns nicht glauben das so ne Geschichte solange dauern kann und ist das normal? Habt Ihr Erfahrung damit. Danke schon mal für eure Antworten.

Herz, Myokarditis
2 Antworten