Vitamin d bei baby absetzen?

Hallo, mein 6 Wochen alter Sohn hat die vitamin d fluoretten nicht vertragen, daraufhin hab ich devit Öl gekauft,bei dem die Dosierung 6 Tropfen für ihn ist, daraufhin hat das zuvor getrunkene komplett ausgespuckt, ich stille komplett. Hab sie dann komplett abgesetzt für nun 2wochen und ihm ging es gut. Nun waren wir vor 2 Tagen bei einer osteopathin, die sagte, wir sollten die unbedingt wieder geben, evtl 2x3tropfen, damit sein Magen es besser verarbeiten kann. Außerdem hat sie mir noch ein anderes Öl empfohlen {vitamin D3 +k2 Öl von sonnenkind}. Nun hat er er die devit tropfen 2x3bekommen, letzte zum Mittagessen, er hat nun wieder mehr gespuckt, bis jetzt... Um 17uhr gestillt, nun hat er ab ca 18uhr wieder 2 mal gespuckt - je ca 3 bis 4 EL, danach mehrmals 1bis 2EL, bei dem die Milch schon flockig und teilweise fest war, dann hat er einmal durchsichtig gespuckt, wie Speichel und hat dann an der Hand gesaugt, als hätte er Hunger, dabei Schrie er auch, aber nicht der hingerschrei. Hab ihn dennoch die Brust gegeben, da er in ca 30min eh normal Hunger gehabt hätte. Er hat nur kurz getrunken und wieder gespuckt. Nun ist er eingeschlafen... Habe nun gelesen, daß rhesus negative Babys besonders empfindlich gegenüber vitamin d sind. Was sollen wir nun also tun? Vitamin D absetzen? Auf die sonnenkind Tropfen warten? Er wurde mit der saugglocke zur Welt gebracht, weshalb er wohl unbedingt vitamin d nehmen soll Er ist 6 Wochen alt, aktuell geben wir vitamin d tropfen von devit.

Medikamente, Baby