Stornierung der Mitgliedschaft Krankenversicherung?

Ich bin zum 01.012018 von einer privaten Krankenversicherung in eine gesetzliche gewechselt.Das funktionierte reibungslos, weil mein Arbeitgeber laut gesetzlicher Versicherung ,offensichtlich einen falschen Schlüssel angegeben hat.Mir wurde am 27.11.2020 mitgeteilt, dass der Deutsche Rentenbund mit Betriebsprüfbescheid vom 12.11.2020 festgestellt hat, dass die jeweilige Jahresarbeitsentgeldgrenze überschritten wurde. Arbeiter und Angestellte,deren regelmäßiges Jahresentgeld die Jahresarbeitsentgeldgrenze übersteigt, sind nach § 6 Absatz 1 Nummer 1 SGB V krankenversicherungsfrei.Deshalb ist die Mitgliedschaft rückwirkend zum 01.01.2018 zu stornieren.

Ich soll mich bei meiner vorherigen privaten Versicherung melden um dort wieder Mitglied zu werden.

Die private Kasse bietet mir lediglich an, eine neue Mitgliedschaft zu starten.Das ist teurer und Altersrückstellungen sind verloren.

Fragen :

1.) Ist die private private Versicherung nicht gesetzlich verpflichtet, mich mit einer ununterbrochenen Mitgliedschaft rückwirkend wieder aufzunehmen?

2.) Ich bin im Juli 2018 nun 55 Jahre alt geworden ,seit Juli 2019 Witwer, und im Januar 2021 arbeitslos geworden.

Gibt es einen Weg zurück in die gesetzliche Krankenversicherung? Wenn nicht, was wäre die günstigste Alternative ?Die private Versicherung ist für mich nicht mehr bezahlbar.

Vielen Dank für die Hilfe.

Krankenkasse, Krankenversicherung
1 Antwort