Vollprothese oder Teilprothese?

Hi ich bin 35 und habe mir vor der Pandemie in Ungarn einige Zähne reißen und abschleifen lassen hatte ein schönes Provisorium das aber natürlich nicht lange hielt. Jetzt will ich meine Zähne endlich fertig machen aber in Österreich mit Rechnung und Schutz. Ich habe noch die wichtigen Zähne für eine Teilprothese aber müsste laut Zahnärztin vorne die Kronen selber zahlen. Am heilkostenplan wären das je 1500eur eigenanteil und Krankenkassenanteil. Dann kommen aber eben noch die Kosten der Kronen dazu die eine Eigenanteil von 3600eur wären. Warum zahlt die Krankenkasse diese wichtigen Zähne vorne nicht sondern nur die die man eben nicht sieht?Oder werd ich vom Zahnarzt vielleicht abgezockt? Stimmt das? Und als zweite Möglichkeit bestünde eine Vollprothese. Ich habe jetzt moch 4 geschliffene Zähne eben für die Teilprothese. Sollte ich die einfach reißen lassen und eine weit billigere Vollprothese anfertigen lassen da ich gehört habe Teilprothesen bringen viel mehr Probleme mit sich z. Bsp wenn ein Zahn noch schlechter wird was dann? Ich möchte endlich wieder lachen ohne daran zu denken müssen wie ein hillbilly auszusehen.Was würdet ihr mir raten? Ich möchte einfach wieder normal sprechen und lachen ohne Probleme. Ist teurer in diesen Fall auch besser? Sollte ich vorbeugend reißen und eine Vollprothese nehmen oder auf den Zähnen denen ich noch habe aufbauen. Was ist schöner? Ich wäre euch dankbar für eure Meinungen.Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Lg

...zur Frage

Hallo, warum lässt du dir nicht Festsitzende Zahnersatz machen? Du bist erst 35, sehr Jung für was Herausnehmbares. Ich vermute die Kosten wären deine Eigenanteil. Die Krankasse zahlt immer ein Zuschuss.

Die Leistungen müssen ausreichendzweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.

Viele Grüße, Vildan

...zur Antwort