wassereinlagerungen und torasemid

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo chrissi2811!

Es stimmt, dass es ein paar Tage dauert, bis sich die Wassereinlagerungen merklich bessern. Ich bekomme dagegen z.B. auch das Toresamid 10 mg, zusätzlich aber auch noch Xipamid 10 mg (davon täglich 1/2 Tablette). Mit dieser Kombination geht es bei mir besser mit dem Ausschwämmen. Stell Dich am besten täglich morgens als erstes auf die Waage. Dann kannst Du am ehesten feststellen, ob Du Wasser verloren hast, oder diese eher zunehmen. Dies ist lt. meiner Kardiologin der beste Gradmesser bei Wassereinlagerungen in den Beinen!!

Alles Gute wünscht walesca

Hallo, ich habe eben mal nachgelesen. Bei 906 mit Cipralex behandelten Patienten haben nur 1 % Wassereinlagerungen bekommen. Du Pechvogel scheinst zu dieser Gruppe zu gehören. Bis starke Ödem ausgeschwemmt sind, das kann eine Weile dauern, so flott geht das nicht, aber eigentlich hättest Du zumindest schon mal eine leichte Besserung spüren müssen. Dass Du Venlafaxin nicht einnehmen möchtest, kann ich sehr gut verstehen. Hier die möglichen!! Nebenwirkungen

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Venlafaxin/nebenwirkungen-medikament-10.html

Sprich nochmal mit Deinem Arzt, wenn bei Dir die Ödeme die einzige Nebenwirkung unter Cipralex-Einnahme ist, sollte man glauben, dass man die durch entsprechende Medikamente ausschwemmen kann. Alles Gute für Dich. lg Gerda

Was möchtest Du wissen?