Panikattacke und Angst in fremden Betten/ Orten zu schlafen

Hallo

erst mal eine kleine vorgeschichte: meine eltern sind seit ich 10 bin getrennt (ich bin jetzt 15) und ich habe meinen Vater seitdem nicht mehr gesehen.

seit ca 4 Jahren habe ich nun furchtbaare Angst in fremden betten oder an fremden orten zu schlafen. diese angst kommt sogar bei freunden... ich hab diese angst bis vor ca 1 jahr meiner mutter nicht erzählt weil mir es peinlich war... kann es etwas mit meier kleinen geschichte zu tun haben???

infos zu der "Angst": ich zittere am ganzen körper, aber schwitze zugleich zimlich heftig. außerdem entwickle ich dann so zusagen heimweh, auch wenn ich es gar nicht will.

meine mutter hat schon gesagt daass sie mal mit mir zum arzt gehen würde aber ich will das irgendwie nicht weil mir es soooooo furchtbar peinlich ist.... .

außerdem fahre ich im märz für ein wochenende mit meinem verein auf ein turnier wo wir dann übernachten... wir sind 3 mädchen und schlafen alle in einem zimmer und ich habe jetzt schon angst. 1. davor das sie es merken das irgendwas nicht stimmt und 2. wie ich diese nacht überstehe...

kennt vielleicht jemand von euch die situation? was könnte ich machen umd diese angst in den griff zu bekommen?

ich würde mich um wede kleine antwort freuen (natürlich auch große :) )

sry für den langen text... Flecki

PS: wenn ihr genaueres wissen woll einfach fragen...

schlafen, Angst, Angststörung, Jugendliche
2 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.