Hatte jemand schon mal diese Symptome?

ich bin 22 Jahre alt und habe seit ca. 2-3 Jahren verschiedene Symptome . Angefangen hat es vor 3 Jahren mit meinen Augen. Mir ist aufgefallen, dass mich Autos bzw. Scheinwerfer im Straßenverkehr angefangen haben, mich zu blenden. Meine Beifahrer meinten immer "So hell ist das doch nicht", aber mir kam es immer so hell vor, da dachte ich mir schon irgendwas stimmt nicht. Später kam ein durchgehendes Augenflimmern, bzw Augenrauschen dazu. Das habe ich bis heute permanent. Es ist vor allem im Dunkeln sehr gut auffällig, es rauscht und flimmert einfach. Zudem habe ich momentan so eine Art verzerrtes Sehen. Schnelle Bewegungen zB mit der Hand oder Autos, vor allem Nachts sehe ich so ruckelt bzw verzerrt. Schwer zu beschreiben aber vielleicht weiß jemand was ich meine. Vor allem bei Lichtquellen ist es in der Nacht heftig, wenn ich dann meinen Kopf schnell bewege sehe ich das Licht sehr verzerrt. Ähnlich wie ein Krieg bei Star Wars 

Später ist mir aufgefallen, dass ich sehr oft Kopfschmerzen auf einer Seite hatte. Meistens auf der Linken Kopfhälfte. Zu 80% tritt es auf, wenn ich am Wochenende mal Ausschlafe. Zusätzlich ist auch mein Nacken verspannt und versteift. Oft habe ich auch Kribbeln in den Fingern oder Armen. Gleichgewichtsprobleme habe ich auch ab und zu.

Ansonsten immer mal wieder Schmerzen im Knie, in den Beinen oder sonstigen Körperteilen.

Mir ist letztens noch eingefallen, dass ich vor 2-3 Jahren (Müsste so 2019 gewesen sein), den Durchbruch meiner Weisheitszähne hatte und das auch dementsprechend wegen den Schmerzen gemerkt habe.

Wenn ich meine Zähne zusammenbeiße, merke ich dass der Druck meistens auf der linken Seite ist, wenn ich es gleichmäßig zubeißen will, dann fühlt sich das irgendwie nicht richtig an. Zudem habe ich beim kauen immer ein Rauschen im linken Ohr. Wenn ich den Mund zu habe und mir die Zähne angucke sieht alles gerade aus, aber wenn ich den Mund öffne, fällt mir auf, dass mein Unterkiefer beim Öffnen ein bisschen zur linken Seite geht, sprich die unteren Zähne passen dann nicht mehr optimal zu den oberen, beim schließen passt sich das dann wieder an.

Beim Augenarzt war ich schon, ist alles in Ordnung.

Bin jeden Tag mehrere Stunden berufsbedingt und sonst in der Freizeit am Handy und am Bildschirm. Das auch seit Jahren. Könnten die Sehstörungen ansonsten auch eine "Nebenwirkung" davon sein?

Ich habe bald einen Termin beim Zahnarzt aber was meint ihr, klingt das ansonsten nach einer CMD?

Kopfschmerzen, Augen, Nackenschmerzen, Halswirbelsäule, Psyche, Sehstörung
Viele Symptome, was ist los mit mir?

Hallo Leute, ich bin 22 Jahre alt, übergewichtig und habe seit ich 14 bin mit psychischen Problemen (Angststörung, innere Unruhe) zu kämpfen. Immer denke ich an irgendwas erkrankt zu sein und fühle dann auch tatsächlich die Symptome die zu der jeweiligen Krankheit passen. Nun geht es um Multiple Sklerose. Seit einiger Zeit habe ich sehr oft taube Fingerkuppen, so ein komisches durchgehendes Augenflimmern und Sprachstörungen die sich in Stottern zeigen Zudem ist mir sehr oft aufgefallen wie meine Augen ab und zu für eine Millisekunde wort wörtlich ungewollt durchgedreht sind. Und das schon öfters. Immer wenn ich irgendwie sehr viele Zahlen vor mir hatte und was aufschreiben musste, sprich Zahlen von einer Excel Tabelle aufs Blatt bringen, da hatte ich kurz dieses „Augenblackout“. Schwindel, Übelkeit war jedoch nicht dabei. Fachausdruck für dieses Augenzittern ist anscheinend Nystagmus. Dazu habe ich im Internet nur gelesen, dass diese Sache fast immer mit Krankheiten verbunden ist. Das hat mir jetzt mächtig Angst gemacht und mich in Panik versetzt. Was mir auch aufgefallen ist ab und zu schleifen meine Füße beim Gehen am Boden. Das macht mir auch richtig Angst weil im Internet dazu nur unberuhigemdes steht. Meine Augen fühlen sich einfach auch seit langem auch einfach sehr verspannt und komisch an. Zudem habe ich seit einiger Zeit einen versteiften Nacken + Schulter. Dies merke ich vor allem wenn ich meinen Kopf kippe. Ich habe zuhause auch mal Gleichgewichtssinn Tests probiert und habe bei vielen nicht bestanden. Zum Beispiel kann ich mit geschlossenen Augen kaum auf einem Bein stehen, höchstens 10 Sekunden danach verliere ich mein Gleichgewicht, mit offenen geht's besser aber etwas wanken ist schon da. Zudem ist mir aufgefallen dass ich es mit dem rechten Bein deutlich besser kann als mit dem linken, ist das normal? Ich schwanke auch(wenn auch minimal) bei dem romberger stehversuch. Mein fuss tat gestern und heute auch weh und mein Zeh fühlt sich komisch an. Kein Schmerz oder so eifnach so richtig komisch. Ich kann es nicht beschreiben. Zudem habe ich desofteren lid augen zittern.

Können solche Symptome von Stress, Verspannungen ausgelöst werden, oder steckt da eine Krankheit hinter? Beim Augenarzt war ich schon dort war soweit alles Ok. Bald gehe ich zum Neurologen und erzähle meine Beschwerden aber ich habe so eine unglaubliche Angst

Neurologe, Psyche
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.