Ich brauche Hilfe oder Tips?

Hey liebe Leute. Also wie schon bereits in meinen anderen Beiträgen zu lesen ist ,sind wir leider Gottes seit Anfang des Jahres von krätzmilben befallen.

Letzte Woche Montag wurde es dann schließlich auch bei meinem Mann festgestellt. Ich habe wirklich alles in Säcke eingepackt. Seit einer Woche ziehen wir fast nur noch das gleiche an.

Jeden Tag frische natürlich. Waschmaschine und Trockner sind durchgehend am laufen. Dazu wische ich jeden Tag auch noch die Wohnung wo wir uns am meisten aufhalten.

Habe anfangs jeden Tag Matratzen und Sofa mit dem Bügeleisen bearbeitet und sprühe alles mit desinfektionsmittel und teebaumöl ein.

Haben uns letze Woche Montag abends von Kopf bis Fuss eingecremt. Dienstag auch nochmal und dann bis gestern gewartet und dann nochmal.

Der Juckreiz ist definitv weniger geworden aber bei unserem Kind ist es heute wieder gehäuft mit dem Juckreiz. Hat auch am Kopf rote Stellen und Juckreiz.

Hab dann Olivenöl mit paar Tropfen teebaumöl gemischt und drauf geschmiert. Aber dann kommt es an anderen körperstellen. Ein kleiner Pickel, bzw sieht's so aus, die Stelle rötet sich. Hab dann das Öl drauf und es schwächt ab und das geht dann ganze Zeit so.

Bei mir juckt es auch immer wieder mal an ein paar Stellen wie Brust und unterm gesäß, Arme und Beine. Kann es nicht zu ordnen. Meine Psyche spielt eh verrückt..

Bin nur am heulen. Weiß jemand ob das eine überreaktion der Haut ist oder ob wir es geschafft haben. Ich hab ein komisches Gefühl. Versuche positiv zu denken aber sobald es juckt oder ich sehe wie sich einer von uns kratzt kommt dieses Gefühl wieder hoch. Ärzte halten mich für verrückt. Ich bin verzweifelt.

Gesundheit, Haut, Hautpflege, Krätze
0 Antworten
Kann uns jemand helfen oder hat erfahrung?

Hallo liebe Community. Also um direkt auf den Punkt zu kommen. Haben mein Mann unser Kind und ich extremen Juckreiz am Körper. Beim Mann überwiegend Bauch und Beine, beim Kind ist es der ganze Körper (außerdem fängt es auch an den Händen an) und bei mir überwiegend am Hintern Beine und Brüste. Schubweise ist es auch an den armen aber es geht. Wir hatten mal einen Fall von krätze und seitdem haben wir das Problem. Wir waren mehrmals bei Ärzten und sogar Krankenhaus aber nichts. Allergien hat unser Kind garkeine (wurde vor kurzem getestet. Festgestellt wurde bei uns atopisches ekzeme. Aufgeschrieben wurde eine betamethason Creme die nur kurz den Juckreiz bei mir lindert aber bei meinem Kind es verschlimmert. Sie benutzt eine aus der Apotheke extra für Neurodermitis haut. Aber es ist nicht besser wenn wir die Creme drauf machen geht's noch aber nach paar Minuten fangen neue Stellen an zu jucken oder wieder die selben und es bildet sich ein ekzem. Ich hab es an der leistenregion und mein Kind unter der achsel, unter dem Bauchnabel und hinter den kniekehlen. Des öfteren kratzt sie am Rücken und es bilden sich kleine Pickelchen und die Haut rötet sich extrem an den Stellen. Ich habe so Angst das es wieder krätze ist. Problem ist nur die Ärzte halten mich für verrückt und das es nichts schlimmes wäre. Aber wir können das psychisch nicht mehr aushalten. Mein Kind ist erst 5 und möchte nicht mal mehr raus und wenn sie sich ständig kratzt guckt sie mich direkt an wie ich reagiere. Ich kann das einfach nicht mehr ertragen diese juckerei und kratzerei. Hatte jemand das selbe. Die Ärzte helfen einfach nicht mehr so wie es sein soll und wir wissen nicht wohin. Wir haben einen Termin bekommen aber erst für in drei Wochen. Weil es ja nicht wichtig ist. Ich weiß nicht was passieren muss damit Ärzte sich dem annehmen was uns fertig macht

Haut, Juckreiz, Neurodermitis, Krätze
2 Antworten