Wirkt eines dieser Medikamente Blutverdünnent?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nichts davon ist blutverdünnend.

Danke für den Stern!

Die von Dir angeführten Medikamente sind alle nicht blutverdünnend. Tetrazepam ist m.E. nicht mehr im Handel.

Soweit ich das beurteilen kann, nein.

Ich hoffe aber sehr, dass du nicht vorhast, diese Medikamente in Kombination einzunehmen ....

Vielen Dank für deine Antwort und dir Zurkon natürlich auch.

Der Hintergrund ist, dass ich mir bald ein Tattoo stechen lassen werde und ich aber chronisch schwer krank bin. Abgesehen von Nr. 5, 6 und 9 nehme ich alle in Kombination und das leider auch schon länger. Die anderen Drei sind variabel. Nr. 5 werde ich fürs Tattoowieren brauchen, da ich leider Muskel/Nervenzuckungen habe. Nr. 6 wird bei mir als Morphinverstärker und u.a. durch Wechselwirkung als Muskelrelaxans verwendet. Tetrazepam ist ja seit August leider nicht mehr zu bekommen und ich werde meine letzten gut gehüteten Tabletten davon für das Tattoo brauchen.

Ich bin parallel auch schon auf der Suche nach einen lokal Anästhetikum, dass die Haut betäubt, da ich nicht sagen kann wie lange ich das Tattoowieren ohne Pause aushalten kann, auch wenn ich eine hohe Schmerzgrenze habe.

@Pluton89

Wenn ich mir das so anhöre: Lass dir ein Henna-Tattoo aufmalen.

@Pangaea

Ich hab keine Angst oder nen Problem mit dem Tattoowieren, nur die Chefin von Laden meinte halt, dass jeder die Schmerzen anders verkraftet. Es gäbe wohl Reaktionen bis hin zu Schüttelfrost usw. Mein Tattoo will ich in einer Sitzung fertig haben und das hängt allein davon ab wie ich es aufnehmen werde. Die ganze Sache ist nunmal nicht billig und eine weitere Sitzung kostet schonmal allein 50€ für den neuen Termin. Für mich kommt extra ein besonderer Tattoowierer in den Laden.

Novalgin, Morphin,Diazepam sind nicht blutverdünnend,bei den anderen weiss ich es nicht.

Was möchtest Du wissen?