Zeitl. Abstand Physiotherapie/Massagen

3 Antworten

ich mach das beruflich...es komm ganz drauf an wie schlimm deine beschwerden sind und wie gut die therapie anschlägt! aber täglich ist zu oft, wobei du nach möglichkeit die übungen aber auch selber zu hause machen solltest, das wird dir dein therapeut aber alles sicher noch genau erklären

Hi,

sorry, aber die antworten hier find ich absolut nicht erschöpfend.

Zum ersten wäre mal die Frage, was dein Arzt dir verordnet hat und warum?? Physiotherapie UND Massage? Also 2 getrennte Behandlungen?

Massagen täglcih bringen überhaupt nichts (ok, zugegeben, nicht viel ;)), weil sich der Körper (besond. Haut und Muskulatur) nicht daran gewöhnen kann überhaupt locker zu lassen, wenn er täglich gereizt wird. Ich bestelle meine Patienten gern anfänglich 2x die Woche und dann 1x die Woche um erst einmal eine art Basis reinzubringen und dann um die meist spärlich erkämpften 6 Behandlungen so lange wie möglich gezogen zu bekommen.

Bei Krankengymnastik mache ich das ähnlich. Wir Therapeuten können nicht in 6 Behandlungen erzaubern, was über Monate/Jahre/.. nicht getan wurde. Hier setze ich (nach einem Eingangsbefund) meist 2-3 Übunge an, die ich den Patienten bitte täglich zu machen. Machen wir uns nix vor, manche Therapeuten stellen ein 30min Programm zusammen; machen tuts absolut keiner, selbst die eisernen knicken nach 2 Wochen ein. Daher lieber wenige aber dafür effektive Übungen zur gezielten Kräftigung (je nach Diagnose!). Die kommende Woche gibts weitere Übungen dazu, um dem Patienten Übungen zum wechseln zu geben, aber es bleibt bei 3 Übungen. So jedenfalls mein herangehen, aber jeder Therapeut geht anders heran und wird etwas aufbauen, womit er gute Erfahrunge gemacht hat. Tu dir selbst einen Gefallen: wenn du der Meinung bist, dass es zu viel wird oder zu wenig oder an der falschen Stelle wirkt: FRAG IHN! Patienten, die nach hause gehen und da schon wissen, dass der Therapeut den Punkt nicht getroffen hat oder nicht verstehen (wollen) warum ein Therapeut vielleicht an einer ganz anderen Stelle ansetzt ist vertun eine Chance auf schnellere Linderung.

Daumen hoch Kollege :)

@cuviper

Danke :)

Weitere Fragen (auch als Patient) kannst du unter www.physiowissen.de stellen :) - da sind genug Physios :)

Super, danke für die ausführliche Antwort! Ich hab nur nachgefragt, weil ich momentan schon in eine physikalische Therapie mache (die eben täglich ist, mit US/Strom/Wärmepackung)und jetzt im Anschluss 10x Physiotherapie + Massagen verschrieben bekommen habe. Nur eben in Österreich, wobei ich in gut 2,5 Wochen wieder nach Dtl. gehe...jetzt muss ich morgen mit der Kasse telefonieren, ob ich vielleicht 4-5x in Österreich zur Therapie kann und dann die restl. 5x in Dtl. antreten kann...(weil ich die Therapie bald starten will...und drum hatte ich anfangs überlegt, ob ich alle 10x komplett in Ö durchziehen kann, aber das wird knapp in 2 Wochen)

Völlig richtig!!

Das kommt darauf an,was dein Hausarzt oder Orthopäde auf das Rezept schreibt.

Was möchtest Du wissen?