Ich hab einen von Garmin, die sind in der Regel sehr schmal im Gegensatz zu anderen Armbändern. Features und Preise lassen sich auf der Seite hier ganz gut vergleichen http://www.warentest.org/fitness-armband/

...zur Antwort

Prinzipiell ist es gesünder weiterhin weniger Kohlenhydrate und dafür ausgewogener zu essen, also kann es dir nicht schaden, dich weiterhin so zu ernähren. 

...zur Antwort

Könnte eine Infektion sein, ich würde das auf jeden Fall beim Arzt per Bluttest abklären lassen.

...zur Antwort

Wenn du Milchprodukte konsumiert hast bevor die Symptome aufgetreten sind, könnte es auch eine Laktoseintoleranz sein.

...zur Antwort

Die Psychologin wird eine Anamnese aufstellen, dich also zu deiner Leidensgeschichte befragen und im weiteren Verlauf der Sitzungen detaillierter auf die grundlegenden Probleme eingehen. Du kannst in dem Sinne nichts falsch machen außer zu lügen, denn das erschwert den Prozess der Heilung natürlich erheblich.

...zur Antwort

Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen, frieren, Appetitlosigkeit und Übelkeit - aber keine Entzündungswerte. Bin ich krank oder nicht?

Hallo liebe Community, seit letzter Woche quälen mich Ohrenschmerzen. Es begann mit einem Gefühl wie Wasser oder Watte im Ohr, mit einem leichten Ziehen hinter dem rechten Ohr. Übers Wochenende wurde es schlimmer, so ein richtig unangenehmes Pochen das zwischendurch auch schmerzhaft wurde, besonders "innen" hinter dem Ohr. Beim Haare waschen habe ich dann Wasser reinbekommen und da wurde mir kurz schwindelig. Auch habe ich Kopfschmerzen und fühle mich richtig krank. Wie bei einer Erkältung, aber ohne den Schnupfen/Husten. Nur diese Kopfschmerzen und der Ohrendruck. Ausserdem habe ich überhaupt keinen Appetit und schlafe sehr sehr schlecht, wache immerwieder auf weil ich friere oder mir wieder zu heiss ist.

War dann gestern beim Arzt, aber es konnten keine erhöhten Entzündungswerte festgestellt werden und auch kein Fieber. Meine Ohren wurden ausgespült und ich habe Ohrentropfen bekommen. Der Arzt meinte er könne mich nur einen Tag krank schreiben, weil es keine Befunde gibt. Er hat mich ziemlich abgewimmelt - wahrscheinlich dachte er, dass ich übertreibe? Das letzte Mal war ich mit einem Magendarminfekt bei ihm, im Januar... Es ist ja nicht so, dass ich dauernd in seiner Praxis auftauche und ihm einen vom Pferd erzähle...

Als er in mein Ohr geschaut hat und meinte er sehe gar nichts, hab ich mich irgendwie vor den Kopf gestossen gefühlt, denn ich spüre doch den Schmerz. Heute ist das eine Ohr wieder gut, aber das andere schmerzt mehr. Ist sogar aussen gerötet, und ich fühle mich noch abgeschlagener. Mein Kopf brummt, ich bin müde, habe wieder kaum geschlafen und kaum was gegessen, ausser einer Scheibe Brot mit Frischkäse, die ich mir regelrecht reinzwängen musste. Meine Hände und Füsse sind kalt, mein Gesicht warm, aber kein Fieber.

Nun bin ich etwas verwirrt. Ich fühle mich krank, aber bin es nicht? Würdet ihr, wenn es morgen noch nicht besser ist, nochmal zum Arzt gehen, oder Augen zu und durchbeissen?

Mir ist die ganze Geschichte unangenehm. Ich bin sehr sehr selten krank. Bekomme normalerweise nichtmal eine Erkältung. Wenn ich mal zum Arzt gehe, dann eben wegen Magen-Darm-Infekten oder einer Mandelentzündung letzten Winter. Halt bei Dingen, bei denen man mal ein Medikament braucht. Hypochonder bin ich definitiv nicht.

Nächste Woche fahre ich in Urlaub, mein erster Sommerurlaub seit 2 Jahren... da möchte ich wirklich ungern was mitschleppen. Vielleicht bin ich auch deshalb so besorgt.

...zur Frage

Das kränkliche Gefühl und die Ohrenschmerzen könnten mit dem ungewöhnlich warmen und trockenen Wetter zusammenhängen. Viele Menschen reagieren mit verschiedenen Symptomen auf das wechselnde Klima.

...zur Antwort

Bei Nahrungsergänzungsmitteln wäre ich vorsichtig, die können sich sehr negativ auf die Verdauung auswirken und Krämpfe verursachen. Omega 3 ist viel in Fisch und Nüssen enthalten. Wenn dein Immunsystem geschwächt ist, ist Vitamin C auch von großer Bedeutung, also würde ich dir empfehlen auf jeden Fall mehr Obst und Gemüse zu essen anstelle weniger.

...zur Antwort

Wahrscheinlich nur ein Leberfleck, wenn der sich aber rot verfärbt könnte es ein Melanom sein. Genau abklären kann das nur der Hautarzt.

...zur Antwort

Wahrscheinlich eine Blasenentzündung. Das kann der Arzt via Urin-Test feststellen und dann werden meistens Antibiotika verschrieben.

...zur Antwort

Könnte eine Folge extremer Verspannung sein oder/und ein eingeklemmter Nerv. Bei einem geplatzten Aneurysma wärst du meines Wissens nach nicht von selbst wieder aufgewacht. Geh lieber zum Arzt und lass das abchecken. Eine Fehlstellung der Wirbel kommt auch in Frage.

...zur Antwort

Ich würde dir davon abraten die Wunde selber zu öffnen und dabei möglicherweise noch zu verunreinigen. Das könnte eine üble Entzündung hervorzurufen.

...zur Antwort

Könnte eine allergische Reaktion sein.

...zur Antwort

Eine Verkapselung mit Entzündung kann im schlimmsten Fall zu einer Blutvergiftung führen. Lieber zum Arzt gehen und das abklären lassen.

...zur Antwort

Wenn es einer diagnostizieren kann, dann der Chirurg. Eine Bekannte von mir hatte eine ähnliche Beule an der Schläfe, wurde mit Narkose wegoperiert.

...zur Antwort