Zahnbehandlung mit grünem Gummischutz im Mund?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

nein 74%
ja 26%

5 Antworten

ja

Ich bin froh dass mein Zahnarzt sowas benutzt weil es zur Qualität der Wurzelbehandlung oder Füllung beiträgt da der Speichel abgehalten wird.

Absolute Trockenheit ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung oder eine langlebige Füllung.

Bei einer Amalgam-Entfernung sollte auch ein Kofferdam gelegt werden.

Also eigentlich dient es bei einer Amalgamfüllung nur zu deinem schutz vor Quecksilber, damit du nicht so schnell krank wirst (was aber auch über die zeit durch die Füllung passieren kann) und nicht allzu sehr unter den Folgen (gedächtnisverlust, Alzheimer) leidest wie ohne Kofferdam.

nein

wenn wirklich bei jeder Behandlung, sage ich Geldmacherei; Sinnvoll ist es zum Amalgamentfernen und zum adhesiven einsetzen bzw. anfertigen von Kunstofffüllungen, Keramikinlays und dererlei

Dieser sog. Cofferdam schützt das Operationsgebiet vor bakteriell belastetem Speichel bzw. den Patienten vor Verschlucken oder Aspiration von Kleinstteilen. Besonders in der Klebebefestigungstechnik bei Keramikinlays oder bei Kompositfüllungen ist diese Technik sehr populär, weil der Zahn während der Behandlung gut gegen Speichel geschützt wird, besser als durch die gängige Absaugetechnik. Auch bei Wurzelkanalbehandlungen bietet diese Technik viele Vorteile.

Frag doch mal, wozu das gut ist? Ich weiß nur, dass meiner mal irgend einen Schutz eingesetzt hat, als er mehrere Plomben entfernen musste. Damit ich nicht zu viel Quecksilber einatme bzw. über die Schleimhaut aufnehme, hat er irgend so etwas benutzt, aber ich weiß weder, welche Farbe das hatte, noch was es gekostet hat.

Was möchtest Du wissen?