würde mein kleines baby bei der brust einer fremden frau trinken?

7 Antworten

Früher wurden die Kinder v.a. aus gehobenen Schichten ja sogenannten Ammen bzw. Nährmüttern übergeben, die es an ihrer Brust gestillt haben (oftmals anstelle ihrer eigenen Kinder). Ich denke also schon, dass dein Kind prinzipiell auch bei einer anderen Frau trinken würde. Vielleicht wäre er etwas erstaunt, weil es sich bestimmt etwas anders anfühlt und sicher auch anders schmeckt als bei dir :-)

Ja. Denn der Instink und sein Saugreflex bringen das Baby dazu. sie nuckeln ja auch sonst an sehr vielem herum, wenn man ihnen z.B den Finger gibt, versuchen sie oft ihn zum Mund zu führen.

aber keine Angst, trotzdem ist dein Verhltniss zu deinem Baby etwa ssehr spezielles, einzigartiges. Durch das an deienr Brust trinken nämlich, baut es eine sehr innige Beziehung auf, inniger z.B als bei der "Fütterung" durch die Flasche. Da smerkst du sicher auch, wenn du dein Baby jemandem anderen zum halten gibst. Wahrscheinlich fängt es an zu schreien, und hört erst wieder auf wenn es ganz nah bei dir ist, deinen Duft einatmet, deien Wärme und deinen ganz individueleln Herzschlag, den es schon vom bauch her kennt, spürt.

Ja...würde gehen, wenn es noch klein ist, da geht es nur darum den Hunger zu steillen. Ich persönlich würde es nicht wollen, aber das ist ja jedem selbst überlassen. Aber keine Sorge, dein Kind wird dich heraus finden, es erkennt dich an deinem Geruch und kennt den Schlag deines Herzens. Es könnte sein,das es zum trinken eine andere Brust, bzw. eine andere Frau akzeptiert, aber ob es sich auch gefallen läßt wenn es darüber hinaus geht, ist fraglich? Wahrscheinmlich würde es deine Nähe suchen und sich lautstark mitteilen.

mir fällt dazu ein Erlebnis ein: einmal ist das Flaschenkind einer Freundin, als ich es auf dem Arm hielt, fast unter meinen Pullover gekrabbelt und hat Saugbewegungen gemacht (hatte grade selber ein Baby), daraufhin sagte die Freundin "es riecht deine Milch!", was mich damals sehr erstaunt hat. Ich sage also auch "ja".

ja würde er...Ich kenn sogar jemand die das Kind der Schwägerin die auch gestillt hat einen Abend gegeben hat und die hat es dann mit gestillt. Würde ich aber niemals tun. Außerdem sollte man das nicht wegen Übertragung möglicher Krankheiten wie Hepatits. Aber man kann seine Milch ja auch spenden wenn sie untersucht wurde für Kinder die keine Mumi bekommen...

Was möchtest Du wissen?