Wieso gibt es bei Ferrero eine Sommerpause?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit sie eine künstliche Verknappung erzeugen und die Nachfrage steigern. Mit den Temperaturen hat das weniger zu tun, dann die meisten Läden sind klimatisiert und dann würde ja im Sommer keine Schoki mehr verkauft werden.

Deswegen konnte ich es mir auch nicht vorstellen, dass es wegen der Temperaturen so seien soll ;)

Genau, sie wollen sich wichtig machen damit!

verkaufstrategie würde ich meinen. im sommer hat man nicht den appetit auf solche sachen. die würden in den regalen liegen bleiben. wenn dann die neue ware kommt, stürzen sich die leute wieder darauf und kaufen um so mehr. das ist wie bei lebkuchen. wenn es die das ganze jahr gäbe, wäre man sie leid. wenn sie dann in den regalen sind wird wieder gekauft

DH, kling logisch

Nach der Sommerpause haben Ferrero-Produkte einen anderen Preis. Das ist aber nur zufällig so :))

Einerseits ist es ein Marketingtrck. Andererseits bekommt es der Scukolade schlecht wenn sie sehr erhitzt wird. Kühlen ist auch keine Lösung, weil das mag Schokolade auch nicht. Die ganzen Trasportwege und Lager zu klimatisieren wäre dagegen ziemlich teuer.

Die notwendige Sommerpause ist eine reine Marketingerfindung, genau wie die Behauptung, daß die Kirschen aus dem Piemont kommen und eine junge, attraktive Frau für nichts anderes bezahlt wird als Kirschen zu testen.

Sehr richtig!

(Als ob es ein Problem wäre, Schokolade im Sommer zu kühlen...haha!)

Ich vermute: Der Riesenkonzern hat irgendwann bemerkt, dass die Nachfrage im Sommer nachlässt und aus der Not eine Tugend gemacht.

Kompliment an die Marketingabteilung!

Was möchtest Du wissen?