Wie bringt man einer direkten Kollegin schonend bei, dass man ihr Parfum nicht ausstehen/riechen kann?

5 Antworten

Da ist sicher Moschus drin. Ich würde es ihr sagen, ganz lieb und nett. Ist nicht einfach, aber Du musst das tun, einzige Überlebenschance für Dich.

Was machst du dann, wenn es die Chefin ist. Dies kenne ich. DH

@Brigitta

Diese Moschus-Parfumierung kam mir vor, wie in einem Tempel!

Es gibt Menschen, die empfindlicher als andere auf Parfum- und Duftstoffe aller Art reagieren; wahrscheinlich gehörst du dazu. Und auch wenn es nur bei dieser einen Kollegin der Fall ist: Vielleicht ist es das Beste, sie in einer ruhigen Minute, wenn ihr unter euch seid, einfach mal daraufhin anzusprechen. Ich könnte mir vorstellen, dass sie zunächst überrascht sein, aber sehr schnell auch mit Verständnis reagieren wird, wenn du ihr sagst, wie sehr dich das beeinträchtigt. Du hast ja nichts gegen sie, sondern nur gegen ihren Designer-Duft...;-) (das Problem ist ja übrigens, dass sich die eigene Nase irgendwann zu sehr an den Duft gewöhnt, man ihn selbst kaum noch wahrnimmt; so wird es auch bei dieser deiner Kollegin sein....)

Gefallen muss Dir ihr Parfum nun nicht, aber wenn es zuviel ist, würde ich sie direkt darauf ansprechen. Wahrscheinlich riecht sie es selber gar nicht mehr, weil sie sich schon zu sehr an den Duft gewöhnt hat.

Ich würde auch sagen, dass Du mit Ihr einmal ganz offen reden solltest. Oder Du schenkst Ihr einfach einen Duft, den Du auch ertragen könntest. Dazu kannst Du Dich unter http://www.duftland.com umschauen, denn dort gibt es eine riesige Auswahl an originalen Markendüften zu Preisen, die teilweise bis zu 60% reduziert sind!!!

Kommt darauf an, wie gut du die Kollegin kennst. Wenn du ständig in ihrer nähe arbeiten musst, würde ich auf jeden Fall über mein Problem mit ihrem Parfüm reden. Bevor es sich zu sehr verhärtet. Ich wäre nicht beleidigt. Vielleicht ist sie selber nicht überzeugt von ihrem Parfüm und trägt es nur auf weil sie es selber Geschenkt bekommen hat.

Wespen im Wald vermeiden

Es wird ja nun wieder warm und bereits die letzten Sommer hatte ich immer mit aufdringlichen Wespen zu tun, wenn ich mal mit Freunden in den Wald ging um zu grillieren. Dass sie von Geruch des Essens angezogen werden ist klar, aber...

Sie gehen immer auf mich los! Ich hab schon diverse Methoden versucht um sie loszuwerden. Mal eine kleine Auflistung.

-Setze mich dort hin wo der Rauch besonders stark hinweht. -Qualme eine Zigarette. -Distanziere mich von Essensresten. -Trage kein Parfum mehr. -Sitze teils eingequetscht zwischen zwei "mutigen Helfern". -Verhalte mich ruhig, fuchtle nicht, etc. -renne in unbestimmte Richtung davon, bestimmt 50 - 100m

Meistens wird einem ja gesagt, man solle so tun als wären die Wespen gar nicht da. Wenn ich mich nicht bewege, fliegen sie mir aber manchmal in die Augen oder setzen sich auf mein Gesicht oder auf meine Arme. Während ich dann still beobachte und mich nicht einen Milimeter bewege, sehe ich wie sich ihr Hinterteil etwas auf und ab bewegt als ob sie zögern würde. Dann sticht sie zu, einfach so. Das mit dem "ruhig sitzen bleiben" hat sich also erledigt.

Wenn ich's nicht mehr aushalte, renne ich manchmal einfach davon, die Wespe verfolgt mich dann die ganze Strecke. Erst nach etwa 100m lässt sie sich eventuell abschütteln. Warum haben die's so auf mich abgesehen? Ich hab mal gehört, dass sie Angst riechen können und dann aggressiv werden. Aber wie kann ich das denn abstellen?

Im Internet findet man Tips um irgendwelche bestimmten Kräuter zu pflanzen, aber ich nehm ja nicht zu jedem Grillfest einen Zitronenbaum oder Lavendelstrauch mit. Ausserdem scheinen auch diese Dinge nicht oft zu helfen.

Gibt es einen wirklich wirklich wirksamen Spray für meine Haut oder einen Weg, dass ich diese gewissen aggressiv machenden Gerüche (durch Angst) nicht mehr aussende?

Ich bezweifle, dass es mein normaler Schweiss ist, der sie überhaupt anlockt, da ich kaum schwitze und der Bekannte von mir in Ruhe gelassen wird auch wenn er im Sommer schwitzt wie ein Wasserfall.

...zur Frage

Mädchen weckt bei mir Gefühle (verführt) und lässt mich dann im Stich...

Hallo liebe Community,

eine relativ kurze Fassung meines Problems: Ein Mädchen hat ganz am Anfang enorm viel Kontakt mit mir gehabt - auch körperlichen. D.h. ich massierte ihr die Hände, wir kuschelten oft und wir haben immer zusammen gelacht. Ich habe gemerkt, dass ich mich so langsam aber sicher in sie verliebt habe. Sie hat es schon etwas geahnt, hat mich auch dementsprechend lächelnd gefragt, ob ich in sie verliebt sei. Als ich ihr sagte, dass ich mir nicht sicher bin, war sie sehr schlecht drauf (sie sagte: Mach nicht weiter so!") aber wir reden eben immer noch und wir haben auch immer noch gelächelt, nur der körperliche Kontakt nahm ab. Sie fing an, mit mir emotionsvoller zu reden

Am nächsten Tag war sie fast am Heulen, ich fragte sie am Abend per whatsapp nach dem Grund. Sie sagte dass sie sich in jn. verguckt hat und es sich wünscht, dass die jeweilige Person die gleichen Gefühle zeigt. Ich konnte es nicht aushalten und schrieb ihr am gleichen Abend, dass ich mich in sie verguckt hatte. Das, was sie schrieb, war: "Mach nicht weiter so" und "Lass mich in Ruhe".

In den nachfolgenden Tagen redete sie noch mit mir, aber sie verabschiedete sich nicht mehr von mir... manchmal lächelt sie mich komisch an und wenn ich ne Klausur verhaue, macht sie sich sorgen.

vor zorn habe ich ihr am letzten tag von einem Mädchen erzählt, mit dem ich Kontakt aufbauen werde in den Ferien. sie hat sich für diese Person sehr interessiert aber als ich ihr die frage stellte: "Werden wir mal wie früher?", sagte sie: "Nein, ich glaube nicht, denn es gibt schon jemanden, für den ich mich interessiere." Vllcht. hat es sie angepisst weil ich über ein neues Mädchen berichtete und das war so ihre rache. auf jeden fall hat das mich fix und fertig gemacht, aber ich habe ihr sowohl einen brief geschrieben, in dem es heißt, dass sie für mich viel bedeutet und die Ferien (abstand) gut tun werden und das habe ich ihr auch mündlich gesagt.

Ich habe echt beschlossen abstand zu nehmen und habe in den Ferien nicht geschrieben. sie schrieb mich wie folgt so an: "Und, hat es mit dem Mädchen geklappt?"

Ich habe gesagt dass ich nix dazu berichten will...

Es macht mich aber kaputt wenn sie zu anderen menschen beim begrüßen körperlichen Kontakt hat (umarmen) und zu denen besser ist als zu mir. Erst sendet sie Signale aus, will von mir hören, dass sie "toll" ist, lässt mich an ihren haaren riechen und findet mich süß. Und dann nach meinem liebesgeständnis ist sie abweisend.

Ich kann sie nicht vergessen - was soll ich nach den Ferien tun? Auf verliebt tun, ihr tief in die Augen schauen? Wie Kann es sein, dass sie mich anmacht aber dann doch sagt, dass sie sich neulich in einen verknallt hat? Gibt es noch ne chance für mich, sie zu "bekommen"? sie ist immer noch nett zu mir und macht sich sorgen, aber ich vermisse den körperlichen Kontakt. :'(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?