Morgens braunrotes Blut im Speichel nach Aufstehen?

Hallo, ich habe seit einer Woche ein seltsames Problem, welches ich mir nicht erklären kann und was mir etwas Angst macht!

Jeden Morgen wenn ich aufstehe, habe ich etwas braunrotes Blut in der Spucke! Wenn ich die Nase hochziehe, spucke ich auch etwas braunroten Schleim aus (siehe mein Bild). Das Seltsame ist, dass ich die blutige Spucke wirklich immer nur nach dem Aufwachen habe, nachdem ich nachts im Bett geschlafen habe! Nach 4, 5 Mal spucken ist kein Blut mehr vorhanden! Tagsüber ist dann absolut gar nichts wenn ich spucke!

Zu mir: Ich bin 31 Jahre alt, männlich und Nichtraucher (habe auch niemals geraucht). Alkohol trinke ich nur äußerst selten mal. Drogen habe ich auch noch nie in meinem Leben konsumiert. Natürlich werde ich mich Ärzten vorstellen, aber wie man das kennt, dauert es ewig, bis man irgendwo einen Termin bekommt. Deshalb möchte ich erstmal Euch ein wenig um Rat fragen. Nur beim HNO-Arzt war ich schon (dazu gleich mehr).

Im Folgenden schildere ich mal meine Vermutungen für mögliche Ursachen.

Nase:

Ich war zur Untersuchung beim HNO. Der Arzt konnte keine richtige Wunde feststellen. Er sagte nur, mein Naseninneres sei an einigen Stellen „leicht gerötet“, also nur leicht gereizt und ich habe manchmal eine etwas trockene Nase (nehme immer Salbe dagegen). Könnte es sein, dass es in der Nase doch eine ganz kleine Wunde geben kann, die nachts immer ganz leicht blutet und auch durch den HNO-Arzt nicht so direkt erkennbar ist, weil sie sehr klein ist?

Zahnfleisch:

Könnte es sich vielleicht auch um nächtliches Zahnfleischbluten handeln? Ich habe zwar eine Zahnfleischentzündung, aber wirklich nur ganz leicht. Wenn ich mir z.B. die Zähne putze, spucke ich dabei keinerlei Blut aus!

Reflux/Speiseröhre:

Das ist meine größte Angst! Ich habe die Refluxkrankheit (durch eine frühere Magenspiegelung festgestellt). Zuletzt hatte ich das aber gut im Griff und nur wenig Sodbrennen. Ich nehme wegen dem Reflux Pantoprazol und schlafe auch grundsätzlich immer mit erhöhtem Oberkörper. Kann trotz erhöhter Schlafposition im Schlaf Reflux und gegebenfalls auch Blut von der Speiseröhre aus so weit hoch bis in den Mundraum gelangen?

Magen/Darm/Lunge:

Würde ich ausschließen, denn ich habe keine Beschwerden in diesen Bereichen, muss auch nicht husten.

Zusammenfassung:

Ich kann es mir einfach absolut nicht erklären, woher diese morgendlichen Blutungen immer herkommen! Was ist Eurer Meinung nach am Wahrscheinlichsten? Kann man einige mögliche Ursachen vielleicht bereits anhand der Schilderungen ausschließen?

Die Blutmenge jeden Tag ist ungefähr 4, 5 Mal so groß wie die Menge auf dem Foto, weil es 4, 5 Mal Spucken braucht, bis der Speichel wieder normal ist! Pro Tag ist das ja nur eine kleine Blutmenge. Aber wenn man das jetzt über Wochen/Monate jeden Tag hätte, könnte man bei der Gesamtmenge daran „nach und nach“ verbluten oder sind das Mengen, die der Körper immer wieder ausgleichen kann?

Liebe Grüße Christian

[Bild von der Moderation entfernt]

Blut, HNO, Speichel
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.