Wieso gibt es bei Ferrero eine Sommerpause?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit sie eine künstliche Verknappung erzeugen und die Nachfrage steigern. Mit den Temperaturen hat das weniger zu tun, dann die meisten Läden sind klimatisiert und dann würde ja im Sommer keine Schoki mehr verkauft werden.

Deswegen konnte ich es mir auch nicht vorstellen, dass es wegen der Temperaturen so seien soll ;)

Genau, sie wollen sich wichtig machen damit!

eine geschickte Kombination aus Marketingstrategie (Verkanppung einer Ware) und auch zur Sicherung der Qualität, da im Sommer es Probleme mit der Schokolade geben könnte. Dass dieser zweite Aspekt vielleicht nachrangig ist, zeigt sich schon dadurch, dass andere Schokoproduzenten die Temperaturen als nicht so gravieren ansehen, um das Produkt im Sommer aus den Regalen zu nehmen.

Einerseits ist es ein Marketingtrck. Andererseits bekommt es der Scukolade schlecht wenn sie sehr erhitzt wird. Kühlen ist auch keine Lösung, weil das mag Schokolade auch nicht. Die ganzen Trasportwege und Lager zu klimatisieren wäre dagegen ziemlich teuer.

damit die "alte" Ware verkauft wird und Neue produtziert werden kann! Die Inhalte vom Ü- Ei kommen ja nicht aus dem Haue Ferrero, müssen also erst mal Vertriebe gefunden und Spielzeuge hergestellt werden. Bei Mon Cherie ist es wohl die Kirsche die es ja nicht das ganze Jahr gibt.Um die Kosten dafür gering zu halten werden die Pralienen nur im Sommer hergestellt und im Winter verkauft...

ich entferne ein e bei Chérie ;-)

DH, die Antwort ist plausibel...

verkaufstrategie würde ich meinen. im sommer hat man nicht den appetit auf solche sachen. die würden in den regalen liegen bleiben. wenn dann die neue ware kommt, stürzen sich die leute wieder darauf und kaufen um so mehr. das ist wie bei lebkuchen. wenn es die das ganze jahr gäbe, wäre man sie leid. wenn sie dann in den regalen sind wird wieder gekauft

DH, kling logisch

Was möchtest Du wissen?