6 Antworten

Wenn ich mir deine bisherigen Fragen so durchgelese, machst du dir ständig Gedanken über irgendwelche körperlichen Gebrechen, Schäden oder ähnliches.

Sei es, daß die Wirbelsäule bricht oder du dir die Haare oder die Hand beim Heben ausreißt. Also irgendwie gibt mir das schon zu denken.

Nun zu deiner Frage:

Der menschliche Körper hält verdammt viel aus. Insbesondere unsere Knochen sind so gebaut, dass sie leicht, aber dennoch stabil sind. Trotzdem kann zuviel oder falsche Belastung einen Knochen frakturieren lassen. Außerdem sollte man nicht nur an die Knochen denken, sondern auch an diw Muskeln, Sehnen, Bandscheiben etc.

Wenn man jung und gesund ist, passiert beim Bücken in der Regel nichts. Bei älteren Menschen - insbesondere bei Osteoporosepatienten kann bloßes Bücken Wirbelkörper brechen lassen - und manchmal braucht es nicht mal das.

Also: bewege dich im "normalen Rahmen" und alles ist gut. Belastung im Übermaß ist selten gut.

Ich weis nicht was zurzeit los ist zurzeit bin ich auf so einen Trip mit den Körper und alles auszutesten und so... aber langsam geht es auf den Körper

@Densd99

Das meinte ich damit. Wenn du merkst, es tut dir nicht gut, dann schalte einen Gang zurück.

Nein, das wirst du durch reines vor und zurückbeugen nicht schaffen. Da braucht es schon ein größeres Trauma.

nein die bricht dadurch nicht

Man kann sich natürlich die Wirbelsäule brechen aber das sie abbricht ist eher nicht der Fall da wäre es schon ein tödlicher Unfall

Nein, die Wirbelsäule bricht nicht so leicht. Wenn du es mit den Gewichten übertreibst bekommst du eher einen Bandscheibenvorfall.

Aber wie ist es mit den Biegen also runter gehen mit den Kopf und der Brust. ?

@Densd99

Dabei findet die Biegung ja zwischen den Wirbeln auf den Bandscheiben statt. Dass dabei einer der Wirbel bricht, ist meiner Meinung nach fast unmöglich. Viel eher wird eine der Bandscheiben "rausgedrückt" durch die starke Biegung - Bandscheibenvorfall. In jedem Fall ist beides sehr unangenehm und kann schwere Folgen haben.