Wie kann ich an einem Kermi-Heizkörper zum Reinigen das Abdeckgitter entfernen?

3 Antworten

Auf jedem Seitenteil befindet sich das Kermi Logo aus weißem Plastik. Dieses Logo steckt mit 2 Stiften in der Seite drin(nicht sichtbar von außen), von der der eine Stift durch Anheben herausgezogen werden kann. Der andere Stift muss durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn, wie eine Schraube herausgedreht werden. Nun hängt das Seitenblech nur noch oben in den beiden Aufhängungen an dem oberen Blech fest. Das Seitenblech kann unten vom Heizkörper ein Stück entfernt werden, die oberen Einhängungen ausgehängt werden und man hat das Seitenblech in der Hand. Auf beiden Seiten gemacht, kann man das obere Blech einfach abnehmen.

Auf jedem Seitenteil befindet sich das Kermi Logo aus Plastik. Man kann dieses Logo auf einer Seite anheben und das ganze Logo dann gegen den Uhrzeigersinn, wie eine Schraube herausdrehen. Dann muß man das Seitenblech unten zur Seite schwenken und hakt damit die obere Abdeckung aus. Auf beiden Seiten gemacht, kann man das obere Blech einfach abnehmen.

erkundige dich mal beim klemptner oder fachhandel für heizkörper,denn jeder ist anders zu reinigen, meine heizkörper zu hause kann ich oben die platte abschrauben und bei meiner kollegin muß das seitenteil entfernt werden

Zwei Heizkörper im Reihenhaus werden nicht richtig (garnicht) warm, wodran kann das liegen?

Hallo, wir haben ein kleines Reihenmittelhaus. Mit Keller haben wir 4 (5 Spitzboden) Etagen. Vor 2 Jahren haben wir den Spitzboden ausgebaut und einen zusätzlichen Heizkörper dort einbauen lassen und seit dem funktioniert alles nicht mehr so richtig.

Die Heizungsanlage wurde vor 1,5 Jahren erneuert. Leider haben uns die Monteure zur Einstellung nicht viel erklärt und ich fühle mich bei denen nicht besonders gut beraten.

Von der Anlage gehen 2 Heizwege ab. Auf jeder Seite sind gleich viele Heizkörper angeschlossen. Der hintere zur Gartenseite hin funktioniert einwandfrei. Die Heizkörper auf der Gartenseite werden alle, in jeder Etage gleichmäßig warm.

Der Heizweg zur Vorderseite des Hauses macht uns aber Probleme. Erdgeschoss ist noch gut, 1 Etage geht auch noch wobei man da schon einen Wärmeverlust bemerkt , 2 Etage nur noch lauwarm und Spitzboden eiskalt. Selbst die Rohre zum Spitzboden sind eiskalt.

Nun gabe es mit dem Heizkörper im Spitzboden von Anfang an Probleme. Wir haben sie von unserer Heizungsfirma ainbauen lassen die auch die neue Anlage eingebaut hat. Kurz nach dem Einbau machten die Heizkörper in der 2 Etage und im Spitzboden knallende Geräusche. Die Firma meinte das Vor und Rücklauf vertauscht wären und haben ein anderes Ventil eingebaut. Doch damit scheint es ja nicht getan zu sein. Der Heizkörper in der 2ten Etage knallt immmer noch mal wenn er auf 3 steht. Wenn man am Thermostat dreht ist es zwar vorbei aber das kann ja nicht richtig sein. Der Heizkörper im Spitzboden wurde (letztes Jahr) mal warm aber jetzt wieder garnicht. Entlüftet haben wir mehrmals und auch der Wasserdruck ist ok.

Ich bin am Überlegen mir eine andere Firma zu holen die sich das mal anschaut. Oder sollte ich die gleiche Firma nehmen weil die ja den Einbau gemacht haben?

Danke und VG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?