Woher kommt es, daß einem beim Kopfstand schlecht/übel wird?

3 Antworten

Ursachen kann es viele haben. Ich hatte ähnliche Erscheinungen, als ich noch Amalgam im Mund hatte... Grundsätzlich gilt bei so heftigen Nebenwirkungen bei Asanas: nur bis zur (Schmerz-)Grenze gehen, nicht darüber. Yoga sollte leicht gehen. Wenn dem nicht so ist, dann ist das jeweilige Verfahren (noch) nicht dran, sondern irgend ein anderes. Gute Vorbereitungen für den Kopfstand sind: Uddiyana Bandha, Nauli Kriya, Kobra, Zange, Schulterstand, Lotossitz. Wenn du irgendwann durch die Praxis des Kopfstandes die Wirkungen eines voll energetisierten Scheitelchakra genießen willst, mußt du sowieso vorher die darunter liegenden Ebenen entwickelt haben. Den Lotossitz kannst du übrigens bei den meisten sitzenden Tätigkeiten -nebenbei- üben.

Das kann am Anfang ganz normal sein, denn mit den Kopfstand steht regelrecht alles auf dem Kopf, da kann einem schon bei dem Gedanken, dass sich ein paar Sachen verändern "schwindlig werden". Das löst einiges aus,Umbruch. Ich selber bin kein Freund von Kopfstand, denn für das Genick und Wirbelsäule ist er nicht so gut. Denn im Genick, Atlaswirbel laufen die ganzen Nervenbahnen zusammen.

Am besten stellst du deiner Yogalehrerin diese Frage. Sie kennt dich ja, und kann dir sicherlich einen Tipp geben. Folgendes würde ich als Yogalehrer in Betracht ziehen: - hast du vorher lang genug nichts gegessen (manchmal kann voller Magen im Kopfstand zu Schwindel führen) - Liegt dein Kopf richtig? Wenn du den Kopf zu weit vorne oder hinten hast, hat das eine Auswirkung. - Ist dein Gewicht hauptsächlich auf den Ellbogen? Zuviel Gewicht auf dem Kopf kann den Rückemarkskanal belasten. - Bist du entspannt? Atmest du tief mit dem Bauch. Meist hilft die tiefe ruhige Bauchatmung auch gegen jegliche Form von Schwindelgefühlen.

Wenn da all das beachtest, kann es trotzdem sein, dass der Körper sich an die Umkehrhaltung gewöhnen muss. Nach 4-8 Mal Kopfstandübung solltest du aber kein Schwindelgefühl mehr haben.

Einige Tipps zum Kopfstand findest du übrigens unter http://www.yoga-vidya.de/de/asana/kopfstand.html

Ich wünsche dir weiter viel Freude beim Yoga.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer
Bilduntertitel eingeben... - (Übelkeit, Yoga, Kopfstand)

Was möchtest Du wissen?