Brustschmerz bei Berührung, wie ein blauer Fleck unter der Brust?

Hey Leute,

vorweg, ich werde damit aufjedenfall zum Arzt gehen, doch bis zum Termin sind es noch einige Tage.

In der Mitte von meiner Brust, links und rechts neben wo die Speiseröhre verläuft, verspüre ich seit ca. 1 Monat einen Schmerz, sobald ich auf die Stelle drücke. Also drücke ich mit dem Finger einfach drauf und dann tut es weh, sonst spüre ich es gar nicht, höchstens mal beim Husten leicht. Beim Drücken den Schmerz zu beschreiben ist wie, als wenn man ein Blauen Fleck am Arm hat und drauf drückt, unangenehm aber nicht so wirklich schmerzlich.

Auf der Rechtenseite baut sich ab und zu ein Punktueller druck auf, also genau wo der Schmerz ist für 2-3 Sekunden und ist dann wieder weg. Mal bis zu 10x am Tag manchmal mehrere Tage gar nicht, ob sitzen, stehen, liegen oder sonstwas, Bewegungsabhängig ist er nicht.Also der Druck tut nicht weh, man spürt es nur, wie eine Art pochen nur das es nicht Pocht sondern sich ein gefühlsähnlicher Druck aufbaut. Die größe des Schmerzpunktes ist entspricht einer 2 Euro Münze, drumerum tut nichts weh. Ich habe weder Beschwerden mit dem Schlucken und Atemprobleme habe ich auch nicht. Nur seit ca. der gleichen Zeit habe ich unten im Hals Schleim stecken, ich Schluck es runter und 10 Sekunden später ist es wieder da, kein "Kloß" oder sonstwas einfach nur Schleim, der aber so nicht stört aber evtl. ist da ein Zusammenhang.

Morgens früh, wenn ich aufstehe, die erste Bewegung aus dem Bett da spüre ich auch ein leichtes Ziehen auf der Rechten Seite wo der Schmerz ist, aber nur beim ersten Aufstehen Morgens, danach keine Probleme.

Was kann das sein? Also sonst habe ich nichts und kann mir auch nicht erklären wieso es genau da, beidseitig wehtut.

Anbei lade ich mal ein Foto hoch und Makiere die Stellen wo es weh tut zur verdeutlichungen.

Achja, und obwohl links und rechts der Schmerz beim Drücken ist, baut sich der genannte Druck nur auf der Rechten Seite ab und zu auf

Foto ist aus dem Internet, nich meine Brust.

https://www.bilder-upload.eu/bild-b482c9-1542575103.jpg.html

Schmerzen
0 Antworten
Nach Axilla Abzess OP wieder Entzündet, tipps?

Hey Leute, ich bin am verzweifeln und brauche dringend guten Rat. Ich habe ein großes Problem mit Abzessen und eingewachsene Haare. Ich kann mich zb NIE nirgends glatt Rasieren weil das viele viele kleine Pickel gibt. Ich habe oft ein dicken eitrigen Fleck rechts unterm Arm gehabt, kam und ging über Jahre.. nun dacht ich mir geh zum Arzt und der schickte mich direkt ins Krankenhaus die das rausoperierten.

Nach 2-3 Wochen war die wunde noch etwas auf und drüber wurde es dick und hart, aber tat nicht weh, danach hat sich ein kleines Loch gebildet in der eigentlichen Wunde und es kam da immer eiter raus, wollte es ausdrücken aber ging kaum bzw es kam immer nur sehr wenig raus.. ich zum Hausarzt der sagte lass mal, is nichts, geht weg.. merkwürdig.. also ich zum Hautarzt der hat da mit so nem kleinen Stift irgendein kalten Damp 2 Sekunden drauf gehalten und meinte das ist nichts, das geht weg.. jetzt 1 Woche später fängt sich das wieder an zu entzünden, es ist dick, rot und schmerzt... ich also wieder ins Krankenhaus und die wollten das sofort wieder aufschneiden unter Vollnarkose.. (Vollnarkose kann ich gar nicht ab) habe die Operation erstmal abgelehnt und weis ich nicht mehr weiter. Ich bin so am verzweifeln, nächste Woche steht schon eine Steißbeinfistel OP an.

Habe mir jetzt erstmal Ilon Abzess Salbe drauf gemacht und fahre später zu einem anderen Hautarzt..

Habt ihr sonst Tipps was man tun könnte? Eine weitere Operation unter Vollnarkose wäre der aller letzte Ausweg!

Danke im vorraus!

1 Antwort