Wie funktioniert ein Sandbett?

1 Antwort

Hallo, nun ich habe schon mit diesen Betten (sie heißen 'Clinitron') gearbeitet und grundsätzlich funktioniert es eben so: Im Sandbett (Clinitron-Bett) wird Porzellansand aufgewirbelt, so der Auflagedruck kleiner wird als der Druck in den Haargefäßen. Es findet Anwendung bei großflächigen Dekubiti und Verbrennungen, wobei hier gleichzeitig die Möglichkeit zur Kühlung besteht.

Also grundsätzlich liegt man da schwereloser drin (ist am Anfang angenehm und lustig, aber über längere Zeit nicht) damit die entsprechende Stelle heilen kann. Oft sind vorher auch Operationen (Schwenklappen) erfolgt, um den Dekubitus zu schließen.

Diese Betten werden in aller Regel auch nur dann eingesetzt (weil sie sehr teuer sind), wenn eine Druckentlastung der entsprechenden Stelle bei normaler Lagerung kaum möglich ist.

Was möchtest Du wissen?