Zahnersatz trotz Hartz 4 und großer Angst vorm Zahnarzt

9 Antworten

Über die Kosten kann ich noch nicht so viel sagen, aber ich bin auch Angstpatient mit schlechten zähnen. Nun bin ich im Medeco Center, wo Zahnärzte und kiferchirogen und das alles unter einem Dach sind. Ende des Monats werden dort leider 12 Zähne auf einmal unter Vollnarkose gezogen. Die wir von der Krankenkasse übernommen. Der Zahnersatz muß noch ausgehandelt werden, da auch ich leider ins Harz 4 gerutscht bin.

In diesem Fall solltest Du Dich wirklich an die ARGE wenden...

Du kannst bei der KV einen Antrag auf Härtefallregelung stellen. Möglicherweise kann ein Psychologe mit einem Befundbericht dafür sorgen, dass Deine Zahnarztangst unüberwindlich ist, so dass die Kasse vielleicht auch noch eine narkotisierte Behandlung zahlt.

Bei Hartz4 zahlt die Krankenkasse den Doppelten Festzuschuss, lass dir von deinem Zahnartz einen Heil- und Kostenplan aufstellen und schicke diesen zusammen mit deinen Hartz4 Bescheid zur Krankenkasse. Dann bekommst du zu 100 % die Kosten von der Krankenkasse die diese in ihrer Liste haben. Kläre mit deinem Zahnarzt das er die Kosten so gering wie möglich halten soll, dann hast du vieleicht nichts mehr zuzubezahlen oder nur noch einen geringen Teil. Die Arge so wieviele sagen übernehmen für Zahnersatz keinen Cent, das hab ich selbst versucht die gewähren noch nicht einmal ein Dahrlehn, aber viele Zahnärzte sind mit Ratenzahlung einverstanden. Erkundige dich als erstes bei deinem Zahnarzt, ob dieser dann die Behandlung unter Narkose macht weiß ich nicht, aber ich habe letztens mal einen Bericht im Fernsehn gesehen das die Krankenkassen dafür die Beiträge deutlich gesenkt haben und das dann kein Arzt für diesen Preis machen möchte.

Was möchtest Du wissen?