Wenn das Blut zu dick ist, kann ein Volumenmangel vorliegen. Das sollte behoben werden, da es sonst unter Umständen zu einer Thrombose kommen kann, was dann schon gefährlich werden kann. Aber beides, sowohl die Unterfunktion als auch das zu dicke Blut, können medikamentös (Thyroxin) bzw. konservativ (trinken) behoben werden.

...zur Antwort

Ich finde es beeindruckend, dass du schon wieder normalen Stuhl hast. Das hat bei meiner Darmspiegelung deutlich länger gedauert, der Darm ist ja komplett leer gewesen. Aber Bauchschmerzen hatte ich ehrlichgesagt nicht. Ich würe das morgen dem Hausarzt mitteilen, sowie die Schmerzen bis morgen weiter bestehen. Nicht, dass etwas bei der Spiegelung verletzt wurde (was ich eigentlich nicht glaube, weil sonst wahrscheinlich Blut im Stuhl wäre).

...zur Antwort

Ich sehe das ähnlich wie Gerda. Die Schiene ist nur gegen das Knirschen. Einen ausgerenkten Kiefer kann man dadurch nicht wieder einrenken. Eigentlich passiert das von alleine. Versuche vor dem Schlafen etwas autogenes Training zu machen, damit du dich etwas besser entspannen kannst. Vielleicht verkrampfst du einfach zu sehr beim Schlafen.

...zur Antwort

Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass du genügend trinkst und auch während dem Vortrag (oder je nachdem wie dein Coachingprogramm aussieht) nicht dursten musst. Wenn du ein bisschen Pause hast, gehe am besten an die frische Luft. Gegen das grelle Licht in solchen Gebäuden kann man nichts machen. Eine Sonnenbrille ist vielleicht bei deiner Arbeit auch nicht so gern gesehen oder?

...zur Antwort

Ja das Steißbein nkann durchaus bei einem Sturz auf den Hintern brechen. Symptome sind eben starke Schmerzen beim Sitzen, eventuell auch starke Schmerzen, wenn du aufs Klo musst und Stuhlgang hast, da durch das Pressen dann Druck ausgeübt wird. Wenn die Region zusätzlich noch blau ist, solltest du ins Krankenhaus fahren. Keine Sorge, meistens ist keine OP von Nöten und vielleicht ist es auch nur eine starke Prellung.

...zur Antwort

Eigentlich müsste doch die Stärke auf der Brille etwas anders sein, da der Linsen-Brillenglas-Abstand mitberücksichtigt werden muss. Vielleicht solltest du die Brille nochmal vom Optiker korrigieren lassen.

...zur Antwort

Ein dicker, roter Zeh spricht häufig für das Vorliegen einer Gicht-Erkrankung. Allerdings denke ich, dass dein Hausarzt daran auch schon gedacht hat und da er dich mit Antibiotika behandelt, gehe ich eher von einer bakteriellen Infektion aus. Aber lass mal deinen Harnsäurespiegel kontrollieren, der gibt Auskunft darüber, ob Gicht vorliegt oder nicht.

...zur Antwort

Nein das ist nicht normal. Ich habe gerade auch eine Frage dazu gepostet: Vielleicht hat ihre Tochter ja einen Diabetes insipidus. Der ist dadurch gekennzeichnet, dass man verstärkt auf die Toilette muss und ein größeres Durstgefühl hat und dann eben auch vermehrt trinkt. Ich würde das mal vom Kinderarzt untersuchen lassen.

...zur Antwort