Wie spürt man ob man oder jemand mit einem Fluch belegt ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn in Märchen, Sagen, Legenden usw Flüche ausgesprochen werden, geschieht das meist spektakulär - mit großem Brimborium.

In der Praxis des täglichen Lebens jedoch läuft das mit den "Flüchen" viel unspektakulärer - dafür aber trifft es nicht nur sehr vereinzelte Prinzen oder Prinzessinnen, sondern fast jeden Menschen in irgendeiner Weise - oder auch mehrfach:

1. Die Mutter sagt zum 7-jährigen Sohn: "Ich hoffe sehr, DU wirst mich nicht verlassen, so wie dein liebloser Vater es mit mir getan hat". Und schon ist der Sohn mit einem "Fluch" belegt - weil es ihn unter dem entstehenden Loyalitätskonflikt seelisch zerreißt und er schizophren wird.

2. Der Vater sagt zum 8-jährigen Sohn: "Nach deinem Abitur wirst du - wie ich - Medizin studieren und der beste Chirurg werden, den dieses Land je gesehen hat - dafür werde ich sorgen!" - und schon ist der Sohn mit einem Fluch belegt, weil er die nächsten 18 Jahre unter dem Druck der Erwartung des dominanten Vaters die meisten und wesentlichen eigenen Bedürfnisse, Gefühle, Lebensimpulse unterdrücken, verdrängen muß und sich damit von sich selbst und seiner inneren tieferen Wahrheit abtrennt und SO keinesfalls ein glücklicher Mensch werden kann. Genauso wie schon sein Vater und davor dessen Vater... Alle Opfer der Kollekitiven Zivilisations-Neurose. (siehe mein GF-Tipp).

DANKE, Du hast ja so RECHT!

Hallo, ich weiß nicht,was Ihr für Erfahrungen gemacht habt, aber wenn man Verflucht ist, ist man niemals allein.Manchmal kann man sogar spüren oder fühlen dass jemand da ist. Es streift uns dann ein eiskalter Hauch.Man kann mit Hilfe von Hypnose oder einem guten Arzt in sich selbst hineinsehen, das ist kein Quatsch,das ist Tatsache. Keiner weiß, ob er Verflucht ist oder nicht, wenn man diese Dinge nicht kennt.Wenn man plötzlich alles was man anfasst,nur noch Pech bringt.Dann reagiert man auf die falsche Beeinflussung,den Dunklen Schatten,den man bei sich hat.Es gibt zwischen Himmel und Erde Dinge die kann man nicht erklären, aber sie funktionieren.Hol Dir Hilfe,Frage jemanden der Dich nicht kennt( ältere Dame die Besprechungen macht,z.Beispiel).Damit Du es erfährs oder lass es per Hypnosearzt feststellen.Sage ihn aber vorher nicht den genauen Grund nur ein Stichpunkt,das Du mal wissen willst ob Du allein bist oder nicht.Von wem der Flucht kommt kann man oft per Hypnose sehen.Oder man weiß selbst, wer ein Abgrundtief hasst.Voodoo-Puppen sollte man lieber außer vorlassen, damit wurde schon mehr als genug Unfug gemacht.

Wenn man jemanden etwas böses wünscht, dann kommt es zu einem zurück.

Und ich glaube nicht an Voodoo. Allerdings kann es passieren, dass du dich da zu sehr hinein steigerst und dir tatsächlich was passiert.

In vergangenen Zeiten half man sich mit bestimmten Kräutern, denen man eine Zauberwirkung zusprach, gegen bösen Zauber. Dazu kannst Du dich mal in eine Bücherei oder in den Buchladen begeben, es gibt Bücher über diese Zauberpflanzen, sie wachsen auch heute noch in hiesigen Wiesen. Allerdings ist das alles eine Frage des Glaubens, bzw. des ABERglaubens.

Wenn dich jemand verflucht hat, dann passiert ihm nichts anderes wie jedem von uns einmal geschehen wird, er wird sterben, früher oder später, und sein Körper wird unter der Erde verrotten.

Ich frage mich ernsthaft, ob Du dich mit dieser Frage lustig machen willst oder ob Du dich nicht einfach mit den falschen Dingen beschäftigst und dir völlig leichtgläubig Angst machen lässt.

geh zum Hexenladen in deiner nähe...die liest dir was aus dem Wodoobuch vor... :o)

Was möchtest Du wissen?