Zahn ziehen lassen, ohne Tetanusschutz. Geht das?

10 Antworten

Nein, du musst vorher auf keinen Fall zu einer Impfung. Ich gehe auch schwer davon aus, dass die Zahnärztin so arbeitet, dass es überhaupt zu keiner Möglichkeit einer Vergiftung kommt.

Einen Zahn kannst Du auch entfernen lassen, ohne Tetanusschutz. Wegen des Neuroleptikums solltest Du mit Deinem Zahnarzt reden.

Alles kein Problem, wenn der Arzt eine Infektion vorbeugen will, weil es ein großer Eingriff ist, dann gibt es Antibiotikum ;)

Die Extraktion eines Zahnes braucht keinen parallelen Tetanusschutz! - Es sei denn dein Zahnarzt wäre Gärtner und würde dich mit ungewaschenen Händen von der Gartenarbeit behandeln. :-)) - Davon ist aber wohl kaum auszugehen, oder?

Die hygienischen Voraussetzungen sind in Zahnarztpraxen jedenfalls so gut, dass deine Frage wohl eher zur Belustigung des Zahnarztes beitragen könnte. - Also mache dir keine Sorgen - Tetanus brauchst du dafür auf keinen Fall.

Erstens: bei Zahnärzten Ist alles (besser gesagt sollte) alles hygenisch sein. Es kommen also gar keine Tetanus bakterien vor. Und ausserdem sei doch froh dass du noch genug Antikörper Hast. Und noch wichtig: alles was blutet kann nur in aller seltensten Fällen mit Tetanus infiziert werden. Impfungen sind auch nicht ohne, das nur am Rande...

Angeblich habe ich noch genug Antikörper, sagt die Ärztin. Aber was ist, wenn die lügt??

@Schakadiva

Wieso sollte die Lügen? Sie würde doch geld verdienen indem sie dich impft.