Wie oft kann in der armbeuge ein zugang gelegt werden?

5 Antworten

du meinst im ambulanten bereich oder? dass man jeden tag den gleichen arm benützt bzw. auch noch die gleiche vene ist theoretisch kein problem. es kommt natürlich auch darauf an,ob die vene das mitmacht oder relativ schnell "schlapp macht",und auch darauf was dort überhaupt infundiert wird. z.b. kochsalz oder eine chemotherapie,da besteht natürlich ein großer unterschied,und es noch viele harmlosere sachen,die auch nicht gerade schonend für die gefäße sind. also,prinzipiell möglich,aber wenn es noch andere "ausweichmöglichkeiten",sprich mehrere gute venen zur auswahl gibt,so wird nicht immer an der gleichen stelle bzw. am gleichen arm gestochen.

Genau, im ambulanten bereich. Ich hatte angst, dass die infusion dann am handrücken gelegt wird, wenn man schon in jeder armbeuge eine hatte. Danke für die antwort!

@Jana15

gerne :) alles gute dir.

Dir wird ein Zugang gelegt und dieser bleibt so lange, bis Du keine Infusionen mehr brauchst!

Nein, wenn er danach immer wieder raus kommt, da man nicht im krankenhaus ist

Falsch. Gibt leute die es nicht vertragen oder sehr schnell entzündet wie zb bei mir. Max 2 Tage dann hab ich schmerzen

Kommt drauf an wie du es verträgst^^

Normal kann es paar tage drin bleiben.

Aber gibt viele andere stellen an denen man Zugang machen kann

Das lässt ich immer am selben Zugang machen. Der Anschluss bleibt dan drin.

Man wird nur dann eine andere Vene anstechen wenn die Vene kaputt geht.

Was möchtest Du wissen?