Wie reagiert man richtig, wenn das Kind in eine Glasscherbe tritt?

3 Antworten

Generell: Das ist genau das Verkehrteste, was man machen kann. So kann kein Arzt mehr feststellen, WIE der Fremdkörper im Körper saß, WAS da im Einzelnen verletzt sein kann, wie tief die Wunde wirklich ist. Oftmals wird durch das Herausziehen durch Laien die Verletzung noch verschlimmert. Am Besten ist, den Fremdkörper im Körper lassen, möglichst fixieren, so dass er seine Lage nicht durch Bewegungen verändern kann, und dann ab zum Arzt.

Vorredner hat Recht. Außerdem sollte überprüft werden, ob es einen aktuellen Tetanusschutz gibt, wenn nicht sollte bei solch einer Verletzung in jedem Fall geimpft werden.

Wir wissen hier alle nicht, wie gross die Scherbe war und wie tief sie in den Fuss eingedrungen war.

Ich würde normalerweise auch erst einmal die Scherbe herausziehen und es bluten lassen, damit der Dreck gleich mit "herausgespült" wird.

Sicher kann es sinnvoll sein zum Arzt zu gehen, aber doch nicht wegen jeder Scherbe im Fuss!

Und gegen Tetanus sollte eigentlich JEDES Kind geimpft sein, denn kleine Verletzungen im Freien sind immer mal möglich.

durch das rausziehen der scherbe kann innenliegendes gewebe verletzt werden!!!!

Was möchtest Du wissen?