zahnschiene für ein paar stunden rausnehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zähne verschieben sich natürlich nicht so schnell, dass sie nach einem Tag schon wieder komplett schief wären. Wie stark sie sich überhaupt verschieben, kann man im Voraus schwer sagen, aber auf Dauer bleiben sie mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit nicht gerade.

Wie viel Verschiebung für dich ok wär, kannst nur du selbst entscheiden. Das Optimum wär natürlich überhaupt keine Verschiebung.

Am einfachsten wäre daher das Setzen eines Kleberetainers. Der verhindert ein Verschieben der Front, und zwar dauerhaft.

Ein paar stunden schaden nicht, kann höchstens sein, dass sie danach strenger sitzt.

Essix schiene verloren und Kieferorthopädie ist geschlossen. Was tun?

Hallo :)Wie ihr es vielleicht schon oben gelesen habt habe ich meine Essix Schiene unglücklichler Weise verloren ( Ich habe überall gesucht, sogar im mülleimer etc.) Ich möchte im Voraus sagen, dass die Kosten für die Essix Schiene nicht von der Krankenkasse (AOK) übernommen werden. Ich hatte vor der Essix Schiene ( ich habe sie vielleicht seit 2 monaten ) auch eine normale lockere zahnspange, die aufgrund persönlicher Schwierigkeiten und der darauffolgenden Verschiebung der Zähne, von der Kieferorthopädin gewechselt wurde. Die Essix Schiene wurde noch nicht bezahlt und die Rechnung haben meine Eltern auch nicht empfangen. Nach der Kundgebung meiner Kieferorthopädin würde ich die Schiene auf 150-200 Euro schätzen ( was für eine Zahnspange ziemlich viel ist ). Ausserdem möchte ich dazusagen, dass ich eine eher komplizierte Geschichte mit meiner Zahnspange und Kieferorthopädin hatte ( kurz gesagt: Kieferorthopädin gewechselt ). Meine Eltern mussten daher für meine Behandlung die doppelten Kosten aufnehmen. Nun befürchte ich, dass sie auch auf die kommende Rechnung nochmals eine Rechnung zahlen müssen. Natürlich zögert dies jetzt auch meine Behandlung unnötig hinaus. Jetzt, da meine Kieferorthopädin geschlossen ist und wir meine Behandlung nicht weiterführen können, kann es zu Komplikationen kommen. Sowie, dass möglicherweise meine Behandlung nicht erfolgreich abgeschlossen wird. Ich möchte dies meinen Eltern ersparen. Beide, meine Eltern und Kieferorthopäden haben viel Zeit und Geld in meine Behandlung investiert. Ich fühle mich einerseits auch sehr schuldig, da ich es eindeutig nicht soweit bringen hätte soll. Ich entschuldige mich für diesen langen Beitrag. Dankeschön im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?